Willkommen bei der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. wurde 1974 gegründet und ist damit die älteste Solidaritäts- organisation mit Kuba in Deutschland. Das Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Freundschaft zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kuba, zwischen den Völkern beider Staaten zu fördern und zu vertiefen. Die Freundschaftsgesellschaft besteht aus regionalen Gruppen und Ansprechpartnern. Sie bilden die Basis für alle Aktivitäten. Eine Mitarbeit ist natürlich auch für Nichtmitglieder möglich. Jedes Mitglied erhält die viermal im Jahr erscheinende Zeitschrift CUBA LIBRE kostenlos. Die letzten Ausgaben und weitere interessante Literatur sowie andere Materialien können im Shop der Bundesgeschäftsstelle in Köln erworben werden. Mit mehreren konkreten Solidaritätsprojekten unterstützen wir die Menschen und Einrichtungen in Kuba. Für Interessierte und zum Weitergeben kann hier das Faltblatt "Wir über uns" angesehen und ausgedruckt werden.


Wiederaufbau nach Hurrikan Matthew

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Drei Monate nachdem Hurrikan "Matthew" den Ostzipfel der Insel in der Provinz Guantánamo verwüstet hat, zog man auf Kubas Bilanz über das genaue Ausmaß der Schäden und den Stand des Wiederaufbaus.

Hurrikan Matthew verursacht hohe Schäden im Osten Kubas



25. Internationale Buchmesse, Kuba 2017
26. Internationale Buchmesse, Kuba 2017

Die XXVI. Internationale Buchmesse vom 9. bis 19. Februar 2017 in Havanna, mit dem Gastaland Kanada, war dem Intellektuellen Armando Hart gewidmet.

Berichte, Presse, Fotos:
Buchmesse Havanna



CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 1-17
Abschied von Fidel


Meilenstein auf dem Weg zu einer sozialistischen Gesellschaft

Erstmals nicht gegen die Aufhebung der US-Blockade gegen Kuba

EU schafft "Gemeinsamen Standpunkt" ab

Holzköpfe und Blutbäder

Mysterien des Mediengewerbes

Mangos, Limonen und Diskussionen

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV


Pressemeldungen

Die Migrationsverhandlungen zwischen Kuba und den USA

Wet foot, dry foot

Acht Tage bevor Trump sein Amt aufnahmen, kamen die 2014 gestarteten Verhandlungen über die Einreiseregelung kubanischer Emigrierender in die USA zum Abschluss.
14.02.2017: Berichte aus Havanna

»Man muss zum Horizont laufen«

Das Wichtigste ist, dass man dabei die Faust ballen kann. Ein Gespräch mit Daniel Viglietti.
13.03.2017: junge Welt

Projekt mit Zukunft

Kubas Sonderwirtschaftszone an der Bucht von Mariel wächst. In Havanna zogen am Donnerstag Regierung und Betreiber eine positive Bilanz.
13.03.2017: junge Welt

Zeitungskioske

Staat verpachtet Zeitungskioske an Privatverkäufer

In Kubas Hauptstadt Havanna wurde offenbar jüngst im Rahmen eines Experiments damit begonnen, die staatlichen Zeitungsverkaufsstände (Kioscos) an private Betreiber zu verpachten.
13.03.2017: Cuba heute


Boliviens Präsident Evo Morales

Bolivien: Präsident Evo Morales muss zur Tumor-OP nach Kuba

La Paz/Havanna. Boliviens Präsident Evo Morales wird nach Angaben kubanischer und bolivianischer Medien nach einer medizinischen Erstbehandung zu einer Operation nach Kuba zurückkehren müssen.
13.03.2017: amerika 21


Raúl Castro auf dem ALBA-Gipfeltreffen

Raúl Castro nennt Trumps Pläne "irrational"

Zum ersten Mal seit der Amtseinführug des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat Kubas Staatschef Raúl Castro dessen Politik im Rahmen eines ALBA-Gipfeltreffens Anfang März öffentlich kritisiert.
12.03.2017: Cuba heute


Zuckerernte in Kuba

Kuba rechnet mit guter Zuckerernte

Havanna. Die Zuckerproduktion auf Kuba kommt in diesem Jahr offenbar gut voran.
11.03.2017: amerika 21



Brücke über den Fluss Toa

Bau der Brücke über den Fluss Toa beginnt

Sie wird an der gleichen Stelle errichtet, wo die am 5. Oktober 2016 vom Hurrikan Matthew zerstörte Brücke stand.
10.03.2017: Granma




Abel Prieto, Kulturminister Kubas

Das Wichtigste heute ist die Mutlosigkeit zu stoppen

Ein Gespräch mit dem Kulturminister Kubas erinnert uns daran dass wir in einer Welt, in der einige uns weismachen, dass das revolutionäre Denken ins Museum gehöre "die Schlacht um das Bewusstein und um die Ideen gewinnen müssen".
10.03.2017: Granma



Privattaxi in Kuba

Streik der Privattaxis in Kuba: Transportsystem in der Krise

Erster großer Arbeitskampf seit Jahrzehnten in Kuba. Ausstand als Folge der Energiekrise. Staat will Regeln zum Schutz der Verbraucher aufstellen.
10.03.2017: amerika 21



Ehrung für Vilma am Internationalen Frauentag

Kuba eröffnet neue Bauernmärkte in Havanna

Rund acht Monate nach der Eröffnung der Bauernmärkte "Plaza Cerro" und "La Palma" will die Regierung drei weitere Einrichtungen dieser Art im Zentrum der Hauptstadt Havanna eröffnen.
09.03.2017: Cuba heute




Ehrung für Vilma am Internationalen Frauentag

Ehrung für Vilma am Internationalen Frauentag

Die unsterbliche Vorsitzende des Kubanischen Frauenverbandes (FMC) Vilma Espín Guillois wurde am Internationalen Frauentag in Vertretung des kubanischen Volkes von den Bewohnern Santiagos für ihren entscheidenden Beitrag zur vollen Gleichberechtigung der Frau geehrt.
09.03.2017: amerika 21


Esther Bejarano

Wegen der Musik

Wenn sie heute, hier auf Kuba, erzählen, wie sie sich vor Jahren kennengelernt haben, dann müssen die 92-jährige Esther Bejarano und der nicht einmal halb so alte Kutlu Yurtseven lachen.
08.03.2017: Der Freitag



Staats- und Regierungschefs von ALBA-Staaten beim Gipfeltreffen in Venezuela

Alba-Bündnis unterstützt Migranten und wählt neuen Generalsekretär

Caracas. Das linke Staatenbündnis Alba (Bolivarische Allianz für die Völker unseres Amerika) will seinen Unterstützungsfonds für lateinamerikanische Migrantinnen und Migranten außerhalb des Kontinents wieder aktivieren.
08.03.2017: Der Freitag


Sonderwirtschaftszone und Hafen in Mariel

Neue Fabriken für Cristal-Bier und Lebensmittel in Mariel geplant

Das kubanische Ministerium für Lebensmittelindustrie (MINAL) arbeitet gerade an der Konkretisierung von zwei neuen Fabrikprojekten mit ausländischem Kapital, die in der Sonderwirtschaftszone von Mariel (ZEDM) angesiedelt werden sollen.
07.03.2017: Cuba heute

»Veränderungen möglich«

Gipfeltreffen der Bolivarischen Allianz in Caracas setzt auf Frieden und Verständigung statt auf den Bau von Mauern.
07.03.2017: junge Welt

Cuba kompakt

Cuba kompakt
Cuba in der UNO – Zwei Siege, die zählen
Zum Tod von Fidel Castro
Die Tourismusindustrie steht an der Spitze der kubanischen Wirtschaft
Wir achten auf unser Wohl
15.12.2016: Cuba kompakt (pdf)

Buchtips


Raúl Castro / Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro
Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro ist einer der international am meisten beachteten Politiker der Gegenwart.
Seit 2006 gestaltet er – zunächst als Vertreter seines erkrankten Bruders Fidel, dann als vom Parlament gewählter Präsident Kubas – die Politik seines Landes. Zugleich agiert er erfolgreich in der Weltpolitik.
Dennoch gilt der Revolutionär und Staatsmann Raúl Castro noch immer als geheimnisvoll und undurchsichtig.

Presse und mehr: Raúl Castro Revolutionär und Staatsmann


Fidel Castro - Mein Leben

Fidel Castro - Mein Leben


Diese Autobiografie ist Castros politisches Vermächtnis! über 500 000 verkaufte Exemplare – der weltweite Bestseller erscheint in mehr als 20 Ländern.


mehr: Shop: Fidel Castro - Mein Leben