Mehrheit der Arbeiter auf eigene Rechnung

gewerkschaftlich organisiert



kubanischer Gewerkschaftsdachverband CTC

Mehr als 80 Prozent der 360.00 Cubaner, die auf eigene Rechnung arbeiten, sind nach von Prensa Latina veröffentlichten Daten in einer Gewerkschaft. Ende 2011 gab es auf der Insel 5.700 Gewerkschaftskomitees mit Arbeitern auf eigene Rechnung, die hauptsächlich in den Bereichen Verkauf von Lebensmitteln, Transport von Personen und Vermietung von Wohnungen tätig sind. Nach Aussage des Gewerkschaftsvorsitzenden Salvador Valdés gibt es keine Unterschiede zwischen den Mitgliedern des staatlichen Bereichs und denen auf eigene Rechnung, "denn das wichtigste ist die gewerkschaftliche Mitgliedschaft, die freiwillig ist, zu konsolidieren".


Einige dieser neuen Mitglieder die von "Granma" befragt wurden, betrachten die gewerkschaftliche Zugehörigkeit als eine Notwendigkeit. Einige betrachten sie als ihre Interessenvertretung und andere sehen in ihr eine Möglichkeit die existierenden Schwierigkeiten zu besprechen.

In den letzten Monaten sind Erleichterungen der Regierung in Kraft getreten, die Anreize für Formen der nicht-staatlichen Beschäftigung geben. Die Erweiterung der möglichen Berufe sowie Schritte zur Schaffung eines Großhandels sind einige der Maßnahmen. Zur Zeit werden den Arbeitern auf eigene Rechnung Lehrgänge angeboten, die sie im Bereich Steuern und Buchhaltung ausbilden.

cuba kompakt R.F., PL
Cuba kompakt, 15.03.2012


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

⇓ Anzeigen ⇓

Granma
Junge Welt - Probe-Abo
Soliarenas
Verlag Wiljo Heinen
PapyRossa Verlag
Melodie & Rhythmus
Antifaschistisches Infoblatt