Erklärung der CTC


(Central de Trabajadores de Cuba – Dachverband der Gewerkschaften)



Obwohl das neue Arbeitsgesetzbuch seit Monaten in Kraft ist, sind die Arbeits- und Anstellungsbedingungen, insbesondere bei privaten selbständigen Arbeitgebern, ein wichtiges Thema für unsere Leser/-innen. Das Büro zur Betreuung der Arbeitenden erreichten Anfragen, die das Entgelt und Überstunden betreffen. So stellte Francisco Martínez aus Guantánamo die Frage, wie letztere geregelt würde. Diesbezüglich erklärte der Zuständige Crecencio Hernández Escalona, was im Artikel 120 der Arbeitsgesetzbuch festgehalten ist: Grundsätzlich ist niemand verpflichtet, außerordentliche Arbeiten (Überstunden) zu verrichten, es sei den, dass das Gesetz dies in besonderen Fällen und zu bestimmten Zeiten zulässt. Er führt weiter aus, dass das Arbeitsgesetzbuch es aber auch nicht verbietet, Überstunden zu machen (vorausgesetzt, der Arbeitende ist damit einverstanden). Der Arbeitgeber geht jedoch das Risiko ein, sich in juristischen und disziplinarischen Verfahren verantworten müssen, wenn es zu einem schweren Unfall des Arbeitnehmers kommt, der auf Überarbeitung zurückzuführen ist.

Was wird verdient?

Auf die Vergütungen bezogen, wollte Oscar Santata aus Las Tunas Informationen über Nacht- und Feiertagszuschläge von medizinischen Bereitschaftsdiensten. Der Artikel 111, erläutert Escalona, legt fest, dass diejenigen, die durch ihre Funktion von der Erholung an Feiertagen ausgenommen sind oder die zur Arbeit eingeteilt wurden, das doppelte dessen als Gehalt erhalten, das ihnen durch die Produktion oder die geleistete Arbeitszeit – inklusive Zuschläge – an einem normalen Arbeitstag zustünde. Der Nachtzuschlag, den Oskar bezieht, sei ein solcher Zuschlag zum Gehalt, der in dem Gesetz geregelt sei, präzisiert er. Die offiziellen nationalen Gedenktage würden aber nicht doppelt vergütet, da sie keine Feiertage seien, an denen nicht gearbeitet werde.

Befristete Stellen

Über die Gehälter bei befristeten Arbeitsverhältnissen möchte die Espirituanerin Jessica Portal Rios aufgeklärt werden. Der Experte der CTC führt aus, dass die Gehälter denen der unbefristeten Mitarbeiter gleichgestellt sind und dementsprechend die gleichen Rechte und Pflichten vertraglich geregelt werden müssen.

Für diejenigen, die den Sozialdienst absolvieren, sind die Gehälter entsprechende dem Ausbildungsniveau und der Erfahrung geregelt.

cuba kompakt
Quelle: Trabajadores

Cuba kompakt, 15.07.2015


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

⇓ Anzeigen ⇓

Granma
Junge Welt - Probe-Abo
Soliarenas
Verlag Wiljo Heinen
PapyRossa Verlag
Melodie & Rhythmus
Antifaschistisches Infoblatt