Antikubanische Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung


Am 26. und 27. April 2007 fand eine von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte antikubanische Konferenz in Berlin statt.

Terrortreff; Frank Calzon - Carlos Alberto Montaner

Pinochet-Chic
Oder die siamesischen Präsidenten-Zwillinge:
Nachbetrachtungen zur »Kuba-Konferenz« der Konrad-Adenauer-Stiftung

Auf einer lange vorbereiteten Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung wurden bis Freitag in Berlin »gemeinsame Inititiativen« für ein Kuba nach Castro gesucht (siehe jW vom Wochenende). Gefunden wurde alles mögliche, was viel über die Konferenzteilnehmer verriet, allein: Die »künftige Demokratie« wollte sich im Plenarsaal der Stiftung nicht blicken lassen.
30.04.2007: junge Welt

Reaktion in der Defensive
»Kuba-Konferenz« der Adenauer-Stiftung weitgehend ergebnislos

Am Ende nahmen die Teilnehmer zumindest eine Gewißheit mit nach Hause: Es wird in absehbarer Zukunft nicht zu einer Verschärfung der EU-Position gegenüber Kuba kommen.
28.04.2007: junge Welt


Viva Cuba Socialista

Viva Cuba Socialista
Erste Demonstranten vor Konferenzbeginn

Solidarität mit Cuba

Solidarität mit Cuba
Schluß mit dem Bush-Terror

Teilnehmer der antikubanischen Konferenz

Teilnehmer der antikubanischen Konferenz
Schleichweg zur Adenauer-Stiftung

Konferenzteilnehmer von der Konrad-Adenauer-Stiftung

"Seeking Common Initiatives"
Vor der Konrad-Adenauer-Stiftung

Hilflose Kubafeinde: Frank Calzòn (2.v.l.)

Hilflose Kubafeinde
CIA-Veteran Frank Calzòn (2.v.l.)

Frank Calzon auf Rückzug - Provokation beendet

Frank Calzon auf Rückzug
Provokation beendet

Hilflose Kuba-Feinde

Mit den Rufen »Gusano« (Wurm) und »Mörder« haben rund 80 Demonstranten Mittwoch früh den Exilkubaner Frank Calzón vor dem Gebäude der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin empfangen.
24.04.2007: junge Welt

Protest gegen Hetzveranstaltung in Berlin: "Viva Cuba Socialista!"

Rund 150 Menschen versammelten sich heute morgen vor dem Berliner Sitz der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung, um dort lautstark gegen eine von der aus Steuergeldern finanzierten Parteistiftung veranstaltete und von der deutschen Bundesregierung unterstützte Konferenz unter dem Titel "Democracy in Cuba".
24.04.2007: Red Globe

Bundesregierung will dumm bleiben

»Menschenrechtsbeauftragter« Nooke darf offizell auf antikubanischer Konferenz auftreten.
Solidaritätsgruppen wollen am Mittwoch gegen das Spektakel protestieren
24.04.2007: junge Welt

Gekaufte Verschwörer

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet eine weitere Konferenz zur »Zukunft« Kubas
23.04.2007: junge Welt

Solibewegung ruft zu Protestkundgebung gegen antikubanische Konferenz in Berlin auf

20.04.2007: Red Globe

Schüler der Terrorakademie

In Berlin findet Ende April eine Anti-Kuba-Konferenz statt. Einer der Hauptteilnehmer, Carlos Alberto Montaner, hat seine CIA-Vergangenheit »vergessen«
28.03.2007: junge Welt

Mafia- und Terroristenkonferenz im April in Berlin

Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet die Konferenz, Bundesaußenminister Steinmeier (SPD) und EU-Parlamentspräsident McMillan-Scott übernehmen gemeinsam den Vorsitz, die USA-Regierung bezahlt sie.
22.03.2007: Kommunisten online

Ein Fall für den Staatsanwalt

Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt antikubanische Konferenz in Berlin
21.03.2007: Neue Rheinische Zeitung

Terrortreff

Gegner Kubas laden für Ende April zu einer internationalen Konferenz nach Berlin ein. Unter den angekündigten Gästen befindet sich eine Reihe antikubanischer Aktivisten zumeist aus den USA, deren Verbindungen zu terroristischen Gruppen und Personen belegt sind.
16.03.2007: junge Welt



Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

⇓ Anzeigen ⇓

Granma
Junge Welt - Probe-Abo
Soliarenas
Verlag Wiljo Heinen
PapyRossa Verlag
Melodie & Rhythmus
Antifaschistisches Infoblatt