Solidarität mit Kuba

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. wurde 1974 gegründet und ist damit die älteste Solidaritäts- organisation mit Kuba in Deutschland. Das Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Freundschaft zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kuba, zwischen den Völkern beider Staaten zu fördern und zu vertiefen. Die Freundschaftsgesellschaft besteht aus regionalen Gruppen und Ansprechpartnern. Sie bilden die Basis für alle Aktivitäten. Eine Mitarbeit ist natürlich auch für Nichtmitglieder möglich. Jedes Mitglied erhält die viermal im Jahr erscheinende Zeitschrift CUBA LIBRE kostenlos. Die letzten Ausgaben und weitere interessante Literatur sowie andere Materialien können im Shop der Bundesgeschäftsstelle in Köln erworben werden. Mit mehreren konkreten Solidaritätsprojekten unterstützen wir die Menschen und Einrichtungen in Kuba. Für Interessierte und zum Weitergeben kann hier das Faltblatt "Solidarität mit Kuba" angesehen und ausgedruckt werden.



Aktuell
Staatsstreich in Bolivien

Informationen über verletzte Kokabauern

Polizei und Militär in Bolivien greifen Demonstration von Kokabauern an, mehrere Tote

Cochabamba. Bei einer Demonstration von Kokabauern in Sacaba nahe der Stadt Cochabamba im Zentrum Boliviens sind am Freitag bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften fünf Protestierende getötet worden, zahlreiche Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.
16.11.2019: amerika 21


Politischer Rat der ALBA-TCP

Politischer Rat der ALBA-TCP verurteilt Staatsstreich und ruft zur Verteidigung Boliviens auf

Die Mitgliedsländer des regionalen Blocks verabschiedeten eine Schlusserklärung, in der der Staatsstreich gegen die Regierung von Evo Morales Ayma, Präsident des Plurinationalen Staates Bolivien, entschieden verurteilt wird.
15.11.2019: Granma

El Alto steht auf

Boliviens indigene Bevölkerung wehrt sich gegen den Putsch der Rechten und Rassisten. Eindrücke aus den letzten Tagen.
15.11.2019: junge Welt

Evo Morales - Telesur

Evo und Bolivia stören das Imperium

Wenn noch jemand an der Beteiligung der aktuellen Regierung der USA und der OAS an der Organisation des Putsches in Bolivien Zweifel haben sollte, gehe er auf das Twitter Konto von Donald Trump und dort wird er lesen: "Diese Ereignisse senden ein starkes Signal an die unrechtmäßigen Regime in Venezuela und Nicaragua".
14.11.2019: Granma


Evo Morales - Volveremos y seremos Milliones

Fünfter Tag nach Putsch in Bolivien: Evo Morales versicherte, dass Putsch gegen ihn von den USA ausging

Der rechtmäßige Präsident Boliviens klagte an, dass die Streitkräfte und die Polizei seines Landes mit Kugeln auf das mobilisierte Volk schießen würden. Der indigene Führer, der sich im Exil in Mexiko befindet, betonte, dass man "das Volk nicht mit Waffen zum Schweigen bringt".
14.11.2019: Granma




Evo Morales - Telesur

Vierter Tag nach Putsch in Bolivien

Das südamerikanische Land befindet sich in diesen Augenblicken angesichts des Machtvakuums nach dem Staatsstreich, der den Rücktritt von Evo Morales als Präsident zur Folge hatte, in einer schwierigen politischen Situation.
13.11.2019: Granma



Aktuell
Verurteilung der US-Blockade durch die UN-Generalversammlung:

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Pressemitteilung:
Nach UNO-Votum pro Kuba: Schluss mit der heimlichen EU-Kumpanei mit der US-Blockade!

Am 7. November 2019 hat die UN-Generalversammlung mit überwältigender Mehrheit die Beendigung der Handels-, Wirtschafts- und Finanzblockade der USA gegen Kuba gefordert.
07.11.2019: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bundesvorstand


Außenministers Kubas, Bruno Rodríguez Parrilla

Bruno Rodríguez: Kuba ist das Opfer des ungerechtesten, schwersten und langwierigsten Sanktionssystems gewesen, das gegen ein Land angewendet wurde

Rede des Außenministers Kubas, Bruno Rodríguez Parrilla, bei der Präsentation des Resolutionsentwurfs "Die Notwendigkeit, die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der Vereinigten Staaten von Amerika gegen Kuba zu beenden" in New York am 7. November 2019, "61. Jahr der Revolution".
02.11.2019: Bruno Rodríguez Parrilla vor der UNO-Generalversammlung


Unblock Cuba - Victoria
Fotogalerie:

Unblock Cuba

#UnblockCuba - Kampagne "Schluss mit der US-Blockade gegen Kuba"

#UnblockCuba 2019



Kampagne "Schluss mit der US-Blockade gegen Kuba"
Unblock cuba
Material, Veranstaltungen, Berichte zur Kampagne, Presse: Blockade gegen Kuba



Buchtips - Neu im Sortiment / Neuerscheinung

Lektionen
der Geschichte

Lektionen der Geschichte


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
Lektionen der Geschichte


Kubas Internationalismus
Angola 1975–1991

Kubas Internationalismus - Angola 1975–1991


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop: Kubas Internationalismus
- Angola 1975–1991


Granma Internacional
November 2019

Granma Internacional November 2019

Sechs Jahrzehte des Hasses gegen Kuba

Reisen nach Kuba

Kuba ist nicht allein

Alicia wird ewig tanzen

Die "Chicago boys" in Chile

Festival Mozart Habana 2019

Imperialistische Aggression


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

25 Jahre Granma Internacional
deutschsprachige Ausgabe

Am 1. Mai 1994 erschien die erste Ausgabe der Granma Internacional in deutscher Sprache. In Kooperation mit der Redaktion der Granma Internacional in Havanna und dem Verlag 8. Mai in Berlin stellt die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba alle Ausgaben online zur Verfügung:
Granma-Gesamtarchiv
Mehr zum Jubiläum, Infos und Presse: Granma-Archiv
Online-Bestellformular: Granma Internacional bestellen



CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 3-19
Hände weg von Kuba und Venezuela


editorial

Blockade und Sanktionen töten

Solidarität ist überall

Ökonomie in Zeiten der Wirtschaftsaggression der USA

Pastors for Peace in Kuba

Geburtstagsfeier für die Granma Internacional!

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV



Pressemeldungen


500-jähriges Bestehen von Havanna im Capitol

Rede von Díaz-Canel: Havanna, Stadt des Friedens und der Würde

Worte des Präsidenten der Republik Kuba, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, während der offiziellen Begrüßung ausländischer Gäste zu den Feierlichkeiten zum 500-jährigen Bestehen von Havanna im Capitol, am 16. November 2019, «61. Jahr der Revolution».
18.11.2019: Granma


kubanische medizinische Fachkräfte in Bolivien

Sie kehren in Würde zurück

Mit der Ankunft von 207 kubanischen medizinischen Fachkräften, die sich in Bolivien aufhielten, in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages sind es nun 431 Rückkehrer in die Heimat, nachdem ein erstes Kontingent bereits am Samstag eingetroffen war.
18.11.2019: Granma


Tag der internationalen Solidarität mit Lateinamerika

Tag der internationalen Solidarität mit Lateinamerika

Unter dem Motto "Tag der internationalen Solidarität mit Lateinamerika" fand am Samstag vor der US-Botschaft in Berlin am Brandenburger Tor eine umfangreiche und bunte Kundgebung statt.
17.11.2019: Netzwerk Cuba




FIHAV 2019

FIHAV 2019: Investitionen in schwierigen Zeiten

Havannas internationale Handelsmesse FIHAV, die wie immer vom 4. bis zum 8. November im Messegelände "Expocuba" tagte, stand dieses Jahr unter schwierigen Vorzeichen.
17.11.2019: Cuba heute



Polizisten auf dem Plaza Murillo

Bolivien: Kuba zieht Personal ab, unabhängige Berichte sehen keinen Wahlbetrug

De-facto-Regierung bricht Beziehungen zu Venezuela ab. Untersuchungen ergeben marginale Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen. Weiteres Vorgehen der MAS unklar.
16.11.2019: amerika 21


Medizinisches Personal aus Kuba

Ecuador beendet die medizinische Zusammenarbeit mit Kuba

Quito/Havanna. Die ecuadorianische Regierung hat am Dienstag verkündet, das bilaterale Kooperationsabkommen im Gesundheitsbereich zwischen dem südamerikanischen Land und Kuba zu beenden.
16.11.2019: amerika 21


Unblock Cuba: solidarischer Protest in Gera

Welle der Solidarität

»Unblock Cuba«: 41 Organisationen und Einzelpersonen rütteln in 50 Städten in der BRD, in Österreich und der Schweiz die Öffentlichkeit wach.
16.11.2019: junge Welt


Außenpolitisches Signal

Spanien und Havanna vereinbaren Kooperationsabkommen. Madrid geht auf Distanz zu Kuba-Politik der USA
16.11.2019: junge Welt

Solidaritätsmanifestation der 3.000

Wir rufen alle Teilnehmenden der kommenden 25. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz zu einer Solidaritätsmanifestation für die kämpfenden Antiimperialisten in Bolivien und in ganz Lateinamerika auf!
16.11.2019: junge Welt

Kuba fordert von Bolivien Freilassung seiner Ärzte

Havanna. Kubas Regierung hat die sofortige Freilassung von vier in Bolivien festgenommenen kubanischen Staatsbürgern gefordert.
15.11.2019: junge Welt

Granma ultima hora

Kuba fordert die sofortige Freilassung von vier in Bolivien inhaftierten kubanischen Gesundheitshelfern

CubaMinrex fordert die sofortige Freilassung von vier kubanischen Gesundheitshelfern, die in Bolivien unter verleumderischen Anschuldigungen inhaftiert sind, die Einstellung der politischen Kampagne, um Gewalt und Hass gegen kubanisches Personal auszulösen.
15.11.2019: Granma

Die US-Blockade versetzt dem kubanischen Tourismus einen weiteren Schlag

Aufgrund restriktiver Maßnahmen der US-Regierung hat an diesem Mittwoch Trivago, ein deutsches Hotelvergleichsportal mit US-amerikanischen Investoren, das sich auf Internetangebote für Dienstleistungen und Produkte in den Bereichen Hotel und Unterkunft spezialisiert hat, Kuba aus seinen Explorern ausgeschlossen.
15.11.2019: Granma

Gesundheitsversorgung

Mitteilung des kubanischen Gesundheitsministeriums

Die Regierung der Republik Ecuador teilte die Entscheidung mit, die sechs mit dem kubanischen Gesundheitsministerium unterzeichneten Abkommen zu kündigen und nicht zu verlängern.
15.11.2019: Granma



Mitteilung des Landwirtschaftsministeriums

Mitteilung des Landwirtschaftsministeriums

In Kuba gibt es ein Programm zur Überwachung, Vorbeugung und Bekämpfung von Krankheiten wie Tollwut, Leptospirose und Toxoplasmose, wodurch niedrige Morbiditätsraten aufrechterhalten werden konnten.
15.11.2019: Granma



Politischer Rat der ALBA-TCP

Politischer Rat der ALBA-TCP verurteilt Staatsstreich und ruft zur Verteidigung Boliviens auf

Die Mitgliedsländer des regionalen Blocks verabschiedeten eine Schlusserklärung, in der der Staatsstreich gegen die Regierung von Evo Morales Ayma, Präsident des Plurinationalen Staates Bolivien, entschieden verurteilt wird.
15.11.2019: Granma



Lizenzen für den Privatsektor

Weitere Öffnung des Privatsektors auf Kuba

Havanna. Auf Kuba gibt es neue Möglichkeiten für den Privatsektor.
15.11.2019: amerika 21





20 Jahre der ELAM

ELAM: 20 Jahre Treue zu Fidels humanistischem Denken

Der kubanische Präsident nahm am Jahrestag dieses Werkes der Solidarität mit den Völkern der Welt teil.
14.11.2019: Granma



Evo Morales - Telesur

Evo und Bolivia stören das Imperium

Wenn noch jemand an der Beteiligung der aktuellen Regierung der USA und der OAS an der Organisation des Putsches in Bolivien Zweifel haben sollte, gehe er auf das Twitter Konto von Donald Trump und dort wird er lesen: "Diese Ereignisse senden ein starkes Signal an die unrechtmäßigen Regime in Venezuela und Nicaragua".
14.11.2019: Granma


Fahrräder nach Kuba

Fahrräder helfen die US-Blockade zu durchbrechen

Cuba Sí schickt am 12. November 2019 einen Container mit 114 gespendeten Fahrrädern nach Kuba.
13.11.2019: Cuba Sí




Tanz

Möge der Tanz uns weiterhin vereinen!

Im Rahmen ihres offiziellen Besuchs in unserem Land besuchten ihre Majestäten, die Könige von Spanien eine kulturelle Gala, die ihnen zu Ehren im Gran Teatro de La Habana Alicia Alonso stattfand.
13.11.2019: Granma


Ecuador erklärt Gesundheitsabkommen mit Kuba für beendet

Die ecuadorianische Regierungsministerin María Paula Romo versicherte während einer Pressekonferenz im Carondelet-Palast, die Kooperationsvereinbarungen zwischen den Gesundheitsministerien ihres Landes und Kuba seien für beendet erklärt worden.
13.11.2019: Granma

»In Bolivien ereignet sich ein Staatsstreich«

Nach Putsch gegen Präsident Evo Morales drängen rechte Kräfte an die Macht. Sozialisten zeigen sich kämpferisch. Gespräch mit Ariana Campero Nava.
13.11.2019: junge Welt

16 Tausend Feuerwerke in Havanna

16 Tausend Feuerwerke werden Havanna an seinem 500. Geburtstag leuchten lassen

Eine wunderschöne "Verschwörung" zwischen dem Maestro Frank Fernández und einer pyrotechnischen Gesellschaft aus Kanada wird ein besonderes Schauspiel zum 500. Jahrestag der kubanischen Hauptstadt bieten.
12.11.2019: Granma