Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Stuttgart


FG BRD-Kuba

Startseite

KubaSoli Stuttgart

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Projekte

Presse

Galerien

Dokumente

Impressum


Kontakt:
Reiner_Hofmann@t-online.de


Übergabe des Endoskops im Dezember 1995


Auszug aus dem Tagebuch einer Reiseteilnehmerin:

Um 16 Uhr wurde das Endoskop im Krankenhaus "ABEL SANTAMARÍA" übergeben. Klinikpersonal und Presse empfingen uns in der Eingangshalle des Krankenhauses. Dr. Raul Castro Perez, der Leiter der Chirurgischen Abteilung, nahm das Gerät in Empfang und in seiner Ansprache sagte der Leiter der Verwaltung, daß dieses Endoskop für sie von großem Wert sei, nicht nur für die Klinik in Pinar del Rio sondern für die ganze Provinz.

Die menschliche und solidarische Handlungsweise würde sie sehr beeindrucken. Reiner Hofmann teilte mit, daß die letztjährige Gruppe der Naturfreunde beschlossen habe, Cuba mit einer medizinischen Einrichtung zu unterstützen. Durch Vermittlung von Francisco Pando (ICAP) hätten wir erfahren, daß ein Endoskop für die Provinz sehr wichtig wäre und deshalb hätten wir uns entschlossen, hierfür Geld zu sammeln durch bestimmte Aktionen und unter Einbezug von Spenden der gewerkschaftlichen Cuba Hilfe und anderer Solidargruppen, sowie von Einzelpersonen. Dr. Perez würdigte nochmals unsere Leistung. In den 14 Provinzen von Cuba gibt es nur drei dieser Geräte. Diese Technologie erlaubt, daß der Aufenthalt der Patienten im Krankenhaus verringert und weniger Antibiotika benötigt wird. Wegen der kleinen OP-Wunden sinkt auch das Risiko von Infektionen. Im Krankenhaus arbeiten 1.538 Menschen, davon sind 260 Ärzte und Fachärzte sowie 399 Schwestern; außerdem gibt es noch 80 Ärzte, die im Krankenhaus lernen, und zwar als Praktikanten für eine fachliche Ausbildung. 17 Operationssäle sind vorhanden.

Zur Zeit hat die Klinik 740 Betten; wenn der Neubau fertiggestellt ist, sind es dann 1025 Betten. Die Klinik "ABEL SANTAMARIA" - nach einem Helden der Revolution benannt - ist für die ganze Provinz Pinar del Rio mit ihren etwa 720.000 Einwohnern zuständig. Zur Klinik gehört auch eine Ambulanz bzw. Tagespflege. Täglich kommen etwa 500 bis 600 Personen zur Behandlung. Ein Rundgang durch die Klinik und ein anschließendes Info-Gespräch vermittelten uns einen ganz hervorragenden Einblick in die Verhältnisse des Krankenhauses und in die Details des cubanischen Gesundheitssystems.

28. Dezember 1995





Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook



Netzwerk Kuba


Waldheim Gaisburg