Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Stuttgart


FG BRD-Kuba

Startseite

Soli-Projekt

KubaSoli Stuttgart

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Projekte

Presse

Galerien

Dokumente

Impressum


Kontakt:
Reiner_Hofmann@t-online.de


Willkommen / Bienvenidos


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Einsteigen / Umsteigen

Für Mitglieder ohne oder mit nur geringem Einkommen besteht schon immer die Möglichkeit zu einem geringen Beitrag Mitglieder der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba zu werden.
10.02.2019: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba



Reform der Verfassung der Republik Kuba 2018


Constitución de la República de Cuba
Proyecto de Constitución
de la República de Cuba

(Entwurf Januar 2019)

Kubas neue Verfassung tritt am 10. April in Kraft

14.03.2019: Cuba heute

Wahlkommission in Kuba gibt Endergebnis des Referendums bekannt

04.03.2019: amerika 21

Kuba hat laut und deutlich Ja gesagt

01.03.2018: Granma

Große Mehrheit sagt "Ja" zur neuen Verfassung

27.02.2018: Cuba heute

Ein beispielloser demokratischer Prozess!

27.02.2019: Netzwerk Cuba

Das "Ja" des kubanischen Volks ist ein Akt der Souveränität!

27.02.2019: Unsere Zeit

Sozialismus gefestigt

27.02.2019: junge Welt



Termine




CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 1-19
60 Jahre Kubanische Revolution


editorial

Unabhängig, souverän und frei

Das Gesundheitswesen in Kuba

Ein Festival der Demokratie

Feldarbeit, Diskussionen, Besichtigungen und kubanische Kulturnächte

Kuba keine Wahl gelassen

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV



Solidaritätsprojekt für das Krankenhaus Abel Santamaría

Endoskopie - Solidaritätsprojekt mit dem Krankenhaus
ABEL SANTAMARÍA in Pinar del Río / CUBA

Übergabe der endoskopischen Instrumente

Übergabe der endoskopischen Instrumente
am 09. April 2018



von links nach rechts:

1. Dr. José Álvarez Carvajal
2. Dr. Enrique Montes Oca Reyes
3. Dr. Juan Carlos / Chef der chirurgischen Endoskopie
4. Reiner Hofmann
5. Dr. Juan C Bermejo Sánchez / Neurochirurg
6. Otto / ICAP Pinar del Río
7. Dr. Luis Enrique Torres Rodríguez
8. Ernestico Montero Delgado





Liebe Freunde,
wir schätzen einmal mehr eure grenzenlose Großzügigkeit und euren Solidaritätsbeweis. Dank dieser verfügen wir über eine Technologie, die uns erlaubt eine bessere Betreuung unseren Patienten zu geben.
Eine aufrichtige Umarmung euch allen.
Danke im Namen aller derjenigen, denen diese Großzügigkeit und dieser Humanismus von euch zu statten kommt und Danke an alle anderen Personen, die zu diesen edlen Plänen beigetragen haben.
Grüße aus Pinar del Río
Dr. Juan Carlos Bermejo Sánchez / Neurochirurg
Pinar del Río, 09.April 2018

Queridos amigos,
aprovechamos para agradecer una ves mas, por su infinita generosidad y muestras de solidaridad, gracias a la cual disponemos de technología, que nos permiten dar una mejor atension a nuestros pacientes, un abrazo sincero y gracias en el nombre de todos aquellos que se beneficiaran de la generosidad y humanismo de ustedes y tantas otras personas que contribuyen a su noble proposito.
Dr. Juan Carlos Bermejo / neurocirurjano

Dr. Enrique Montes Oca Reyes

Dr. Enrique Montes Oca Reyes beim Unterschreiben der Dankespostkarten



Dieses Projekt wird von der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. Gruppe Stuttgart, den Naturfreunden Tuttlingen und vielen Einzelpersonen unterstützt!
Die Idee stammt von einer Reisegruppe der Naturfreunde Württemberg 1994. Angegangen wurde es im Juni 1995. Die erste Übergabe eines Endoskops und einiger Zusatzgeräte erfolgte im Dezember 95. Bis April 2018 wurde 1x im Jahr ein Zusatzgerät übergeben.
Wir sammeln weiter Geld für Endoskopie-Zusatzgeräte.
Kleine und große Spenden werden erbeten auf folgendes Konto mit dem Kennwort "ABEL SANTAMARÍA".

Unser Konto:
Hilde Gerigk, Kennwort: Abel Santamaría
Volksbank Stuttgart eG;
IBAN: DE 53 6009 0100 0201 6470 01, BIC: VOBADESS

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Stuttgart, 30. November 2017
Download: Dankesscheiben Hospital Abel Santanmaría 2018



Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

60 Jahre Kubanische Revolution –
Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba gratuliert

Zum 60. Jahrestag der Kubanischen Revolution vom 1. Januar 1959 sendet die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba ihre Glückwünsche an das kubanische Volk und seine Regierung.
01.01.2019: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bundesvorstand


CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 4-18
Das Volk diskutiert die Verfassung


editorial

Rechtsstaatlichkeit – Gedanken zur Verfassungsreform

Ein Blick auf Kubas Entwicklungsplan

Revolutionärer Realpolitiker und globaler Architekt

Kuba – 60 Jahre Revolution. Eine Reise von Cuba Libre und UZ

Skaten auf Kuba – und in Deutschland

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV



Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba:
Mitglied werden, Mitglieder werben, Solidarität mit Kuba stärken:

Um die kontinuierliche Kuba-Solidaritätsarbeit zu gewährleisten, Gegenöffentlichkeit zur herrschenden Berichterstattung herzustellen, auf Desinformationskampagnen reagieren zu können und die Projektarbeit weiterzuführen, ist die Mitgliedschaft die beste Möglichkeit die Solidaritätsarbeit mit Kuba auch längerfristig zu unterstützen: Mitgliedsantrag

Spenden:

Zum Ende des Jahres möchten wir um Spenden für die Öffentlichkeitsarbeit der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba (FG) bitten. Der Druck von Publikationen, Postvertrieb, Miete für Veranstaltungen, Rundreisen und Anzeigenschaltungen, all dies kostet Geld und wird zum größten Teil durch die Beiträge der Mitglieder finanziert. Um Handlungsspielraum und Planungssicherheit für das kommende Jahr zu erhalten und gewinnen bitten wir Euch um eine Spende auf das Konto der FG:

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Verwendungszweck: "Öffentlichkeitsarbeit"
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE96 3702 0500 0001 2369 00, BIC: BFSWDE33XXX
Abzugsfähige Spendenquittungen sind über unsere Geschäftsstelle erhältlich:
Maybachstr. 159, 50670 Köln, Tel. 0221-2405120, Fax 0221-6060080.

online:

Spenden




Buchtips

Kuba macht es vor – Solidarisch für das Recht auf Gesundheit weltweit

Kuba macht es vor – Solidarisch für das Recht auf Gesundheit weltweit

Während wohlhabende Industrienationen die Gesundheitsleistungen für die Bevölkerung reduzieren und zu einer Zwei-Klassen-Medizin zurückkehren, steht Kuba für einen anderen Weg.
Die sozialistische Karibikinsel garantiert seit dem Erfolg der Revolution nicht nur die kostenlose Versorgung der eigenen Bürger, sondern schickt auch medizinisches Personal in die Krisengebiete zahlreicher Länder.
mehr zum Buch: Kuba macht es vor


Kuba im Wandel / 16 Erfahrungsberichte

Kuba im Wandel / 16 Erfahrungsberichte

Jetzt noch einmal schnell nach Kuba, bevor alles anders ist?
Was ist eigentlich dran an diesem Satz, der seit Ende 2014 häufig zu hören ist? Wie ist der sozialistische Inselstaat zu dem geworden, was er heute ist? Wie sehen das die Kubanerinnen und Kubaner selbst? Und wie geht es dort jetzt weiter?

mehr zum Buch, Leseprobe, Presse und Termine: Kuba im Wandel



Raúl Castro / Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro
Revolutionär und Staatsmann

Raúl Castro ist einer der international am meisten beachteten Politiker der Gegenwart.
Seit 2006 gestaltet er – zunächst als Vertreter seines erkrankten Bruders Fidel, dann als vom Parlament gewählter Präsident Kubas – die Politik seines Landes. Zugleich agiert er erfolgreich in der Weltpolitik.
Dennoch gilt der Revolutionär und Staatsmann Raúl Castro noch immer als geheimnisvoll und undurchsichtig.

Presse, Rezensionen und Leseprobe: Shop: Raúl Castro Revolutionär und Staatsmann


Amboss oder Hammer:
Gespräche über Kuba

Amboss oder Hammer: Gespräche über Kuba

Volker Hermsdorf, den Journalisten aus dem Westen Deutschlands, und Hans Modrow, den Politiker aus dem Osten, eint nicht nur die Solidarität zum sozialistischen Kuba. Die karibische »Insel der Hoffnung« ist das Zentrum, um das ihre Gespräche kreisen. In monatelangen Gesprächen tauschten der ostdeutsche Politiker Modrow und der eine Generation jüngere westdeutsche Journalist Hermsdorf ihre unterschiedlichen Erfahrungen in und Sichtweisen über Kuba aus. Das vorliegende Buch gibt einen Teil davon wieder. Es ist zugleich Zeitdokument, Momentaufnahme und eine unverzichtbare Informationsquelle für alle, die sich ein Bild von den Beziehungen zwischen der DDR und der BRD zu Kuba in den letzten 45 Jahren, dem gegenwärtigen Aktualisierungsprozess der Karibikinsel und dessen Bedeutung für die Perspektiven des Sozialismus machen wollen.

Verlag Wiljo Heinen, Januar 2015, Taschenbuch, 429 Seiten, 16,00 €, ISBN-10: 3955140202 / ISBN-13: 978-3955140205
Rezensionen, Leseproben, Presse, Videos:
"Amboss oder Hammer - Gespräche über Kuba" im FG-Shpo


José Martí
Das goldene Zeitalter

José Martí - Das goldene Zeitalter

Kinder sind geboren um glücklich zu sein!
Das ist die Essenz der Werke von Martí, gewidmet den Kinder in aller Welt. Der berühmte kubanische Schriftsteller betrachtete die Kinder als die höchsten und wertvollsten Mitglieder jeder Gesellschaft....
José Martí - Das Goldene Zeitalter
übersetzt aus dem Spanischen von Manfred Schmitz
Patchworldverlag, 2013, Taschenbuch, 192 Seiten, 18,00 €, ISBN 978-3-941021-25-9
Weitere Infos:
FG-Shop: Das goldene Zeitalter



Meldungen / frühere Veranstaltungen

Zum Internationalen Frauentag
Samstag, 9. März 2019, 14:00 Uhr
Waldheim Gaisburg, Obere Halde 1, 70186 Stuttgart

– Solidarität mit den kämpfenden KollegInnen für eine bedarfsgerechte Personalausstattung in der Pflege!
– Die kubanische Revolution wird 60!
Von der sozialistischen Alternative in Kuba im Gesundheitswesen berichtet uns die 1. Sekretärin der kubanischen Botschaft Ivet Lopez.
Veranstalter: Waldheim Gaisburg und DKP Baden-Württemberg


Wo der Himmel aufgeht
Donnerstag, 6. Dezember 2018, 19:30 Uhr
Waldheim Gaisburg, Obere Halde 1, 70186 Stuttgart

Wo der Himmel aufgeht

Dokumentarfilm Kuba/BRD 2018
45 Minuten, Deutsch/Spanisch mit Untertiteln

Esther Bejarano hat dank der Musik Auschwitz überleben können. Mit 92 Jahren verwirklicht die Sängerin einen Traum und gibt mit ihrem Sohn Joram und der Rap-Gruppe Microphone Mafia Konzerte auf Kuba. Dort hört man mit Staunen ihre Lebensgeschichte, und Esther bekommt endlich Antwort auf die Frage, ob das revolutionäre Kuba den Antisemitismus beseitigt hat.

Der Film erzählt in einfühlsamen Bildern von einer Begegnung in Freundschaft. Mitreißende Konzertausschnitte machen die Begeisterung spürbar, die das kubanische Publikum einer einzigartigen Frau entgegenbringt, und ihrem Traum von einer Welt, deren Himmel für alle, die unter ihm leben, gleichermaßen aufgeht.
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Stuttgart,
VVN-BdA Stuttgart
Presse, Termine, Bestellung: FG-Shop: Wo der Himmel aufgeht






Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook



Netzwerk Kuba


Waldheim Gaisburg