Freundschaftsgesellschaft BRD Kuba, Regionalgruppe Düsseldorf


FG BRD-Kuba

Startseite

Kuba-Düsseldorf

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Projekte

Presse

Kuba-Infos

Impressum


Kontakt:
duesseldorf@fgbrdkuba.de


Willkommen / Bienvenidos


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Regionalgruppe Düsseldorf
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und Hintergrundinformationen aus und über Kuba, bekommen Veranstaltungshinweise für Düsseldorf, können sich über die neuesten Bucherscheinungen informieren und unsere laufenden Solidaritätsprojekte kennenlernen. Als Teil der internationalen Solidaritätsbewegung freuen wir uns über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.


Veranstaltungen / Termine


Monatliches Treffen der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Düsseldorf:
wegen der Corona-Pandemie zu erfragen über die Kontaktadresse duesseldorf@fgbrdkuba.de

Aktuelles

Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf: die FG war auch vertreten


Das Friedensforum Düsseldorf veranstaltete eine Antikriegstagkundgebung am Apolloplatz und hatte dazu auch die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba eingeladen zu einem Infostand und einem Redebeitrag, was von den compañeros und compañeras von der Regionalgruppe Düsseldorf gerne angenommen wurde.
Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf
Als erstes wurde in dem Redebeitrag der Regionalgruppe auf den gescheiterten Versuch durch die USA eingegangen, eine sogenannte Farbenrevolution, sprich Konterrevolution, in Kuba zu entfachen bis hin zu einer Intervention. Es ist festzustellen: die revolutionären Kräfte Kubas reagierten entschlossen auf diese maßgeblich von außen gelenkten Unruhen und organisierten entsprechend große Manifestationen für die Revolution. Und heute ist in Kuba wieder alles ruhig, die Situation wurde auch durch die Gespräche der Führung mit den Menschen in den betroffenen Städten und Gemeinden beruhigt. Und: auf einmal ist Kuba wieder aus den Medien verschwunden, der Putschversuch ist offensichtlich gescheitert, die Massenbasis fehlte.

Zweitens wurde zum Thema Afghanistankrieg die vorausschauende Einschätzung Fidels von 2001 angeführt, der u. a. am 27.11.2001 formulierte: "Keines der heutigen Probleme der Welt kann durch Anwendung von Gewalt gelöst werden.(…) Die internationale Gemeinschaft muss ein weltweites Bewusstsein gegen den Terrorismus schaffen(…) Nur die kluge Politik der Suche nach der Kraft von Konsensus und Weltöffentlichkeit kann das Problem mit der Wurzel ausrotten.(…) Die Welt wird nicht zu retten sein, wenn sie nicht den Weg des Friedens und der internationalen Zusammenarbeit geht."

Unblock Cuba Und als drittens wurde noch einmal über die menschenfeindliche und tödliche Blockade Kubas durch die USA angesprochen, die eine andere Form der Kriegsführung darstellt, die auch von der Bundesregierung und der EU im Widerspruch zu den UNO- Resolutionen der Vergangenheit indirekt durch Nichtstun unterstützt wird.

Das gemeinsame aller drei Ereignisse ist der imperialistische Ansatz, alles, was ihm, dem Imperialismus und seinen globalpolitischen und ökonomischen Interessen im Wege steht und nicht nach seinem Willen kooperieren will, mit Krieg untertänig zu machen oder, wenn dies nicht möglich ist, zu zerstören und Chaos und Unregierbarkeit zu verbreiten (siehe Somalia, Libyen, Irak, Syrien).

Wer für den Frieden ist muss gegen jede Art von Krieg sein: für uns als Regionalgruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba heißt es, aktiv sein und sich einzusetzen für Beendigung des Wirtschaftskrieges gegen Kuba durch die USA. Auch dadurch fühlen wir uns als Teil der Friedensbewegung.

Jürgen Kelle
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba /Düsseldorf


Kuba hat der Welt viel gegeben. Kuba braucht weiter unsere Unterstützung

Netzwerk Cuba Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Cuba

online:
Spenden
Stichwort "Corona"

Updates Spendenkampagne


Gemeinsam, solidarisch und erfolgreich
Update Spendenkampagne

Liebe Freundinnen und Freunde Kubas, Liebe Spenderinnen und Spender,

Zuallererst einen großen und unschätzbaren Dank im Namen Kubas für die anhaltende und große Spendenbereitschaft, Kuba im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu unterstützen. Seit Beginn der Pandemie konnten über den "Gemeinsamen Spendenaufruf" 231.312,56 Euro für medizinisches Material zur Verfügung gestellt werden. Seit Anfang Januar wurde der Schwerpunkt der Spendenkampagne auf die Versorgung mit für die Impfungen notwendigen Präzisionsspritzen und Kanülen gelegt. Dank der internationalen Solidarität und Eurer Spenden konnte der dieser Bedarf aktuell abgedeckt werden!
Corona-Impfung
Seit Mitte Juli schlägt die Delta-Variante von Covid-19 auch in Kuba zu, brachte die Krankenhäuser in einigen Provinzen an ihre Grenzen und ließ die Infektionszahlen mehr als expotentiell wachsen. Die Impfkampagne läuft derzeit in Kuba nach allen Kräften. Die durchschnittliche Impfquote der vollständig Geimpften beträgt mit Stand zu Mitte August 25% und Dank der vorangegangenen Interventionistischen Studie in Havanna 90%.


Das kubanische Gesundheitsministerium meldet einen hohen Bedarf an Material zur Herstellung der Impfstoffe, zur Prävention von Infektionen und an Medikamenten, die Kuba wegen der Blockade auf dem internationalen Markt oft nur auf Umwegen zu höheren Preisen besorgen kann.
Angesichts der durch die US-Blockade, der Destabilisierungsversuche und der weiterhin schwierigen Pandemielage, bitten wir darum, nicht nachzulassen und für medizinisches Material im Kampf gegen das Coronavirus weiter zu spenden und den Aufruf zu verbreiten.

Unterstützen wir Kuba im Kampf gegen die Corona-Pandemie
weiter: Die aktuelle Spendenkampagne
Cuba salva

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Stichwort: "Corona"
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE96 3702 0500 0001 2369 00
BIC: BFSWDE33XXX
Maybachstr. 159, 50670 Köln, Tel. 0221-2405120
Fax 0221-6060080

Covid-19

Kubas Kampf gegen das Coronavirus


Berichte, Presse und Informationen:
Schutzmaßnahmen + Gesundheitswesen + Solidarität + Infektionszahlen + Internationale Ärztebrigaden
+ Kubas Medikamente + US-Blockade + Medien

Kubas Kampf gegen das Coronavirus




Granma Internacional - September 2021
Mitten im Wohnviertel

Granma Internacional September 2021

Die olympische Flamme ist erloschen, aber Omara leuchtet weiter

Ab dem 15. November allmähliche Öffnung der Grenzen Kubas geplant

Joe Biden, der Befreier des Internet?

Noch eine Tarnorganisation der USA zur Vorbereitung des weichen Putsches

Kuba aktualisiert gesetzlichen Rahmen zu Telekommunikation und Cybersicherheit

Eine militärische Intervention ohne Bomben, ohne Blut ... und ohne Widerstand?

Investionen im Schienenverkehr



CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 3-21
Kontinuität und Einheit


editorial

Kontinuität und Einheit – Der VIII. Parteitag der PCC

Kuba: Die Sache mit den Menschenrechten

Die Pariser Commune und Kuba

Die Veränderung, die Kuba braucht

Eine andere Welt ist möglich – Neuer Proyecto-Blog

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV


Blockade gegen Kuba

Blockade gegen Kuba

Order von Trump: Hotelkonzern Marriott muss Kuba verlassen + Sanktionen eines perversen und unmoralischen Imperiums gegen Kuba + Paypal setzt US-Embargo gegen Kuba weltweit durch + Immer mehr Schweizer Banken führen keine Inlandzahlungen mehr durch, die einen Bezug zu Kuba haben.
Beiträge zur Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade gegen Kuba



Meldungen / frühere Veranstaltungen


Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf

Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf:
die FG war auch vertreten

Das Friedensforum Düsseldorf veranstaltete eine Antikriegstagkundgebung am Apolloplatz und hatte dazu auch die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba eingeladen zu einem Infostand und einem Redebeitrag.
02.09.2021: Antikriegstag 1.9.2021 in Düsseldorf


Kundgebung

# Unblock Cuba in Düsseldorf – Kundgebung zur UNO-Abstimmung am 23.6.21

Auch diese Kundgebung hat die Regionalgruppe Düsseldorf gemeinsam mit EcoMujer durchgeführt. Diesmal hatten sich die Organisationen für eine Kundgebung im Herzen von Düsseldorf-Bilk entschieden.
24.06.2021: Kundgebung zur UNO-Abstimmung am 23.6.21


Friedensdemo

Friedensdemo in Köln am 19.6.21: auch die FG- Regionalgruppen Düsseldorf und Köln waren mit dabei.

Im Rahmen der bundesweiten Aktionstage "Abrüsten statt Aufrüsten" und aus Anlass des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion vor 80 Jahren, gab es am 19.6.2021 in Köln eine überregionale Friedensdemonstration.
20.06.2021: Friedensdemo in Köln am 19.6.21



#UnblockCuba"

Aufruf: Kundgebung gegen die Blockade Kubas

Liebe Kubainteressierte, liebe Kubafreundinnen und Kubafreunde, liebe compañeras und compañeros, liebe politisch Engagierte,
am 23.6.2021 findet wieder ein weltweiter Aktionstag gegen die mörderische und menschenrechtsverachtende Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade Kubas durch die USA statt.
09.06.2021: Aufruf: Kundgebung gegen die Blockade Kubas


UnblockCuba-Aktion

#Unblock Cuba in Düsseldorf: Fahrraddemo und Kundgebung - Gemeinsam für die Solidarität mit Kuba

Gemeinsam mit EcoMujer hat die Regionalgruppe Düsseldorf mit großem Erfolg den internationalen Kampagnetag zu #Unblock Cuba durchgeführt.
30.05.2021: #Unblock Cuba in Düsseldorf: Fahrraddemo und Kundgebung



#UnblockCuba"

Aufruf zur Kundgebung #UnblockCuba Samstag, 29. Mai 2021

Am 29.5.2021 findet zum dritten Mal ein weltweiter Aktionstag gegen die mörderische und menschenrechtsverachtende Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade Kubas durch die USA statt.
25.05.2021: Aufruf zur Fahrraddemo und Kundgebung



Düsseldorf am 1. Mai

Düsseldorf am 1. Mai:
die Kuba-Solidarität war auch dabei!

Ein "Bündnis 1.Mai" hatte Düsseldorfer und Düsseldorferinnen aufgerufen, an einer 1.-Mai-Demonstration teilzunehmen unter der Losung: "Heraus zum 1. Mai 2021 - Solidarisch kämpfen – Die Reichen zur Kasse bitten!"
02.05.2021: Freundschaftgesellschaft BRD-Kuba / Düsseldorf


#UnblockCuba in Düsseldorf

#UnblockCuba in Düsseldorf:
Kubasolidarität gemeinsam mit befreundeten Organisationen

Die europäische Kampagne UnblockCuba hat sich an eine größere Bewegung gegen die Blockade mit weltweiter Reichweite angeschlossen. Diese wurde von den Karawanen angetrieben, die in den USA ihren Ursprung hatten.
24.04.2021: Freundschaftgesellschaft BRD-Kuba / Düsseldorf





Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook


Ecomujer


Soli Cuba e.V.


Humanitäre Cuba Hilfe