FG BRD-Kuba

Startseite

Kuba-Soli-Ffm

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Projekte

Presse

Galerien

Dokumente

Impressum


Kontakt:
frankfurt@fgbrdkuba.de

Willkommen / Bienvenidos


Termine / Veranstaltungen


Das kubanische Gesundheitssystem,
Kubas medizinischer Internationalismus und COVID-19
Samstag, 3. Oktober 2020, 15:30 Uhr
Saalbau Gallus, Fritz-Bauer-Saal, Frankenallee 111, 60326 Frankfurt

Cuba im Film - Festival de Cine Cubano
Spätestens seit der Bekämpfung des Ebola-Ausbruches in Westafrika 2014/15 und der COVID-19 Pandemie 2020 sind Kubas weltweite medizinische Einsätze auch ein Thema der Mainstreammedien.

Selbst die New York Times lobte diesen Einsatz in Leitartikeln. Aktuell wird speziell das medizinische Kontingent Henry Reeve, geschult für Einsätze bei Naturkatastrophen und Epidemien, jetzt erneut zum Friedensnobelpreis vorgeschlagen, auch von der WHO, die kubanische Ärzte immer wieder angefordert hat und ihren Einsatz aufs Höchste lobt und auszeichnet. Andere Kräfte, speziell die USA, versuchen, diesen Einsatz zu desavouieren und zu sanktionieren. So spricht man einerseits bei den kubanischen Gesundheitsexperten von Agenten, andererseits bezeichnet man sie als Sklaven eines diktatorischen Systems. Schon lange bemüht sich die USA mittels eines speziellen Programms, kubanische Ärztinnen und Ärzte auf ihren Auslandseinsätzen abzuwerben und Kuba so zu schwächen. Jetzt sollen sogar die Staaten sanktioniert werden, die kubanische medizinisch Spezialisten zum Wohle ihrer Bevölkerung anfordern.


Klaus Piel, selbst Arzt, Vorsitzender der Humanitären Cuba Hilfe e.V. in Bochum und Vorstandsmitglied von mediCuba-Europa, will versuchen, Licht in diesen Dschungel von Fakten, Meinungen, Halbwahrheiten und ganz vielen Fake News zu bringen. Er wird das etwas andere Gesundheitsmodell Kubas vorstellen, auf die Motivation und den Erfolg der internationalen Einsätze eingehen und Kubas Kampf gegen die Coronapandemie im eigenen Land und weltweit schildern.
Auch die völkerrechtswidrige US-Blockade, die das Land zu strangulieren droht und eine wirtschaftliche Erholung und Entwicklung unmöglich macht, und die weltweiten Proteste dagegen werden zur Sprache kommen.
Eintritt frei - Es gibt 64 Plätze – keine Reservierung möglich!
Spenden für die Humanitäre Cuba Hilfe e. V. erwünscht.
Veranstalter: Cuba im Film, Mit Unterstützung von Netzwerk InterRed Cooperación e.V.


Cuba im Film - Festival de Cine Cubano
1. - 10. Oktober 2020
Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Frankfurt am Main

Cuba im Film - Festival de Cine Cubano
Zum 25. Festivaljubiläum werden vom 1. bis 10. Oktober neben den neuen Produktionen auch Filme aus dem Vorjahr und Klassiker aus der reichen Filmgeschichte Kubas zur Aufführung kommen. Wie jedes Jahr werden Filmschaffende eingeladen, um ihre Filme in Frankfurt zu präsentieren.
Programm: Cuba im Film 2020


Samstag, 17. Oktober 2020, 18:00-19:00 Uhr
Mahnwache
Vor dem US–Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt a.M.


Bitte Mund- und Nasenschutz mitbringen

Freiheit für Mumia Abu Jamal Freiheit für Leonard Peltier

Freiheit für Ana Belén Montes

Wir fordern die sofortige Freilassung der politischen Langzeitgefangenen in den USA

Leonard Peltier,
Mumia Abu-Jamal und
Ana Belén Montes




sowie die
- vollständige Aufhebung der US-amerikanischen Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade gegen Kuba Kuba,
- Auflösung des US-Gefangenenlagers und der US-Militärbasis Guantánamo und die Rückgabe des illegal besetzten Gebietes,
- Beendigung der subversiven US-Interventionen von "US-Regime-Change"-Programmen,
- Respektierung der Souveränität Kubas und seiner demokratisch gewählten Regierung,
- Unabhängigkeit und Selbstbestimmung Puerto Ricos.
Wir fordern den Verzicht auf weitere völkerrechtswidrige Drohungen gegen die legitime Regierung Venezuelas unter ihrem legitimen Präsidenten Nicolás Maduro durch USA, EU und andere Staaten.

Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Frankfurt und die Solidaritätsgruppen
Freiheit für Mumia Abu-Jamal und Freiheit für Leonard Peltier


Kuba heute – Kuba morgen, Jugendkonferenz 2020
Samstag, 24. Oktober, 11:00 bis 22:00 Uhr
DGB Jugendclub U68, Wilhelm-Leuschner Strasse 68, 60329 Frankfurt am Main

Kuba heute – Kuba morgen, Jugendkonferenz 2020


Konferenz:
Gemeinsames Essen sowie Fiesta mit Cocktails und Musik,
Workshop und Aktivität.


Workshops:
Ökologie, Bildung & Gesundheit


Nachhaltigkeit & Zukunftsfähigkeit:
Zur Einstimmung ein Überblick über die Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik von Kuba. Beispiele zu: Energiewende, Klimaschutz, Nahrungsversorgung/Urban Gardening, Mobilität.
Anschließend je nach eigenem Interesse in Kleingruppen thematisch vertiefen und auch kontrastieren mit der BRD und der "imperialen Lebensweise". Im Fokus sollen Alternativen aufgezeigt und gemeinsam diskutiert werden.


"Gesundheit auf Kuba":
Ärzte gen Italien, Hilfe in Angola – inmitten der Pandemie von Covid-19 wurde der Menschheit bewusst, dass ein den Profitinteressen der Einzelnen unterworfenes Gesundheitssystem krank ist. Kuba verfolgt seit rund 60 Jahren einen anderen Weg und besitzt eines der fortschrittlichsten Systeme der Welt. Dessen Funktion, Aufbau sowie das internationale Engagement der sozialistischen Insel stehen im Mittelpunkt dieser Runde.
Bildung auf Kuba:
Die Debatten um Homeschooling während der Schulschließungen durch Covid-19 haben es erneut gezeigt: die Bildungschancen von Jugendlichen hängen in Deutschland vom Geldbeutel der Eltern ab. In Kuba hingegen spielt Analphabetismus keine Rolle mehr, Lernen findet lebenslang statt und Bildung ist kostenfrei. Ihr habt, im Gespräch mit dem Gewerkschaftschef der Uni Havanna, die Gelegenheit zu erfahren, wie ihr in Kuba leben und studieren könnt.
Plakat: Juko 20, Flyer: Juko 20
Veranstalter: Netzwerk Cuba, Kontakt: berichteaushavanna@yahoo.de


Kuba hat der Welt viel gegeben. Jetzt braucht es unsere Unterstützung
Netzwerk Cuba Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Cuba
Spenden für Kuba in Zeiten von Corona. Was bisher geschah:

Aktualisierter Spendenaufruf für Kuba in Coronazeiten (mit Spendenbarometer)



Granma Internacional - September 2020
Jeden Tag mit ihm geboren werden

Granma Internacional September 2020

Die Karibik vereint

Außenminister Kubas und Kenias führen Gespräche über entführte Ärzte

Soberana, der erste Impfstoffkandidat Lateinamerikas

Inmitten der Pandemie setzen die Vereinigten Staaten auf erhöhte Aggression

Kolumbien: ein Land, zwei Epidemien

USA wollen Hilfe kubanischer Ärztebrigaden in Panama verhindern

Vier Millionen Kubaner mit Internetzugang über Handy


CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 3-20
Quedate en Casa - Bleib zu Hause


editorial

Kubas Internationalismus

Tump und Kuba

Nur noch Mattscheibe?

Die Krokodilstränen der Heuchler

Wenn Neid die Feder führt

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV


Puebla-Gruppe

Friedensnobelpreis für kubanische Ärztebrigade

In Anerkennung ihrer großartigen Solidarität und Selbstlosigkeit, mit der sie Tausende von Leben gerettet haben, indem sie ihr eigenes Leben aufs Spiel setzten, fordern wir Sie dringend auf, der kubanischen Ärztebrigade den diesjährigen Friedensnobelpreis zu verleihen.
Friedensnobelpreis für kubanische Ärztebrigade

Petitionen unterzeichnen:
Nobelprice for Cuban Doctors
Deutschland mit Europa: Für ein Ende der Blockade gegen Kuba



Blockade gegen Kuba

Blockade gegen Kuba

Order von Trump: Hotelkonzern Marriott muss Kuba verlassen + Sanktionen eines perversen und unmoralischen Imperiums gegen Kuba + Paypal setzt US-Embargo gegen Kuba weltweit durch + Immer mehr Schweizer Banken führen keine Inlandzahlungen mehr durch, die einen Bezug zu Kuba haben.
Beiträge zur Wirtschafts-, Finanz- und Handelsblockade gegen Kuba

Unblock Cuba Kampagne

Unblock Cuba 2020

Aufruf: Aufruf zur Solidarität gegen die mörderische Blockadepolitik der USA,
Unterstützererklärung: Für die gemeinsame Solidaritätsaktion »Unblock Cuba«,
Spenden für die Aktion »Unblock Cuba«: Verwendungszweck: »Unblock Cuba«
Aufruf, Aktuelle Berichte, Veranstaltungen, Aktionen, Material, Unterstützer: Unblock Cuba




Buchtips - Neu im Sortiment / Neuerscheinung

»Der andere Mann
in Havanna«

»Der andere Mann in Havanna«


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
»Der andere Mann in Havanna«


Lektionen
der Geschichte

Lektionen der Geschichte


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
Lektionen der Geschichte


Kubas Internationalismus
Angola 1975–1991

Kubas Internationalismus - Angola 1975–1991


Buchvorstellung und mehr:
FG-Shop:
Kubas Internationalismus



Meldungen / frühere Veranstaltungen

Montag, 17. August 2020, 18:00-19:00 Uhr
Mahnwache
Vor dem US–Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt a.M.

Wir fordern die sofortige Freilassung der politischen Langzeitgefangenen in den USA
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Frankfurt und die Solidaritätsgruppen
Freiheit für Mumia Abu-Jamal und Freiheit für Leonard Peltier


Kuba-Infostand & Bilderwand
Samstag 15. August 2020, 10:00-15:30 Uhr
David & Goliath Denkmal, Zeil 129, 60313 Frankfurt a.M.

CORONA - Kubas solidarische Hilfe

CORONA
Informationsstand zur BLOCKADE und den Hilfsmissionen des kubanischen medizinischen Personals im Rahmen der Corona-Pandemie-Bekämpfung in aller Welt.
Flyer: Kuba-Infostand
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Frankfurt a.M.



Freitag, 17. Juli 2020, 18:00-19:00 Uhr
Mahnwache
Vor dem US–Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt a.M.

Wir fordern die sofortige Freilassung der politischen Langzeitgefangenen in den USA
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Frankfurt und die Solidaritätsgruppen
Freiheit für Mumia Abu-Jamal und Freiheit für Leonard Peltier


Mittwoch, 17. Juni 2020, 18:00-19:00 Uhr
Mahnwache
Vor dem US–Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt a.M.

Wir fordern die sofortige Freilassung der politischen Langzeitgefangenen in den USA


Kuba-Infostand & Bilderwand


David & Goliath Denkmal

Zeil, Frankfurt a.M am 13. Juni 2020


Infostand & Plakatwand, Zeil, Frankfurt a.M.
Plakat, Zeil, Frankfurt a.M.
Transparent, Zeil, Frankfurt a.M. Infostand,  Zeil, Frankfurt a.M.


Der Infostand auf der Zeil - dieses Mal am David-(Kuba) und Goliath-(USA) Brunnen - war nach unserer Einschätzung ein Erfolg. Diesen Standort werden wir auch künftig versuchen, für Aktionen auf der Zeil zu bekommen. Viele Passanten und Personen, die von den S- und U-Bahnen kamen, haben sich unseren PLAKATIVEN Infostand angesehen.

Bilderwand, Zeil, Frankfurt a.M. Bilderwand, Zeil, Frankfurt a.M.

Wir hatten Corona-bedingt nicht so viele Besucher, die das Gespräch gesucht haben. Interessant war, dass doch viele nicht wussten, wie viele Ärzte (ca. 1500 ) aus Kuba in der Welt gegen Corona kämpfen. Die Zahl von etwa 30.00 kubanischen Ärzten (ist doch nur eine kleine, arme, sozialistische Insel), die in der Welt helfen, hat die Besucher überrascht.

Medizinische Kooperationen Kubas
Die Information, die den meisten bekannt war, war die, dass diese ARMEN Ärzte nur ca. 900 Dollar für ihre Arbeit im Ausland bekommen, Kuba jedoch bis zu 5.000 Dollar pro Arzt bekommt. Es war leider den meisten nicht bekannt, dass dies nur bei zahlungskräftigen Ländern der Fall ist - bei armen Ländern Kuba die Hilfe jedoch kostenlos leistet. Dass die Erlöse unter Anderem zur Finanzierung des kostenlosen Bildungs- und Gesundheitssystem dienen, war vielen auch nicht bekannt.
Da wirkte wieder einmal die agitative deutsche/amerikanische "Informations"politik !


Meist folgten Aussagen wie:
Wie bitte ? Das kostet auf Kuba wirklich nichts ? Warum gibt es das bei uns nicht ?

David-(Kuba) und Goliath-(USA), Zeil, Frankfurt a.M. Kuba-Infostand, Zeil, Frankfurt a.M.

Zumindest 2 Besucher waren in Kuba zwei Wochen im Krankenhaus und haben auch von ihren positiven Erfahrungen mit dem Gesundheitssystem erzählt.

David und Goliath Denkmal, Zeil, Frankfurt a.M. Selbstverständlich gab es auch wieder Besucher, die Hetze gegen Kuba betrieben haben. So hat z.B. eine wohlhabende deutsche Dame aus dem Frankfurter Westend uns 30 Minuten lang erklärt, wie schlecht es auf Kuba sei. Beispiele: "Da Kuba alle Ärzte ins Ausland verkauft, sind in Kuba keine guten Ärzte mehr. Die Ärzte müssen ins Ausland und bekommen vom Staat Kuba vorher die Pässe abgenommen. Man kann in Kuba nur wenig, schlechte und einfache Lebensmittel kaufen. Nur Reis, Bohnen und so etwas Schnödes." Ihre Tochter lebt mit der Familie ihres kubanischen Mannes in Havanna.


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Frankfurt
15. Juni 2020


Samstag, 13. Juni 2020, 10:00-18:00 Uhr
Kuba-Infostand & Bilderwand
David & Goliath Denkmal, Zeil 129, 60313 Frankfurt a.M.


CORONA - Kubas solidarische Hilfe

CORONA

Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Frankfurt






Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook


Venezuela Solidarität Frankfurt/Main


Dritte Welt Haus Frankfurt


Frankfurt Alerta