Französische Fischer nehmen am Hemingway-Wettbewerb teil

Sechs Boote wurden aus Frankreich zur Teilnahme am 64. Ernest-Hemingway-Fischerei-Wettbewerb vom 9. 14. Juni 2014 in Kuba gemeldet.

Mario Ramos, Sprecher des Marlin S.A. Schifffahrts- und Hafenbetriebsunternehmens, registrierte 17 Mannschaften aus unterschiedlichen Ländern, darunter auch fünf aus den USA und vier aus Kanada. Mexico und England sind auch unter den Teilnehmerländern vertreten.

Dieser Wettbewerb ist weltweit eine der ältesten derartigen Veranstaltungen. Er wurde Anfang der 50er Jahre durch den Literatur-Nobelpreisträger Ernest Hemingway weltbekannt. Noch ältere Fischerei-Wettbewerbe sind nur noch der Thunfisch-World Cup in Nova Scotia, Kanada und der Tarpun-Wettbewerb in Mexico.

Am ersten Veranstaltungstag erhalten die passionierten Sportfischer die Einzelheiten des Wettkampfes ausgehändigt.

Francisco Diaz, der Director für Entwicklung, Betrieb und Qualität, erläuterte, dass es genaue Vorschriften über die zu verwendende Ausrüstung gibt, um die Bestände von Speerfischen und Doraden zu schützen.

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für den Wettbewerb 2015, an dem voraussichtlich noch deutlich mehr Schiffe teilnehmen werden, da Kuba Gastgeberland der 35. Internationalen Tourismus Messe sein wird, die auch das Thema Nautik zum Schwerpunkt haben wird.


CUBA LIBRE Quelle: Cubanews@ain

CUBA LIBRE 3-2014