Zum Pressearchiv


Fidel Castro ist tot


Guerillero der Zeit, 2010, Foto: Roberto Chile

Foto: Roberto Chile



Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro ist tot. Er starb in der Nacht von Freitag auf Samstag um 22:29 (Ortszeit), wie sein Bruder Raul Castro im kubanischen Fernsehen mitteilte.


Fidel Castro

Zum Tod von Fidel Castro

Millionen Menschen in aller Welt, besonders im revolutionären Kuba, trauern um den Kommandanten der Kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz. Er starb am späten Abend des 25. November in Havanna.
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bundesvorstand



Cuba Sí

Kundgebung für Fidel vor dem Kanzleramt

Cuba Sí und das Netzwerk Cuba rufen für diesen Sonntag, 4. Dezember, zu einer Gedenkkundgebung für Fidel Castro in Berlin auf.
04.12.2016: Red Globe


Trauerkundgebung für Fidel Castro in Santiago

Zehntausende auf Trauerkundgebung für Fidel Castro in Santiago

Santiago de Cuba. Nach einem Staatsakt am Dienstag mit rund zwei Millionen Teilnehmern in der Hauptstadt Havanna nach dem Tod des ehemaligen kubanischen Staats- und Regierungschef Fidel Castro hat am Samstag in Santiago de Cuba eine weitere offizielle Trauerkundgebung stattgefunden.
04.12.2016: amerika 21


Massenkundgebung zu Ehren Fidels in Santiago

Massenkundgebung zu Ehren Fidels in Santiago begonnen

Die Veranstaltung wird von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Präsident des Staats- und des Ministerrats, geleitet. Freunde, Präsidenten und Persönlichkeiten aus allen Teilen der Welt begleiten das kubanische Volk.
03.12.2016: Granma



Statue von Antonio Maceo

Fidel ist in Santiago

Die Karawane mit der Asche von Fidel kommt an der ehemaligen Moncada Kaserne und heutigen Schulstadt 26. Juli vorbei. Von diesem Ort aus begann der Angriff auf die Militärgarnison der Batista Regimes, als um 5.15 Uhr im Morgengrauen des 26. Juli die erste Gruppe unter dem Kommando von Fidel, die Kampfaktionen begann.
03.12.2016: Granma


Santiago de Cuba

Heute politischer Akt in Santiago de Cuba in posthumer Würdigung des historischen Führers der kubanischen Revolution

Nach der bewegenden und unvergesslichen Überführung der Asche des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz auf der Route, die an die Fahrt der Freiheitskarawane im Januar 1959 erinnert, wird ihm das kampferprobte Volk Santiagos gemeinsam mit einer Vertretung der östlichen Provinzen Tribut zollen.
03.12.2016: Granma


Nationales Referenzzentrums für Retinitis Pigmentosa

Grenzenlose Empfindsamkeit

Am 3. Dezember, dem Tag der Lateinamerikanischen Medizin und der Menschen mit Behinderung, erinnert Granma an zwei Geschichten, die die tiefe menschliche Empfindsamkeit Fidels und seine ständige Sorge um die Gesundheit des Volkes zeigen.
03.12.2016: Granma



Jesús Erasmo Yumar

Mit Fidel im Sturm

Es war der 31. Mai 1977, als es mitten in der Einweihung der ersten 70 Wohneinheiten der neuen Gemeinde zu regnen begann. Plácido Rodríguez, der Präsident der Kooperative für landwirtschaftliche Produkte (CPA), las gerade seine Rede vor, aber jedes Mal, wenn ein Tropfen auf das Manuskript fiel, wurde ein Wort verwischt ….
03.12.2016: Granma



Santiago de Cuba, Platz der Revolution

Auf dem Platz der Revolution, wie ich ihn mir für Santiago erträumte

Alberto Lezcay, einer der Hauptgestalter des Ortes, spricht über die besondere Priorität, die der Führer der Revolution dem emblematischen Projekt Santiagos eingeräumt hat.
03.12.2016: Granma

Fidel lebt

Abschied von einem Befreier, der schon vor seinem Tod zur Legende wurde.
03.12.2016: junge Welt

Maradona: Er ist mein zweiter Vater

"Ich möchte allen Kubanern ganz herzliche Grüße übermitteln und ihnen sagen, dass ich mit dem Herzen bei ihnen bin. Bevor ich ein Soldat Macris werde, bin ich ein Soldat Kubas. Mein Herz und meinen Körper würde ich für diese Fahne, für Kuba, Fidel und den Che geben"
03.12.2016: Granma

Duo Buena Fe

Tournee kubanischer Musiker in den USA wegen Trauerbekundung für Fidel Castro abgesagt

Washington. Der US-amerikanische Konzertveranstalter Blue Night Entertainment hat entschieden, eine Tournee des kubanischen Duos Buena Fe durch die USA abzusagen, nachdem die Musiker öffentlich ihr Beileid zum Tod von Fidel Castro bekundet hatten.
03.12.2016: amerika 21


Fidel Castro und KPdSU-Generalsekretär Nikita Chruschtschow

Fremdelnde Partner

Das Verhältnis zwischen dem sozialistischen Kuba und der Sowjetunion war nicht immer leicht. Aber man brauchte einander.
03.12.2016: junge Welt



José "Pepe" Mujica

José Mujica: Kubanische Revolution wird Donald Trump überleben

Montevideo/Havanna. Der ehemalige Präsident von Uruguay, José "Pepe" Mujica (2010-2015), hat sich angesichts des Todes des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro und neuer Drohungen des designierten US-Präsidenten Donald Trump gegen den sozialistischen Karibikstaat zuversichtlich gezeigt, dass die Kubanische Revolution den Politiker der Republikanischen Partei politisch überleben werde.
02.12.2016: amerika 21


Das Urteil der Geschichte

Gedenken an Fidel castro

Fidel hat gezeigt, dass das scheinbar Unmögliche realistisch ist .
02.12.2016: Unsere Zeit

Zurück nach Santiago

Trauerzug mit der Asche Fidel Castros führt durch das ganze Land.
02.12.2016: junge Welt

Santiago: Warten auf Fidel

Das Warten

Santiago de Cuba ist voller Armbinden und Gebäuden und Plakaten mit Helden. Man arbeitet. Man lernt. Aber trotzdem spürt man eine extreme Stille.
02.12.2016: Granma




Cabalgando con Fidel

Ein Lied, das durch die Zeit reiten wird

Zum Lied "Cabalgando con Fidel" (Reiten mit Fidel/Zu Pferde mit Fidel) von Raúl Torres.
02.12.2016: Granma


Reiten mit Fidel

Lied von Raúl Torres.
02.12.2016: Granma

"Karavane der Freiheit" unterwegs nach Santiago de Cuba

"Karavane der Freiheit" unterwegs nach Santiago de Cuba

Fidel Castros Urne wird seit Mittwoch morgen von einem Ehrenkonvoi zu seiner letzten Ruhestätte in Santiago de Cuba transportiert. Hunderttausende Kubaner säumen indes die Straßen entlang der "Karavane der Freiheit", wie der Siegeszug der Revolutionäre 1959 genannt wurde, auf dessen Pfade Castro seine letzte Reise antritt.
02.12.2016: Cuba heute


Camagüey

Das tapfere Volk von Camagüey wird ihn nicht enttäuschen

Es war gegen 16 Uhr am Donnerstag als der Trauerzug, der die Asche des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz mit sich führt, die Grenze zur Provinz Camagüey überschritt und dort voller Emotionen von Tausenden Bewohnern Camagüeys empfangen wurde.
02.12.2016: Granma


Rafael Ramírez, Botschafter Venezuelas in den Vereinten Nationen

Gesichtspunkte über den Guerrillakämpfer der Zeiten

Mehrere Intellektuelle, Journalisten, Dozenten, Politikanalysten und Freunde aus aller Welt haben ihre Gesichtspunkte über das Vermächtnis des Führers der kubanischen Revolution zum Ausdruck gebracht.
02.12.2016: Granma



Fidel Castro

Fidel ¡presente!

Nicolás Maduro, Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela:á "Nun ist es an uns und vor allem an der Jugend, das Beispiel Fidels zu entdecken und wiederzuentdecken; das Beispiel eines ewig jungen, ewig träumenden, ewigen Rebellen, der sich keine Minute Ruhe gönnte, der, wie es der bolivarische Schwur sagt, in den 90 Jahren seines Lebens seiner Seele keine Ruhe und seinem Arm keine Sekunde Pause gönnte."
02.12.2016: Unsere Zeit


Revolutionär für die Armen

Fidel Castro

Das Ansehen Kubas ist unübersehbar gewachsen.
02.12.2016: Unsere Zeit

Die DKP verneigt sich vor Fidel Castro

Mit großem Schmerz haben wir die Nachricht vom Ableben des Comandante Fidel Castro erhalten. Wir reihen uns ein in die Millionen, die ihr Beileid ausdrücken.
02.12.2016: Unsere Zeit

Villa Clara

Zum Treffen mit einem Freund

Fast 57 Jahre nach seinem triumphalen Einzug in Santa Clara an jenem 6. Januar 1959, kehrt Fidel erneut dorthin zurück und er tut dies wie damals; ungeschlagen, siegreich und mit noch vielen Zielen vor sich.
01.12.2016: Granma




Santa Clara

Triumphale Rückkehr (+ Fotos)

In Santa Clara Station zu machen war obligatorisch. Dort traf Fidel wieder mit Che zusammen.
01.12.2016: Granma



Die Urne mit Fidel Castros Asche wird von Havanna nach Santiago de Cuba gebracht

Urne von Fidel Castro auf dem Weg nach Santiago de Cuba

Havanna. Die Urne mit der Asche des ehemaligen kubanischen Staats- und Regierungschef Fidel Castro wurde am Mittwoch in der Hauptstadt Havanna von einem Militärkonvoi abgeholt, nachdem am Vorabend mehr als eine Million Menschen bei einem Staatsakt Abschied von dem Revolutionsführer genommen hatten.
01.12.2016: amerika 21

»Ich bin Fidel!«

Hunderttausende bei Trauerkundgebung für verstorbenen Comandante in Havanna. Asche wird nach Santiago de Cuba überführt
01.12.2016: junge Welt

»Jetzt ist es an uns!«

Aus den Reden von Rafael Correa, Daniel Ortega, Nicolás Maduro und Raúl Castro am 29. November 2016 auf der Plaza de la Revolución in Havanna.
01.12.2016: junge Welt

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Dem politischen Willen Fidels müssen wir treu bleiben: dem Aufbau einer solidarischen Gesellschaft. Comandante en Jefe, wir führen Dein Werk weiter! Der Sozialismus soll und wird siegen, weltweit!
01.12.2016: junge Welt

9 Tage Fidel – Die längste Schlange Kubas

Die längste Schlange Kubas

Es ist acht Uhr dreißig, als wir am Morgen des 28.11 am ICAP, dem kubanischen Institut für Völkerfreundschaft ankommen. Die Einladung zu der Gedenkveranstaltung haben wir gestern erst im Verlaufe des Tages erhalten. Vor den großen Säulen der Empfangshalle des Gebäudes haben sich bereits um die 200 Menschen versammelt, um dem Máximo Líder – Fidel Castro, zu gedenken.
01.12.2016: Berichte aus Havanna

Fidels letzte Kundgebung auf dem Revolutionsplatz

Fidels letzte Kundgebung auf dem Revolutionsplatz

Ein letztes Mal versammelten sich gestern Abend Millionen Kubaner auf Havannas hell erleuchtetem Revolutionsplatz, um Fidel Castro mit den Beiträgen zahlreicher ausländischer Staats- und Regierungschefs zu würdigen.
30.11.2016: Cuba heute


Hunderttausende auf der Plaza de la Revolución: »Ich bin Fidel!«

Massenkundgebung auf der Plaza de la Revolución

Mit einer bewegenden Massenkundgebung auf der Plaza de la Revolución im Herzen von Havanna haben Hunderttausende Menschen am Dienstag abend (Ortszeit) Abschied vom Comandante en Jefe Fidel Castro genommen.
30.11.2016: Granma

Platz der Revolution

Du hast uns wieder zusammengerufen, Fidel, und wir waren da

Wir waren Zeugen der Worte Raúls, der an die ruhmreiche Momente erinnerte, die die Plaza erlebte.
30.11.2016: Granma


Von hier aus sagen wir dir: Für immer bis zum Sieg

Platz der Revolution

Worte des Armeegenerals Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzender des Staats- und des Ministerrates auf der Massenkundgebung zur posthumen Ehrung des Comandante en Jefe der Kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz, auf dem Platz der Revolution, 29. November 2016, "58. Jahr der Revolution"
30.11.2016: Granma

Millionen ehren Fidel Castro in Havanna

Millionen ehren Fidel Castro in Havanna

Staatsakt auf dem Platz der Revolution. Zahlreiche Präsidenten und Spitzenpolitiker aus aller Welt anwesend. Urne wird nach Santiago de Cuba gebracht, Beisetzung am Sonntag.
30.11.2016: amerika 21


Verbeugung vor Fidel Castro

Staats- und Regierungschefs aus aller Welt bei Trauerkundgebung für verstorbenen Comandante.
30.11.2016: junge Welt

Fidel bereits in Richtung Santiago aufgebrochen

Fidel bereits in Richtung Santiago aufgebrochen

Für Tausende begann der Tag heute sehr früh. Es ist so, dass Kuba seit fast sechs Jahrzehnten strahlende Tagesanbrüche kennt.
30.11.2016: Granma


Trauer und Hasspropaganda

Wie der Tod von Fidel Castro in Osteuropa aufgenommen wurde. Vor allem seine Verdienste für das kubanische Volk werden hervorgehoben.
30.11.2016: junge Welt

Raúl bei letzter Ehrenwache für den Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz

Raúl bei letzter Ehrenwache für den Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz

Er wurde begleitet vom Zweiten Sekretär der Partei José Ramón Machado Ventura, dem Kommandanten der Revolution Ramiro Valdés Menéndez und dem ersten Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez.
29.11.2016: Granma


Millionen nehmen Abschied von Fidel Castro

Millionen nehmen Abschied von Fidel Castro

Die Schlange vor dem Denkmal José Martís auf Havannas Revolutionsplatz scheint nicht abzureißen. Hunderttausende Bewohner der Hauptstadt haben sich gestern und heute aufgemacht, um ihrem am Freitag verstorbenen Revolutionsführer die letzte Ehre zu erweisen und sich im Kondolenzbuch einzutragen.
29.11.2016: Cuba heute


Menschenschlange für das Kondolenzbuch für Fidel Castro auf dem Platz der Revolution in Havanna

Lange Schlangen vor Kondolenzbüchern für Fidel Castro in Kuba

Havanna. In Kuba haben sich nach dem Tod von Fidel Castro lange Schlangen vor Räumlichkeiten gebildet, in denen Kondolenzbücher für den verstorbenen Revolutionsführer und langjährigen Staats- und Regierungschef ausliegen.
29.11.2016: amerika 21


Kondolenz für Fidel Castro auf dem Platz der Revolution

Es scheint, Fidel wird sprechen

Das ist der Spruch, der im Herzen des Volkes verwurzelt ist, seit der junge Revolutionsführer siegreich in die Geschichte Kubas eintrat.
29.11.2016: Granma



Dies ist der Text, der auf einer Tafel neben den Kondolenzbüchern überall in Kuba aufgestellt ist:

Tafel neben den Kondolenzbüchern für Fidel Castro

SCHWUR
Am ersten Mai des Jahres 2000 brachte unser Oberbefehlshaber [Comandante en Jefe] Fidel Castro Ruz zum Ausdruck:
"Revolution bedeutet Sinn für den historischen Moment; heißt alles zu ändern, was geändert werden muss; bedeutet Gleichheit und volle Freiheit; heißt die Mitmenschen wie menschliche Wesen zu behandeln und von diesen auch so behandelt zu werden; bedeutet uns durch uns selbst und mit unseren eigenen Anstrengungen zu emanzipieren; heißt mächtige und beherrschende Kräfte innerhalb und außerhalb des gesellschaftlichen und nationalen Bereiches herauszufordern; bedeutet Werte zu verteidigen, an die man um den Preis jedweden Opfers glaubt; heißt mit Kühnheit, Intelligenz und Realismus zu kämpfen; niemals zu lügen und keine ethischen Prinzipien zu verletzen; besteht in der tiefen Überzeugung, dass es keine Kraft auf der Welt gibt, die dazu fähig ist, die Kraft der Wahrheit und der Ideen zu erdrücken; Revolution bedeutet Einheit, bedeutet Unabhängigkeit, bedeutet für unsere Träume für Gerechtigkeit für Kuba und für die Welt zu kämpfen, die die Grundlage für unseren Patriotismus, unseren Sozialismus und unseren Internationalismus bilden."
Für diese Ideen werden wir weiterhin kämpfen. WIR SCHWÖREN ES!
29.11.2016: Netzwerk Cuba

Alle Ehren dem ewigen Comandante

Ehrenwache für den Comandante en Jefe

Im Granma Saal des Ministeriums der Revolutionären Streitkräfte, hielt die höchste Fïhrung der Revolution eine Ehrenwache für den Comandante en Jefe der Kubanischen Revolution Fidel Castro Ruz.
29.11.2016: Granma

Der große Batter des kubanischen Baseballs

Die große Baseballgemeinde, die den ganzen kubanischen Archipel umfasst, hat mit großem Schmerz die Nachricht vom physischen Ableben des historischen Führers der Revolution Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz erfahren.
29.11.2016: Granma

http://www.redglobe.de/images/2016/161129otegi.jpg

USA behindern Gedenken in Havanna

Die USA verhindern in mindestens einem Fall die Teilnahme von linken Aktivisten an den Gedenkfeierlichkeiten für Fidel Castro in Havanna.
29.11.2016: Red Globe



9 Tage Fidel – "¡Fidel vive, la lucha sigue!" – Gespräche über Kuba nach dem Tod Fidel Castros

"¡Fidel vive, la lucha sigue!"

Zum Zeitpunkt des Todes Fidel Castros befand sich ein Großteil unserer Gruppe gerade auf der Insel "Isla de la Juventud", wo wir uns für eine Woche mit Studierenden sowohl politisch als auch kulturell ausgetauscht haben und dabei von Aktivist*innen der Partei-Jugend und der Studierendenvereinigung begleitet wurden.
29.11.2016: Berichte aus Havanna

Abschied von Fidel

Kuba weint um den Comandante. Hunderttausende bei Gedenkveranstaltungen. Staatstrauer in vielen Ländern. Peinlichkeiten aus Berlin und Washington.
29.11.2016: junge Welt

Ein Freund und Genosse

Trauer um Fidel Castro: In Afrika wird vor allem an die Solidarität Kubas erinnert.
29.11.2016: junge Welt

Im Fadenkreuz der CIA

Die Liste der Mordversuche gegen den kubanischen Revolutionsführer ist lang. Sie scheiterten alle. Am 25. November 2016 ist Fidel Castro im Alter von 90 Jahren in Havanna verstorben.
29.11.2016: junge Welt

Zum Tod von Fidel Castro - Kondolenzschreiben der kurdischen Freiheitsbewegung

Die Union der Gemeinschaften Kurdistans (KCK) sprach dem kubanischen Volk das Beileid der kurdischen Freiheitsbewegung aus.
29.11.2016: junge Welt

Vom Ende der Staatskunst

Fidel Castro bereicherte die Welt und nicht, wie sonst üblich, sich selbst.
29.11.2016: junge Welt

9 Tage Fidel – Havannas Stadtteil Cerro: Der stille Abschied

"¡Fidel vive, la lucha sigue!"

Ich war wohl eine der ersten die es erfahren hat, weil meine Nachbarin Miruel am Freitag um ca. 23.40 hochkam, mich aus dem Schlaf riss und ganz aufgeregt rief, ich solle den Fernseher einschalten. Raul habe verkündet, dass Fidel um 10.29 gestorben sei.
29.11.2016: Berichte aus Havanna

Fidel Castro besuchte im Jahr 1973 die vom Viecong befreite Provinz Quang Tri

Trauer in Afrika und Asien um Fidel Castro

Referenz auf Bedeutung von Kuba für Dekolonialisierung. Acht Tage Staatstrauer in Algerien. Vietnam kondoliert auf höchster Staats- und Parteiebene.
28.11.2016: amerika 21



Viva Fidel

Lebenselixier der Hoffenden

Wird die Geschichte Fidel Castro freisprechen, so wie er es einst vor Gericht angekündigt hat?
28.11.2016: Neues Deutschland



»Fidels Tod ist eine historische Zäsur«

Wie reagieren die Bewohner Havannas auf den Tod des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro? Eine Reportage.
28.11.2016: Neues Deutschland

Fidel Castro ist tot – der Kampf geht weiter!

Am 25. November ist unser Genosse Fidel Castro, der Comandante en Jefe der kubanischen Revolution und Präsident bis 2008, im Alter von 90 Jahren gestorben.
28.11.2016: SDAJ

Hasta Siempre, Comandante!

Weltweite Trauer um Fidel Castro. Kuba hält den Atem an.
28.11.2016: junge Welt

Dokumentiert: Kuba trauert

Kubas Präsident Raúl Castro wandte sich in der Nacht zu Samstag an seine Landsleute:
28.11.2016: junge Welt

Danke Fidel

»¡Viva Fidel! ¡Viva la revolución!«

Die Welt nimmt Abschied vom langjährigen kubanischen Präsidenten. Die Bundesregierung schweigt.
28.11.2016: junge Welt



Fidel Castro 1957

»Die Ideen werden siegen!«

Fidel Castro hat sein Leben dem Kampf für soziale Gerechtigkeit und Frieden gewidmet. Sein revolutionärer Humanismus bleibt ein Auftrag an die Nachwelt. Ein Nachruf.
28.11.2016: junge Welt


Personenkult?

Zum Tod Fidel Castros.
28.11.2016: junge Welt

»Fidel ist Kuba«

Die Jugend der Insel will das Erbe ihres Comandante bewahren und die Trauer in Optimismus und Kampf verwandeln.
28.11.2016: junge Welt

Nachschlag: Häme über Bande

Die Presseschau | So., 8.50, DLF.
28.11.2016: junge Welt

Fidel und kubanische Sportlerdelegation

Die Stunde, die wie eine Minute verflog

Fidel und die erste kubanische Sportlerdelegation, die 16 Jahre nach dem Sieg der Revolution die USA bereiste.
28.11.2016: Granma


Fidel Castro

Fidel Castro Ruz

Nach dem Staatsstreich Fulgencio Batistas am 10. März 1952 war er unter den Ersten, die den reaktionären und illegalen Charakter des de facto Regimes anklagten und zu dessen Sturz aufriefen.
28.11.2016: Granma




Fidel Castro

Fidel wird nicht vom Revolutionsplatz gehen

Wie wir wissen, wird der Platz der Revolution heute weder das verbreitete Lachen, noch die übliche Fröhlichkeit, noch die diesem Ort eigene Energie haben, der so oft Tribüne der Anklage oder Kundgebung war. Heute werden dem Platz die Worte fehlen.
28.11.2016: Granma




Blumen für Fidel

Blumen für Fidel

Am Sonnabend, dem 26. November 2016, versammelten sich in den frühen Abendstunden viele Kubafreunde vor der kubanischen Botschaft in Berlin, um Abschied von Fidel zu nehmen.
27.11.2016: Cuba Sí




Fidel Castro Ruz

Die Einheit als beste Art ihm Ehre zu erweisen

Die Nachricht vom Tod des Comandante en Jefe hat das kubanische Volk tief getroffen und alle haben dazu etwas zu sagen. Zahlreich sind die Erinnerungen und Gefühle der Dankbarkeit, die diese Nachricht in den Kubanern hervorgerufen hat, die nicht bereit sind – und dies auch nicht sein wollen, ihm Lebewohl zu sagen. In jedem Fall ein "Hasta siempre, Fidel".
27.11.2016: Granma


Fidel wird in uns Gestalt annehmen

Wenn ich heute versuchte zu lokalisieren, wann Fidel in diese Geschichte eintrat, gelingt es mir nicht. Er ist darin, seit ich denken kann: Auf der Plaza, während ich auf den Schultern meines Vaters saß, im Fernsehapparat im Wohnzimmer, wenn er sich in meine Abenteuerfilme drängte, in der Schule und im Viertel.
27.11.2016: Granma

Fidel Castro

Fidel ist Kuba

Jede Generation von Kubanern der letzten 60 Jahre hat ihr eigenes Bild von Fidel.
27.11.2016: Granma





Zahlreiche Persönlichkeiten äußerten sich betroffen über den Tod von Fidel Castro

Ignacio Ramonet: "Der Fidel, den ich kannte"

Der spanische Journalist und Medienwissenschaftler Ignacio Ramonet, Herausgeber von "Le Monde diplomatique", zum Tod von Kubas Revolutionsführer Fidel Castro.
27.11.2016: amerika 21




Zahlreiche Persönlichkeiten äußerten sich betroffen über den Tod von Fidel Castro

Trauer nach Tod von Fidel Castro, Trump provoziert

Washington/Havanna. Nach dem Tod des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro haben sich Persönlichkeiten aus aller Welt vor allem betroffen geäußert.
27.11.2016: amerika 21



Trauer um Fidel

Die längste Nacht

Fidel Castro Ruz, ein Mensch von Größe und Würde, ein Patriot – heute und für immmer werden wir das physische Verschwinden dieses Vulkans an Ideen spüren.
27.11.2016: Granma



Fidel Castro

Fidel Castro ist verstorben – Ein Stimmungsbericht aus Havanna

Die Nachricht kam in den frühen Morgenstunden und wurde von seinem Bruder Raul Castro verkündet: Comandante Fidel ist physisch verstorben. Raul schloss mit den Worten: Hasta la victoria siempre! Fidel wird ewig in Kuba präsent sein. Seine revolutionären – kommunistischen Ideen leben in Millionen von KubanerInnen weiter.
27.11.2016: Kubainfos


Hasta Siempre, Comandante!

Kubas früherer Präsident Fidel Castro im Alter von 90 Jahren in Havanna verstorben.
26.11.2016: junge Welt

DKP trauert um Fidel Castro - Die Revolution der Gleichheit und der Solidarität lebt

Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP), ihre Freundinnen und Freunde und ihre Mitglieder trauern zusammen mit Millionen Menschen auf der Welt um Fidel Castro, den Revolutionsführer Kubas. "Die kubanische Revolution hat dank Fidel und der Kommunistischen Partei Kubas eine gesellschaftliche Gleichheit hergestellt, wie sie nur im Sozialismus möglich ist".
26.11.2016: DKP

Zum Tod von Fidel Castro Ruz

Netzwerk Cuba

Mit tiefer Trauer haben das cubanische Volk und seine Freundinnen und Freunde in ganz Amerika, in aller Welt, und damit auch die Cuba-Solidaritätsbewegung in der BRD zur Kenntnis nehmen müssen, dass am gestrigen Freitagabend, dem 25. November 2016 der Comandante en Jefe de la Revolución Cubana, Fidel Castro Ruz, verstorben ist.
26.11.2016: Netzwerk Cuba

Aufrührer, Commandante, Präsident

Zum Tode der kubanischen Revolutionslegende Fidel Castro.
26.11.2016: Neues Deutschland

Fidel Castro

Danke Fidel für Dein Lebenswerk

Fidel Castro, der historische Führer der kubanischen Revolution, ist in der Nacht vom 25. zum 26. November 2016 gestorben.
26.11.2016: Cuba Sí



FIR

Mit tiefer Trauer

Seine Exzellenz Botschafter René Juan Mujica Cantelar!
Verehrte Freunde!
Mit tiefer Trauer haben der Exekutivausschuss und die Mitgliedsverbände der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) – Bund der Antifaschisten heute vom Tod des langjährigen Präsidenten und Máximo Líder Kubas Fidel Castro Kenntnis erhalten.
26.11.2016: Fédération Internationale des Résistants (FIR) - Association Antifasciste

Zum Tod von Fidel Castro

Mit Millionen Menschen in aller Welt, besonders im revolutionären Kuba, trauern wir um den Kommandanten der Kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz. Er starb um 22.29 Uhr des 25. November in Havanna. Die Humanitäre Cubahilfe HCH spricht den Familienangehörigen und dem ganzen Volk Kubas ihr Beileid aus.
26.11.2016: Humanitäre Cubahilfe HCH

Staatsrat verhängt Staatstrauer

Aus Anlass des Todes des Comandante en Jefe der Kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz, verhängt der Staatsrat der Republik neun Tage Staatstrauer, vom 26. November, 6.00 Uhr, bis zum 4. Dezember 2016, 12.00 Uhr.
26.11.2016: Granma

Fidel Castro

Hasta la victoria siempre! Für immer bis zum Sieg!

Liebes kubanisches Volk,
mit tiefem Schmerz wende ich mich an Sie, um unserem Volk, den Freunden Unseres Amerikas und der Welt mitzuteilen, dass heute, am 25. November, um 22.29 Uhr, der Comandante en Jefe der Kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz, verstarb.
26.11.2016: Granma


Hasta Siempre, Fidel!

Hasta Siempre Fidel

Am Freitag, 25. November 2016, um 22.29 Uhr Ortszeit starb in Havanna der langjährige kubanische Präsident und oberste Comandante der Kubanischen Revolution, Fidel Castro.
26.11.2016: Red Globe

Revolutionsführer Fidel Castro stirbt im Alter von 90 Jahren

Revolutionsführer Fidel Castro

Amtierender Präsident Raúl Castro gibt Tod in Fernsehansprache bekannt. Medien heben Bedeutung des Revolutionsführers hervor.
26.11.2016: amerika 21




Aussichtslos erfolgreich

Vor 60 Jahren landete die »Granma« im Südosten Kubas. Damit begann der Guerillakrieg zur Befreiung des Landes.
26.11.2016: junge Welt

Weltinternetkonferenz in China

Kuba für sicheren und kooperativen Gebrauch des Internet

Wuzhen, China. Der erste Vizeminister des kubanischen Kommunikationsministeriums, Jorge Luis Perdomo, hat zum friedlichen und rechtmäßigen Gebrauch der Informations- und Kommunikationstechniken "zur Entwicklung und zum Wohlergehen der Menschheit" aufgerufen.
24.11.2016: amerika 21


Kapitol in Havanna

Kuba weiht neuen Parlamentssitz im Kapitol ein

Ohne viel Aufsehen zu erregen wurde letzte Woche die Einweihung des Kapitols von Havanna als Sitz des kubanischen Parlaments bekannt gegeben.
23.11.2016: Cuba heute



Cabrisas empfängt Wirtschaftsminister der Vereinigten Arabischen Emirate

Bei dem Treffen sprach man über die Wirtschafts-, Handels- und Finanzbeziehungen zwischen beiden Ländern und man stimmte darin überein, dass die Bedingungen für eine Verstärkung dieser Bindungen bestehen.
22.11.2016: Granma

Kuba bleibt wachsam

Hunderttausende beteiligen sich an Militärmanöver zur Probe des Verteidigungsfalls. Westliche Medien berichten tendenziös.
22.11.2016: junge Welt

Manöver Bastión 2016

Das Manöver Bastión 2016 und eine erneute Medienmanipulation gegen Kuba

"Nach dem Sieg von Trump organisiert Kuba eine dreitägige Militärübung gegen 'Aktionen des Feindes'", so lautete die Schlagzeile der argentinischen Tageszeitung Clarín.
22.11.2016: amerika 21


internationaler Flughafen von Holguín

Nüchterne Prognose

Der Holguíner Flughafen führt zwischen 85 und 90 internationale Abfertigungen wöchentlich durch, was der Ankunft von über 6.000 Passagieren aus verschiedenen Nationen im gleichen Zeitraum entspricht.
21.11.2016: Granma



Marabana 2016

Marabana 2016: Drei Jahrzehnte und neue Rekorde (+ Fotos)

Havanna verwandelte sich zum 30. Mal in den Schauplatz des traditionellen Marathonlaufs "Marabana".
18.11.2016: Granma



Mädchen in Viñales, Kuba

NGO: Kuba führend bei Rechten von Mädchen und Frauen

London/Lima. Die Nichtregierungsorganisation Save the Children, von der Rechte von Kindern weltweit verteidigt werden, hat im Zuge einer Untersuchung der Situation von Frauen und Mädchen in 144 Staaten die positive Entwicklung in Kuba hervorgehoben.
20.11.2016: amerika 21


Kubanische Wochenschauen

Venceremos! Kubanische Wochenschauen – frisch restauriert

Die Viennale zeigte im Rahmen eines mehrteiligen Spezialprogramms kubanische Wochenschauen von 1960-1970.
19.11.2016: progress



Morales unterzog sich in El Alto einer Augenuntersuchung

Bolivien weitet mit Hilfe von Kuba und Venezuela medizinisches Programm aus

Festakt zum zehnjährigen Bestehen einer Augenklinik in El Alto nahe La Paz. Über 700 Ärzte aus Kuba in Bolivien. Millionenersparnis für Patienten.
19.11.2016: amerika 21


venezolanische Hilfe für Geschädigte des Hurrikans Matthew

Neue venezolanische Hilfe für Geschädigte des Hurrikans Matthew

Bei der vierten humanitären Hilfssendung aus Venezuela handelt es sich um eine 579 Tonnen schwere Fracht mit leichten Dächern, Türen, Tür- und Fensterrahmen, Sanitärausstattung, Elektromaterial, Farbe und Werkzeugen.
18.11.2016: Granma


Staaatsbesuch des vietnamesischen Präsidenten Tran Dai Quang auf Kuba

Vietnam und Kuba – ¿Por qué en Cuba no ocurren milagros como los de Vietnam?

Am gestrigen Donnerstag ging der dreitägige Staaatsbesuch des vietnamesischen Präsidenten Tran Dai Quang auf Kuba zu Ende. Es war der erste Besuch Quangs, der erst seit April 2016 als Staatsoberhaupt des südostasiatischen Landes amtiert.
18.11.2016: Cuba heute


Gute Freunde - Die Bundeskonferenz der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Seit über vier Jahrzehnten kämpft die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba mit Leidenschaft für Solidarität mit der sozialistischen Karibikinsel. Am vergangenen Wochenende lud die damit älteste Kuba-Solidaritätsorganisation der Republik zu ihrer alljährlichen Bundesdelegiertenkonferenz in Frankfurt am Main ein.
18.11.2016: Unsere Zeit

Festivals des Neuen Lateinamerikanischen Films

Das lateinamerikanische Filmschaffen im Festival

Bei dieser Ausgabe sind die kubanischen Spielfilme Letzte Tage in Havanna (Fernando Pérez), Es ist nicht mehr früher (Lester Hamlet) und Sharing Stella (Enrique Álvarez Martínez) mit im Wettbewerb.
18.11.2016: Granma



Strategischen Übung Bastion 2016

Die Jugend an vorderster Verteidigungslinie

Am Donnerstag war der zweite Tag der Strategischen Übung Bastion 2016 für die Westliche Einheit der Luftabwehr.
18.11.2016: Granma




Bastion 2016

Raúl hatte Vorsitz bei Tagung des Wirtschaftlich-Sozialen Organs des Nationalen Verteidigungsrats

An diesem Treffen nahmen verschiedene Mitglieder des Politbüros, Vizepräsidenten, Minister und andere Regierungsbeamte teil.
18.11.2016: Granma



Kanada und Kuba

Eine Beziehung zwischen Partnern und Freunden

So bezeichnete der kanadische Premierminister Justin Trudeau bei einem Vortrag in der Aula Magna der Universität von Havanna die Beziehungen zwischen seinem Land und Kuba.
17.11.2016: Granma



Sitz der Nationalversammlung eingeweiht

In Anwesenheit von Tran Dai Quang neuer Sitz der Nationalversammlung eingeweiht

"Heute ist ein historischer Tag, denn in Ihrem Beisein weihen wir im Kapitol von Havanna den neuen Sitz der Nationalversammlung ein", sagte Esteban Lazo Hernández.
17.11.2016: Granma




Raul empfing den Präsidenten der Sozialistischen Republik Vietnam

Raul empfing den Präsidenten der Sozialistischen Republik Vietnam

Während des brüderlichen Treffens stellten beide Staatsmänner den hervorragenden Stand der bilateralen Beziehungen fest und ratifizierten den Willen, die Beziehungen in Politik, Handel, Wirtschaft, Finanzen, Investitionen und Kooperation weiter zu vertiefen.
17.11.2016: Granma




Gail Walker - Pastros for Peace

Besuch aus New York beim Netzwerk Cuba

Für drei Tage war die Direktorin der Interreligiösen Stiftung für Gemeinde-Organisierung (IFCO) aus New York City in Berlin, eingeladen vom NETZWERK CUBA. Sie leitet zugleich das Projekt "Pastoren für den Frieden", das sich unter anderem mit zivilem Ungehorsam gegen die zerstörerische und völkerrechtswidrige Blockadepolitik der US-Administration gegen Cuba engagiert.
16.11.2016: Netzwerk Cuba


Hafen von Havanna

Verteidigungsmanöver "Bastión 2016" in Kuba

Havanna. In Kuba beginnt am heutigen Mittwoch das strategische Militärmanöver "Bastión 2016".
16.11.2016: amerika 21



Potsdamer Forscher werten Humboldts Tagebücher aus

Als der Forscher Alexander von Humboldt durch Amerika reiste, sah er auch die schlimmen Zustände der Sklaverei. So etwa in Kuba, wo unzählige Sklaven auf den Zuckerrohrplantagen arbeiteten, dem einträglichsten Wirtschaftszweig des Landes.
16.11.2016: Potsdamer Neueste Nachrichten

Kuba braucht Stromeinsparungen

Energieversorger fordert Kubaner zum Stromsparen auf

Kubas staatlicher Elektrizitätsversorger UNE hat die Bevölkerung zum Stromsparen aufgerufen. "Es ist unausweichlich, Maßnahmen anzuwenden die zu einer rationellen Energienutzung beitragen und zu unmittelbaren Einsparungen för das Land föhren, um Stromausfälle für die Bevölkerung zu vermeiden".
15.11.2016: Cuba heute


Universität von Havanna

Sozialismus und Eigentum – welchen Weg geht Kuba?

Der kapitalistische Markt ist angekommen, bald ist es mit dem Sozialismus vorbei auf Kuba! Wie viel Wahrheit in diesem Satz steckt, möchte ich mit euch in diesem Artikel herausfinden. Ist die Privatwirtschaft auf Kuba der Anfang vom Ende oder eine notwendige Lösung für einen wohlhabenden und nachhaltigen Sozialismus?
15.11.2016: Berichte aus Havanna



Hafen von Havanna

Kuba veröffentlicht neue Zahlen zu Auslandsinvestitionen

Havanna. Die Behörden in Kuba haben neue Zahlen zu ausländischen Direktinvestitionen auf der Insel bekanntgegeben.
15.11.2016: amerika 21




Kuba begnadigt fast 800 Gefangene

Kuba begnadigt fast 800 Gefangene

Kubas Staatsrat gab gestern die Begnadigung von 787 Strafgefangenen bekannt. Damit folge man dem Aufruf von Papst Franziskus an alle Staatsoberhäupter, gegenüber Strafgefangenen Gnade zu zeigen.
15.11.2016: Cuba heute


Plakat zum zweiten Treffen der Alba-Bewegungen

Soziale Bewegungen rufen zu kontinentalem Treffen in Kolumbien auf

Bogotá. Der Zusammenschluss sozialer Bewegungen und politischer Gruppen aus Lateinamerika, "Articulación Continental de Movimientos Sociales hacia el Alba", organisiert für den 1. bis 4. Dezember die zweite amerikaweite Versammlung seiner Delegierten in Kolumbien.
15.11.2016: amerika 21



Kampagne gegen die Aedes Moskitos

Epidemiologie: eine Brücke der Zusammenarbeit der Amerikas

Internationales Forum für Hygiene und Epidemiologie 2016 eröffnet.
15.11.2016: Granma




Marathon in Havanna

Über 100 Länder beim Marathon in Havanna

Insgesamt 1.800 ausländische Teilnehmer aus 113 Ländern werden an dem am nächsten Sonntag stattfindenden Marathon teilnehmen.
15.11.2016: Granma


Staatsrat gewährt Begnadigung für 787 Straftäter

Aus humanitären Gründen werden auch Frauen, Jugendliche, Kranke und andere Kategorien in diese Begnadigung eingeschlossen.
15.11.2016: Granma

Cuba kompakt

Cuba kompakt
Flora und Matthew – Ähnlichkeiten sind nicht zufällig
Wir gehen nach Haiti, bewegt von Ches Vermächtnis
Obama hat wegen Verletzung der Blockade Strafen gegen 49 Unternehmen verhängt
Hurrikan Matthew traf auf die Ostspitze von Kuba
15.11.2016: Cuba kompakt (pdf)

Das Festival Zeitgenössischer Musik lässt seine Akorde erklingen

Bis zum 20. November wird das Festival Musiker aus den USA, Deutschland, Spanien, Chile, Puerto Rico, Serbien, der Schweiz und Kuba zu Präsentationen in verschiedenen Spielstätten begrüßen.
14.11.2016: Granma

Hilfsgütern für Betroffene des Hurrikans Matthew

Venezuela schickt vierte Ladung an Hilfsgütern für Betroffene des Hurrikans Matthew

Am Samstag stach von Puerto Cabello im Bundesstaat Carabobo aus das Frachtschiff Tango 2 mit Baumaterialien Richtung Kuba in See; es ist die vierte solidarische Hilfslieferung.
14.11.2016: Granma


Operation Milagro

Bolivien fördert mit Unterstützung Kubas Operation Milagro

Evo Morales kündigte gestern seine Entscheidung an, die Operation Milagro zu fördern, ein humanitäres Programm Kubas und Venezuelas, dank dessen bereits über 676 000 Menschen in Bolivien ihre Sehfähigkeit wiedererlangen oder verbessern konnten.
14.11.2016: Granma


Touristen in Trinidad

Kubas Einnahmen aus dem Tourismus um 15 Prozent angestiegen

Havanna. Kuba hat nach Angaben des Nationalen Büros für Statistik und Information (ONEI) im ersten Halbjahr 2016 über 1,2 Milliarden US-Dollar aus dem Tourismus eingenommen.
13.11.2016: amerika 21


Drei Wochen Bali, drei Wochen Kuba – zweimal am anderen Ende der Welt

Unser Autor Maximiliano hat im September 2015 drei Wochen Urlaub in Indonesien gemacht. Genau ein Jahr später, im September 2016, ist er mit der neuen Gruppe des Proyecto Tamara Bunke in Kuba angekommen.
12.11.2016: Berichte aus Havanna

US-amerikanische Fluggesellschaft Jet Blue

Die anachronistische Blockade

Obama tritt ab, die Wirtschaftsblockade gegen Kuba bleibt.
11.11.2016: Unsere Zeit



Klinische Studien

Klinische Studien: Säule der Entwicklung für Medizin des Landes

67% der klinischen Studien, die augenblicklich im Land durchgeführt werden, sind der Behandlung verschiedener Krebsarten, hauptsächlich mit therapeutischen Impfungen gewidmet.
11.11.2016: Granma


Díaz-Canel

Díaz-Canel besucht vom Hurrikan Matthew heimgesuchte Gebiete

Der Erste Vizepräsident Kubas besuchte am Mittwoch die Gemeinden Baracoa und Maisí, die vom Durchzug des Hurrikans Matthew am meisten geschädigten Gebiete.
10.11.2016: Granma


Bauwesen in Kuba

Kuba will besonders im Bauwesen ausländisches Kapital anziehen

Im neuen Portefeuille der Geschäftsmöglichkeiten 2016-2017, das auf der kürzlich beendeten 34. Internationalen Messe von Havanna vorgestellt wurde, bietet die Branche zehn Projekte zur Anziehung ausländischen Kapitals an, von denen sich eines in der Sonderentwicklungszone Marial befindet.
10.11.2016: Granma


55 Jahre Vaterlandsverteidigung

55 Jahre Vaterlandsverteidigung

Die Schaffung der Grenzbrigade wurde am gestrigen Mittwoch als politischer Akt und Militärzeremonie begangen, wobei ihr zum zweiten Mal die Ehrenfahne der UJC verliehen wurde.
10.11.2016: Cuba heute



Verteidigungsübung Bastión

Raúl Castro gratuliert Trump zum Wahlsieg – und kündigt Verteidigungsübung an

Kubas Präsident Raúl Castro schickte am Mittwoch ein Glückwunschtelegramm an den "gewählten Präsidenten Trump", wie die kubanische Tageszeitung "Granma" meldete.
10.11.2016: Cuba heute


Strategische Übung Bastion 2016 vom 16. bis 18. November

Als Teil der Verteidigungsbereitschaft des Landes findet vom 16. bis 18. November die Strategische Übung Bastion 2016 statt.
09.11.2016: Granma

Ana Belén Montes

Aufruf für Ana Belén

Puertoricanische Whistleblowerin schwer erkrankt.
09.11.2016: junge Welt



Jahrestag Befreiung vom Analphabetismus

Als die Insel zu einer einzigen großen Schule wurde

Der Ausrufung von Melena del Sur zum ersten vom Analphabetismus befreitem Territorium Kubas durch den Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz wurde am 55. Jahrestags dieses Ereignisses gedacht.
09.11.2016: Granma



FIHAV 2016

Erfolgreiche Industrie- und Handelsmesse in Kuba

Havanna. Im Rahmen der diesjährigen Industrie- und Handelsmesse in Havanna (FIHAV) ist ein neues Investitionsforum einberufen worden, bei dem Perspektiven bezüglich eines neuen Gesetzes für Investitionen diskutiert wurden.
09.11.2016: amerika 21




Daniel Ortega und Rosario Murillo - Wahlsieg in Nicaragua

Raúl beglückwünscht Daniel Ortega und Rosario Murillo zu Wahlsieg in Nicaragua

"Lieber Daniel, liebe Rosario, ich beglückwünsche euch zu diesem großartigen Wahlsieg. Unser Amerika wird mit euch weiter in der Bemühung Gerechtigkeit und Wohlergehen für unsere Völker zu erreichen, voranschreiten können", sagte Raúl.
08.11.2016: Granma


Austauschs zwischen dem Volk und seinen Vertretern

Die öffentliche Debatte des Landes: eine Übung in ständiger Weiterentwicklung

Um das Klima des Austauschs zwischen dem Volk und seinen Vertretern weiter zu entwickeln, begann kürzlich im ganzen Land der dritte Prozess der Rechenschaftslegung des Abgeordneten vor seinen Wählern.
08.11.2016: Granma


UNO-Generalversammlung

Kuba tritt in der UNO für eine tiefgreifende Reform des Sicherheitsrates ein

In einer Debatte der Generalversammlung über die gerechte Repräsentation im Sicherheitsrat brachte Botschafter Humberto Rivero erneut die Unterstützung der Insel für die Anstrengungen zur Beschleunigung der Verhandlungen über eine Reform zum Ausdruck.
08.11.2016: Granma


Mijaín

Deutsche Ringer Bundesliga, Mijaín eröffnet mit Sieg

Mijaín, der für den Klub ASV Nendingen auftritt, rettete seine Mannschaft vor der Niederlage, da er mit seinem Sieg einen Gleichstand seines Teams mit dem KSV Ispringen erreichte.
08.11.2016: Granma


privates Restaurant

Havanna gibt wieder Lizenzen für private Restaurants aus

Diese Woche brachte gute Neuigkeiten für die Betreiber privater Restaurants und solche die es werden wollen:
08.11.2016: Cuba heute



US-amerikanischer B-26-Bomber im Revolutionsmuseum in Havanna

CIA gibt weitere Dokumente über Invasion in Kuba frei

Washington. Der US-Auslandsgeheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) hat den fünften Band der internen Dokumentenmappe zur Invasion in der Schweinebucht auf Kuba von 1961 freigegeben.
08.11.2016: amerika 21


Kubanische Ärztebrigade in Guatemala

18 Jahre Kubanische Ärztebrigade in Guatemala

Das kubanische medizinische Fachpersonal hat über 156.000 Guatemalteken das Augenlicht wiedergegeben, etwa 400.000 das Leben gerettet und etwa 40 Millionen Sprechstunden abgehalten.
07.11.2016: Granma


Frei Betto, brasilianischer Theologe

Frei Betto: Fidel ist ein Mann von historischer Bedeutung

Der anerkannte lateinamerikanische Intellektuelle bezieht sich auf Fidel als eine Figur, die die Geschichte des 20. Jahrhunderts tief geprägt hat, weil es ihm zukam, einen revolutionären Prozess anzuführen und aus Kuba das einzige sozialistische Land des Westens zu machen.
07.11.2016: Granma


Estela Bravo samstags

Estela Bravo hat mit ihrem filmischen Werk in die Programmgestaltung des Senders Multivision Einzug gehalten – um Geschichten aufzuspüren und die Verpflichtung des Dokumentarfilms zu erneuern, die Wahrheiten unserer Zeit abzubilden.
07.11.2016: Granma

Gail Walker (Pastors for Peace)

Zu Gast in Berlin: Gail Walker

Die Kuba-Solidaritätsbewegung lädt am 14. November 2016 zu einer Veranstaltung mit Gail Walker ein: "USA und Cuba in Bewegung: aktuelle Lage und Perspektiven der Solidarität mit Kuba". Gail Walker ist die Direktorin von IFCO / Pastors for Peace (Interreligious Foundation for Community Organization, New York City/USA).
06.11.2016: Cuba Sí


Revolutionäre Legende

Volker Hermsdorf hat die erste deutschsprachige Biographie Raúl Castros geschrieben. Eine wahre Geschichte aus heutigen Klassenkämpfen.
05.11.2016: junge Welt

Handelsmesse FIHAV

Handelsmesse FIHAV geht zu Ende – neue Investitionen und ein neuer Tonfall

Am heutigen Freitag geht in der kubanischen Hauptstadt die 34. Ausgabe der alljährlichen Handelsmesse Feria Internacional de La Habana (FIHAV) zu Ende. Die diesjährige Ausgabe knackte alle Rekorde.
04.11.2016: Cuba heute


Handelmesse FIHAV

FIHAV geht zu Ende, Geschäfte beginnen

Gestern wurde auf der FIHAV auch der Tag Chiles und des Vereinigten Königreichs begangen, die ihr Interesse an einer Erweiterung der Handelsbeziehungen zum Ausdruck brachten.
04.11.2016: Granma



US-Botschaft in Havanna

US-Regierung wirbt für Subversionsprogramm gegen Kuba

5,6 Millionen US-Dollar für Programme zur "Förderung der Demokratie in Kuba". Granma: Typische Politik der Aggression und Einmischung vergangener Zeiten.
04.11.2016: amerika 21



heißer und trockener in Kuba

Es wird heißer und trockener in Kuba

Das führte Dr. Tomás Gutiérrez Pérez, Klimaforscher am am Meteorologischen Institut aus.
04.11.2016: Granma





Jornada Continental por la Democracia

Gemeinsam für Demokratie und gegen Neoliberalismus

Ein Treffen mit dem Ziel, die Souveränität der Insel zu verteidigen.
04.11.2016: Granma




FIHAV 2016 - Neue Unternehmen für Mariel

FIHAV 2016 - Neue Unternehmen für Mariel

Bis zu diesem Augenblick wurden eine Internationale Wirtschaftsvereinigung, zehn Unternehmen mit ausländischem Kapital, davon vier joint venture Unternehmen mit gleichem Anteil an kubanischem Kapital für die Sonderzone Mariel akzeptiert.
03.11.2016: Granma



Mission Moto Méndez

Bolivien. Mission Moto Méndez: Mit der Hoffnung in den Händen

Seit Jahren führt die Arbeit der kubanischen Medizinbrigade zu greifbaren Resultaten, die Menschen mit Behinderungen eine bessere Lebensqualität garantieren.
02.11.2016: Granma


Russland und Kuba unterzeichnen Abkommen

Russland und Kuba unterzeichnen Abkommen für industrielle Entwicklung

Die Unterzeichnung fand im Rahmen der 4. Sitzung der Arbeitsgruppe der Industrieministerien beider Länder für die Zusammenarbeit im Bereich Wirtschaft und Handel und Wissenschaft und Technik statt.
02.11.2016: Granma


Internationale Messe Havanna

Mehr Perspektiven für Investitionen in Kuba

Am zweiten Tag der Internationalen Messe von Havanna wurde das Portefeuille für 2016-2017 vorgestellt, das 395 Projekte enthält; das sind 69 mehr als 2015.
02.11.2016: Granma



Sonderentwicklungszone Mariel (ZEDM)

Sonderzone Mariel in drei Jahren gewachsen

Die Sonderentwicklungszone Mariel (ZEDM) schreitet voran, zieht neue Interessenten und für das Land wichtige Investitionen an.
02.11.2016: Granma


Handelsmesse FIVAH Havanna

Brutstätte für mögliche Verhandlungen und Allianzen

Die Internationale Messe in Havanna in ihrer 34. Auflage bestätigt sich allgemein als wichtigste Handelsbörse Kubas und der Karibik und als eine der markantesten Lateinamerikas.
01.11.2016: Granma



Kuba-Konferenz der LINKEN

Bundestreffen, Nachhaltigkeitsworkshop und Kuba-Konferenz

Drei "Großereignisse" haben die Mitstreiter/-innen von Cuba Sí in der vergangenen Woche gestemmt: das Bundestreffen der Cuba Sí-Regionalgruppen, einen Workshop zum Thema Nachhaltigkeit auf den Cuba Sí-Projekten und die Kuba-Konferenz der LINKEN.
01.11.2016: Cuba Sí


Arbeiten am Mehrzweckterminal von Santiago de Cuba

Arbeiten am neuen Mehrzweckterminal von Santiago de Cuba werden intensiviert

Das Projekt der Kooperation zwischen Kuba und China durchläuft gegenwärtig ein Verfahren der Bodenbehandlung, das in unserem Land erstmalig angewendet wird.
01.11.2016: Granma


FIHAV 2016

Sachsen-Anhalt auch in diesem Jahr mit Gemeinschaftsstand auf der FIHAV 2016 in Kuba

Wirtschaftsminister Felgner besucht gemeinsam mit dem Deutschen Botschafter Neisinger und dem kubanischen Außenhandelsminister Diaz den Messestand.
31.10.2016: inar




FIHAV 2016

Ein Termin der Weg für neuen Handel öffnet

Auf dem Gelände von Expocuba sind 4.500 Aussteller aus über 75 Ländern zusammengekommen, um auf der FIHAV 2016 neue Möglichkeiten für Geschäfte auszuloten.
31.10.2016: Granma




UN-Menschenrechtsrat in Genf

Kuba erneut in Rat für Menschenrechte der UNO gewählt

New York. Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UNO) haben in dieser Woche Kuba in den Kreis der 13 Staaten des Menschenrechtsrates mit Sitz im Schweizerischen Genf gewählt.
30.10.2016: amerika 21



Frei Betto, brasilianischer Theologe

Intellektuelle aus aller Welt äußern sich zur Abstimmung in der UNO gegen die Blockade

Alle stimmen darin überein, dass die Abstimmung in der UNO Vollversammlung ein Triumph für Kuba ist und dass die Zeit gekommen sei, die Aufhebung der US-Blockade Wirklichkeit werden zu lassen.
28.10.2016: Granma


Teilnehmer der Kuba-Konferenz der Linken

Linkspartei bekräftigt Solidarität mit Kuba und begrüßt EU-Abkommen mit Havanna

Berlin. Vertreter der deutschen Linkspartei und Aktivisten der Solidaritätsbewegung haben bei einer Konferenz in Berlin Konsequenzen aus der Annäherung der USA und der Europäischen Union an Kuba beraten.
28.10.2016: amerika 21


Internationale Messe von Havanna FIHAV

Havanna öffnet den Vorhang seiner Messe

Die Internationale Messe von Havanna FIHAV wird in diesem Jahr zum 34. Male ausgetragen. Fihav 2016 findet vom 31. Oktober bis 4. November statt.
28.10.2016: Granma




U-Außenbeauftragte Federica Mogherini und Kubas Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla

EU und Kuba wollen bis Ende des Jahres Kooperation besiegeln

"Gemeinsamer Standpunkt" von 1996 wird abgeschafft. EU-Papier hatte auf Systemwechsel in Kuba abgezielt. Debatte in EU um Umsetzung des neuen Abkommens.
28.10.2016: amerika 21


Raúl Castro – Revolutionär und Staatsmann

Der jüngere Castro

Erstes Buch über das Leben des Raúl Castro auf deutsch erschienen.
Wie viele Bücher gibt es über das Leben des Fidel Castro? Es sind viele. Und über das Leben seines jüngeren Bruders, Raúl Castro? Eines, und es ist jüngst erschienen im Wiljo Heinen Verlag.
28.10.2016: Unsere Zeit




Ohne Gegenstimme

191 Staaten votieren in der UNO für ein Ende der Blockade gegen Kuba. USA und Israel enthalten sich.
28.10.2016: junge Welt

Selbst die USA wollen ihre Kuba-Blockade nicht mehr verteidigen

Skurrile Abstimmung vor der UNO: US-Delegation enthält sich bei Abstimmung über Blockadegesetze gegen Kuba. An den Sanktionen wird das nichts ändern.
27.10.2016: Telepolis

Fidel und der portugiesische Staatspräsident

Fidel unterhält freundschaftliches Treffen mit dem Präsidenten der Portugiesischen Republik

Fidel und der portugiesische Staatspräsident sprachen über verschiedene Themen der internationalen Agenda und über die Beziehungen der Freundschaft zwischen beiden Ländern.
27.10.2016: Granma


kubanischer Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla

Am Ende bricht die Wahrheit immer durch

"Wir sind stolz auf unsere Geschichte und unsere Kultur, die unser größter Schatz sind", sagte der kubanische Außenminister bei der Vorlage des Resolutionsentwurfs über die "Notwendigkeit der Beendigung der von den Vereinigten Staaten von Amerika gegen Kuba verhängten Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade", der am Donnerstag mit 191 Stimmen bei zwei Enthaltungen und keiner Gegenstimme angenommen wurde.
27.10.2016: Granma


Kubanische Delegation vor der UNO

USA enthalten sich vor UNO bei Abstimmung über Kuba-Blockade

New York. Zum ersten Mal in 24 Jahren haben die USA sich bei einer Abstimmung in der Vollversammlung der Vereinten Nationen gegen die Kuba-Blockade der eigenen Regierung ihrer Stimme enthalten.
26.10.2016: amerika 21


Einstimmig gegen die Blockade

Einstimmig gegen die Blockade – Zwei Enthaltungen

Mit 191 Ja- und keiner Nein-Stimme haben die Vereinten Nationen am heutigen Mittwoch dem Antrag Kubas auf Aufhebung der von den USA angenommen. Es gab zwei Enthaltungen.
26.10.2016: Red Globe



CubavsBloqueo in der Stimme der Welt

#CubavsBloqueo in der Stimme der Welt

Zum ersten Mal hat kein Land die verbrecherische Politik des Völkermordes der Vereinigten Staaten unterstützt. Das Ergebnis von 191 Ja-Stimmen zur kubanischen Resolution gegen die Blockade und nur zwei Enthaltungen ist ein Sieg des heroischen Widerstandes des kubanischen Volkes.
26.10.2016: Granma


Ausführungen der US-Vertreterin Samantha Power

Die Vertreterin der Vereinigten Staaten Samantha Power gibt gleich zu Anfang ihrer Ausführungen bekannt, dass sich die USA bei der Abstimmung der Stimme enthalten werden.
26.10.2016: Granma

Vereinte Nationen

Abstimmung über Kubas Resolution gegen die von den USA auferlegte Blockade

Als erster Redner sprach der Vertreter der afrikanischen Staaten und versicherte Kuba deren Unterstützung.
26.10.2016: Granma



Obama geht, die Blockade bleibt

Trotz UN-Verurteilung stehen für Washingtons Kuba-Politik nur Retuschen zur Debatte.
26.10.2016: Neues Deutschland

Hauptmaßnahmen der Blockade, die nach dem 17. Dezember 2014 zur Anwendung kamen

Die folgenden Beispiele der durch diese Politik verursachten Beeinträchtigungen für kubanische Einrichtungen und Dritte zeigen, dass die Blockade gegen Kuba ihr Gültigkeit behalten hat:
26.10.2016: Granma

ETECSA-Vertreter

Kuba zählt fast 4 Millionen Handynutzer

Nach Angaben der kubanischen Telekommunikationsgesellschaft ETECSA zählt das Land heute 3,94 Millionen Mobilfunkverträge – mit steigender Tendenz.
24.10.2016: Cuba heute



Kuba

Kuba und EU vor politischem Abkommen

Vertragswerk soll umstrittenen "Gemeinsamen Standpunkt" von 1996 ersetzen. "Ausgewogene Behandlung" der Menschenrechtsfrage.
25.10.2016: amerika 21




Bekannmachung des US-Außenministeriums

Vereinigte Staaten verfolgen weiter Subversion gegen Kuba

Die Tinte der letzten präsidialen Verfügung von Barack Obama war noch feucht, als bereits auf der Website des US-Außenministeriums die Ausschreibung eines neuen Projekts der Einmischung gegen Kuba veröffentlicht wurde.
24.10.2016: Granma



Hurrikan Matthew

Hurrikan Matthew – Eine Zusammenfassung aus Kuba

In den letzten Wochen überschlugen sich in den internationalen Medien die Meldungen über den Hurrikane Matthew, der sich an der Westküste Afrikas bildete und sich – immer stärker werdend – langsam der Ostküste Südamerikas und der Karibik näherte. In seinem weiteren Verlauf entwickelte er sich zu einem tropischen Sturm der Kategorie 5, dem stärksten atlantischen Hurrikan seit 2007 und verwüstete auf seinem Weg vor allem Haiti, Kuba und die Bahamas.
24.10.2016: Berichte aus Havanna


Der CUC (unten) soll bis zum Ende des Jahres verschwinden

Währungsreform kommt – Raúl Castro setzt dem CUC ein Ultimatum

Kuba könnte schon bald die lang angekündigte Währungsreform durchführen und zu einer Währung zurückkehren.
24.10.2016: Cuba heute


kubanischer Politiker Noel Carrillo

Kubanischer Politiker bewertet politische Veränderungen positiv

Berlin. Der kubanische Politiker Noel Carrillo hat bei einem Besuch in Deutschland die politischen Neuerungen der regierenden Kommunistischen Partei (PCC) verteidigt.
23.10.2016: amerika 21


Ehrung des Bauernführers Sabino Pupo Milián

Dass sie endlich die Blockade aufheben

Die Ehrung des Bauernführers Sabino Pupo Milián anlässlich des 68. Jahrestages seiner Ermordung verwandelte sich in eine Tribüne, die das Ende der feindseligen Politik der Vereinigten Staaten gegenüber Kuba forderte.
21.10.2016: Granma



Zusammenarbeit in der Krebsbekämpfung

Kuba und die USA beschließen Zusammenarbeit in der Krebsbekämpfung

Die von Dr. Roberto Morales Ojeda, Minister für Gesundheitswesen Kubas, und Frau Sylvia Burwell, Gesundheitsministerin der Vereinigten Staaten, unterzeichnete Vereinbarung hat die Umsetzung von Projekten der Zusammenarbeit zum Ziel.
21.10.2016: Granma


Ana Belén Montes

Aktionstage für Begnadigung

US-Präsident Barack Obama soll die wegen Spionage für Kuba inhaftierte Ana Belén Montes freilassen.
21.10.2016: junge Welt



»US-Präsident Barack Obama, lassen Sie Ana Belén Montes frei!«

Wir dokumentieren nachstehend eine Petition der Pro Libertad Freedom Campaign aus den USA für Ana Belén Montes, die eine 25jährige Haftstrafe ohne Bewährung absitzt, weil sie sich ihrer Überzeugung mehr verpflichtet fühlte als dem Gesetz.
21.10.2016: junge Welt

Guantánamo - Die Tatkraft des Wiederaufbaus

Guantánamo - Die Tatkraft des Wiederaufbaus

Eine nie dagewesene Bewegung von Menschen, Ausrästung und Ressourcen bilden die Voraussetzung dafär, dass die Provinz und das Land binnen kürzester Zeit die enormen Schäden bewältigt, die durch Matthew verursacht wurden.
21.10.2016: Granma



Vereinte Nationen

Kuba erkennt in Vereinten Nationen internationale Hilfe beim Kampf gegen die Blockade an

Der ständige Vertreter der Insel vor der UNO Rodolfo Reyes mahnte, dass diese Politik sich trotz des neuen Szenariums zwischen beiden Ländern immer noch in voller Anwendung befinde.
21.10.2016: Granma


FIHAV 2016

FIHAV 2016: umfangreichste Teilnahme von Unternehmen

Mit der umfangreichsten Teilnahmebestätigung von Unternehmen aus 75 Ländern wird die 34. Internationale Messe von Havanna (FIHAV 2016) als die gr&0uml;ßte bisher erwartet.
20.10.2016: Granma


Noch mehr Anstrengungen für mehr Lehrer

Díaz-Canel besteht auf einer effektiveren Strategie um den Lehrermangel zu beheben.
20.10.2016: Granma

Präsident Frankreichs Hollande

Präsident Frankreichs setzt sich für Ende der US-Blockade gegen Kuba ein

Hollande sagte in einer Rede anlässlich des 70. Jahrestags der Gründung der Casa de América Latina in Paris, dass diese Politik gegenwärtig keinen Sinn mache.
19.10.2016: Granma


Raúl Castro – Revolutionär und Staatsmann

Brot ist wichtiger als Kanonen

Volker Hermsdorf hat eine Biografie über Raúl Castro geschrieben.
Dies ist eine gelungene Biografie. Sie würdigt einen Mann, dessen Verdienste im weltweiten Kampf um Würde und Wohlstand der Menschen in der Bundesrepublik bisher kaum Erwähnung fanden.
18.10.2016: Neues Deutschland




Hurrikan Matthew

542 Tote in Haiti, 21 Tote in den USA, 0 Tote in Kuba

Der Hurrikan Matthew offenbart die soziale Realität in den betroffenen Staaten.
18.10.2016: Telepolis




Klimawandel

Anpassung an Klimawandel hat Priorität für Kuba

Die Vorsitzende der Umweltagentur des Citma Dr. Maritza García betonte die Rolle der Wissenschaft und die Möglichkeiten, die diese zur Einführung von Maßnahmen und für das Fällen von Entscheidungen biete, die das Risiko bei Katastrophen vermindern.
18.10.2016: Granma


Paladar San Cristóbal

Havanna pausiert die Ausgabe von Lizenzen für private Restaurants

Die Stadtverwaltung der kubanischen Hauptstadt Havanna hat die Ausgabe neuer Lizenzen für private Restaurants zeitweise gestoppt und kündigte verschärfte Kontrollen an.
18.10.2016: Cuba heute


Weißes Haus in Washington

Barack Obama definiert künftige Politik der USA gegenüber Kuba

Vision der US-Regierung für Beziehungen mit Kuba. Bewertung bisheriger Fortschritte. Erforderliche Maßnahmen für weitere Normalisierung benannt.
18.10.2016: amerika 21



Rum aus Kuba

Tabak, Rum und Medikamente – USA lockern weitere Sanktionen gegen Kuba

Das US-Finanzministerium hat weitere Lockerungen der andauernden Wirtschaftsblockade gegen das sozialistische Kuba bekannt gegeben um die diplomatische Wiederannäherung mit Kuba "irreversibel" zu machen, wie es Präsident Obama ausdrückte.
18.10.2016: Cuba heute


Festival Mozart Habana

Zweites Festival Mozart Habana mit hervorragendem Konzert eröffnet

Der international anerkannte österreichische Geiger Benjamin Schmid war der Solist des Samstagabends und wurde vom Sifonieorchester des ISA begleitet.
18.10.2016: Granma





Wiedereröffnung der Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten

Das Kleingedruckte in der präsidialen Verfügung Obamas zu Kuba

Der US-Präsident sagte, dass das Dokument allumfassend sei, alle Regierungsinstanzen betreffe und zum Ziel habe die Veränderungen der letzten zwei Jahre unumkehrbar zu machen.
17.10.2016: Granma


Hilfsgüter aus Venezuela in Kuba angekommen

Zweites Schiff mit Hilfsgütern aus Venezuela in Kuba angekommen

Diese Schiff transportierte die zweite Ladung von Maschinen und Baumaterial für die Beseitigung der Schäden, die von Hurrikan Matthew in der Provinz Guantanamo verursacht wurden.
17.10.2016: Granma



Hurrikan "Matthew"

Der Hurrikan "Matthew" und der kubanische Zivilschutz

Wie die sozialistische Karibiknation sich auf Hurrikane vorbereitet und warum der Wirbelsturm dort kein einziges Menschenleben gekostet hat.
17.10.2016: amerika 21



Kuba-Konferenz der LINKEN

Einladung zur Kuba-Konferenz der LINKEN

Am Donnerstag, dem 27. Oktober 2016, laden DIE LINKE und Cuba Sí zur Kuba-Konferenz "Kuba geht seinen sozialistischen Weg weiter. Wir verstärken unsere Solidarität!" ein. Aus Kuba erwarten wir Iroel Sánchez, Journalist und Blogger und Yailín Orta Rivera, Chefredakteurin der Tageszeitung "Juventud Rebelde".
17.10.2016: Cuba Sí


Kolloquium: Fidel Castro

Fidel Castro: Sein Denken und seine Präsenz im Alltag

Das Kolloquium mit Sitz im Kongresszentrum Santa Cecilia erfüllte den Zweck, den akademischen Austausch sowie den Dialog zwischen den Generationen im Hinblick auf den Comandante en Jefe und seine wesentlichen Tugenden als mit dem Volk ständig verbundener politischer Leiter voranzubringen.
17.10.2016: Granma


Keine Toten auf Kuba

Der Katastrophenschutz der Insel hat sich auch im Fall des Hurrikans »Matthew« bewährt. Solidarität hilft beim Wiederaufbau.
17.10.2016: junge Welt

Protestplakat in Kuba gegen die US-Blockade

Abstimmung über Kuba-Blockade der USA vor UNO, Protestaktion im Internet

New York/Havanna. Am kommenden 26. Oktober wird vor der UN-Vollversammlung in New York zum 25. Mal über die US-Blockade gegen Kuba abgestimmt. Dabei wird erneut eine überwältigende Verurteilung der einseitigen Sanktionen Washingtons gegen den sozialistischen Karibikstaat erwartet.
15.10.2016: amerika 21


Cuba kompakt

Cuba kompakt
Ein weiterer Schritt innerhalb des Steuersystems
Die berufliche Wiedereingliederung von Straftätern ist eine gewerkschaftliche Priorität
Gran Comercial erweitert seine Präsenz im Netz des kubanischen Großhandels
15.10.2016: Cuba kompakt (pdf)


Havanna

"Hey, My Friend" – Der Dollar auf zwei Beinen

Ich bin umgeben von Straßenlärm, Abgaswolken und Menschenmassen. Ein teilweise erdrückendes Gefühl, verstärkt durch die unbarmherzige Hitze der gleißenden Sonne. Die Riemen meines Rucksacks schnüren sich schmerzend in meine Schultern, während ich mich durch die engen Gassen winde.
15.10.2016: Berichte aus Havanna


»Solidarität ist weiter wichtig«

UN-Generalversammlung stimmt am 26. Oktober zum 25. Mal über die US-Blockade gegen Kuba ab. Gespräch mit Botschafter René Mujica.
15.10.2016: junge Welt

Rede von Gerardo Hernández am 40. Jahrestag des Verbrechens von Barbados

Schwestern und Brüder, Lasst uns ein paar Worte der Solidarität an unsere Landsleute in den östlichen Provinzen richten, die unter den Schäden vom Hurrikan Mathew Leiden. (...) Wir treffen uns heute, um den Opfern des Staatsterrorismus’ und insbesondere den 73 Menschen die Ehre zu erweisen (...)
14.10.2016: Komitee Basta Ya

Raúl empfing den Premierminister der Demokratischen Volksrepublik Algerien

14.10.2016: Granma

Havana Club "Pacto Navio"

Ein historisches Vermächtnis: der neue Havana Club "Pacto Navio"

Havana Club erweitert sein Produktsortiment und öffnet ein neues Kapitel kubanischer Rumgeschichte. Mit "Pacto Navio" komponieren die Maestros del Ron Cubano einen besonderen Rum und zelebrieren damit ein historisches Vermächtnis.
14.10.2016: about drinks


Treffen Fidels mit Premierminister Algeriens

Herzliches Treffen Fidels mit Premierminister Algeriens

Im Beisein seines bedeutenden Gastes rief sich Fidel einige Momente seiner Treffen mit dem bedingungslosen und treuen Freund Kubas, Präsident Bouteflika, in Erinnerung.
14.10.2016: Granma




Präsident Obama

Präsident Obama gibt Direktiven heraus um Kubapolitik irreversibel zu machen

Der Präsident der Vereinigten Staaten Barack Obama erließ am Freitag eine präsidentielle Verfügung, um die Veränderungen mit Kuba zu konsolidieren und die neue Politik gegenüber der Insel irreversibel zu machen.
14.10.2016: Granma


Haiti nach dem Wirbelsturm Matthews

Internationale Hilfe für Haiti nach dem Wirbelsturm Matthews

Port-au-Prince. In Haiti, einem der ärmsten Länder der Erde, ist nach dem verheerenden Hurricane Matthews die internationale Hilfe angelaufen. (...) Humanitäre Hilfe und Ärzte-Brigaden aus Venezuela und Kuba sind bereits in Haiti eingetroffen.
14.10.2016: amerika 21


Verwüstungen durch Hurrikan Matthew

Wo die Sonne aufgeht

Wenn man die Küste entlang geht, nimmt man wahr, wie schwer die Verwüstungen in den Wäldern sind.
13.10.2016: Granma




Der Wandel im Klima hat bereits begonnen, in der Denkweise steht er noch aus

Am Mittwoch wurde im Sitz der FAO in Havanna ein Workshop zu diesem Thema eröffnet.
13.10.2016: Granma

Venezolanisches Schiff mit Hilfsgütern in Santiago de Cuba

Beim Willkommensakt sprach die Botschaftsrätin Venezuelas Milagro Rodríguez im Namen des Präsidenten Nicolás Maduro ihre Verbundenheit und Brüderlichkeit aus, für die die 327 Tonnen an Ausrüstung und verschiedenartigem Material zur Hilfe beim Wiederaufbau in den von Hurrikan Matthew betroffenen Gebieten, ein Ausdruck sei.
13.10.2016: Granma

old cars havana

Keine Bank für deutsches Startup in Havanna – wie das US-Embargo Kuba noch immer ausbremst

Eigentlich sollten die Bedingungen für Geschäfte mit Kuba langsam besser werden, dachte sich Oliver Doehring, als er nach gut sechsmonatiger Vorbereitungszeit am 1. Juli dieses Jahres zusammen mit Kollegen sein Startup "oldcarshavana.com" auf den Weg brachte.
13.10.2016: Cuba heute


Kuba und Algerien

Kuba und Algerien – in inniger Freundschaft vereint

Dieser Besuch wird dazu dienen, die ausgezeichneten bilateralen Bande zu konstatieren, die, basierend auf gegenseitigem Respekt, zwischen beiden Regierungen und Parlamenten bestehen.
13.10.2016: Granma


die beiden Castros und Che Guevara 1960 in Havanna

Den Sozialismus bewahren

Vorabdruck. Seit fast zehn Jahren steht Raúl Castro an der Spitze Kubas. Unter seiner Ägide leitete der ­sozialistische Staat tiefgreifende Reformen ein.
12.10.2016: junge Welt



Premierminister Algeriens in Kuba

Premierminister Algeriens beginnt offiziellen Besuch in Kuba

Der Premierminister erklärte, dass das wichtigste Ziel seines Besuches die Vertiefung der bereits soliden bilateralen Beziehungen und der Freundschaft zwischen der Republik Algerien und Kuba sei.
12.10.2016: Granma



Unterricht in Guantanamo wird wieder aufgenommen

Der wegen des Durchzugs des Orkans Matthew seit dem 2. Oktober in dieser Provinz unterbrochene Unterricht wurde gestern in sechs der zehn Gemeinden wieder aufgenommen.
12.10.2016: Granma

kubanischer Tabak

Landwirtschaft in Maisi erholt sich langsam

Der landwirtschaftliche Sekror in Maisi, den Hurrikan Matthew außergwöhnlich hart getroffen hat, beginnt mit der Hilfe aus anderen Provinzen mit der Beseitigung von Schäden.
12.10.2016: Granma



kubanischer Tabak

Schädigung der Tabakbranche durch die Blockade - Verweigerung des US-amerikanischen Marktes

Vom 1. April 2015 bis 31. März 2016 wurde in der Tabakbranche eine Gesamteinbuße von 129 595 346 USD erfasst.
12.10.2016: Granma


Provinz Guantanamo nach Hurrikan Matthew

Raúl: Es war ein schlimmer Schlag, aber wir werden uns davon erholen

Wie auch bereits an den vorangegangenen Tagen wartete die Bevölkerung auf den Straßen, um den kubanischen Präsidenten zu begrüßen und ihm ihr Vertrauen in die Revolution zu bekräftigen.
11.10.2016: Granma


Das ungewisse Schicksal der menschlichen Gattung

Fidel stellte fest, dass die Vereinigten Staaten, das mächtigste imperialistische Land, das es je gab, sich selbst täuschen, wenn sie einen Absatz der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte als Doktrin übernehmen.
11.10.2016: Granma

Buch über Fidel in Paris vorgestellt

Der Autor hob die Achtung und Bewunderung hervor, die die Völker Lateinamerikas, Afrikas und Asiens für Fidel Castro empfinden.
11.10.2016: Granma

"Panamericano" des Bahnradsports

Kontinentale Erfolge an der Pleuelstange

Vier Medaillen im "Panamericano" des Bahnradsports und die Nachricht, dass Marlies Mejias von einem argentinischen Rennstall unter Vertrag genommen wird, markierten die vergangenen Radsporttage.
11.10.2016: Granma


Venezuela sendet humanitäre Hilfe nach Kuba

Der Minister für Wohnung und Lebensraum Manuel Quevedo gab bekannt, dass sein Land 300 Tonnen Hilfsmittel nach Kuba senden werde, um dem Land bei der Überwindung der Auswirkungen von Hurrikan Matthew zu helfen.
11.10.2016: Granma

Baracoa

Ganz Kuba in Baracoa

Eine Wallfahrt durch den Osten des Landes nach dem Durchzug von Matthew, verstärkt meinen Stolz in dieses Land.
11.10.2016: Granma




Humanitäre Cubahilfe

Von Bochum nach Haiti

Gestern erreichte uns die überraschende Nachricht, dass der kubanische Arzt Dr. Graciliano Díaz Bartólo, der am 21. September auf Einladung der Humanitären Cubahilfe e.V. in Bochum zu Gast war, bereits zu einem neuen Hilfseinsatz nach Haiti abgereist ist!
11.10.2016: Humanitäre Cubahilfe


Kubanische Ärzte nach Haiti

Kubanische Ärzte nach Haiti

Obwohl Kuba selbst von Hurrikan »Matthew« schwer getroffen wurde, leistet das Land humanitäre Hilfe auf Haiti.
10.10.2016: junge Welt



Der kubanische Arzt – am Mittwoch noch in Konstanz – jetzt in Haiti

Der kubanische Arzt – am Mittwoch noch in Konstanz – jetzt in Haiti

Die WHO, UNO und Unesco loben sie regelmässig, in den Medien wird fast nichts über sie, die internationale Solidarität leben, geschrieben. Auch kaum über ihre Rettung Ebola-Kranker:
10.10.2016: Vereinigung Schweiz-Cuba


Sauberes Trinkwasser für Kubas kleine Patienten

Sauberes Trinkwasser für Kubas kleine Patienten

Gemeinsam angepackt: Der Verein SoliCuba in Rommerskirchen stellt eine Trinkwasseraufbereitungsanlage für das Kinderkrankenhaus in Camagüey bereit. Cuba Sí hilft beim Transport nach Kuba.
09.10.2016: Cuba Sí



Im Kreis Maisi wurden nahezu alle Häuser zerstört oder beschädigt

Kuba nach dem Sturm

Baracoa. Nachdem Hurrikan Matthew mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 Stundenkilometern durch den Ostzipfel Kubas gezogen ist, verharren noch immer zehntausende Menschen in den Notunterkünften.
09.10.2016: amerika 21



Nach dem zerstörerischen Hurrikan "Matthew": Cuba braucht Unterstützung

Netzwerk Cuba

Offener Brief des Netzwerk Cuba e.V. an den Bundesminister des Auswärtigen, Herrn Dr. Frank-Walter Steinmeier.
08.10.2016: Netzwerk Cuba

Maduro leitete venezolanische Gedenkfeier für die Opfer von Barbados

Während der Zeremonie im Teatro Principal am Rande der Plaza Bolívar rief der Staatschef dazu auf, weder dieses Verbrechen noch irgendein anderes zu vergessen, das Blut und Schmerz unter den Völkern hervorgerufen hat.
07.10.2016: Granma


Tag der Opfer des Staatsterrorismus

Verbrechen von Barbados - Kuba vergisst nicht

Miguel Díaz-Canel beim politisch-kulturellen Akt anlässlich des Tages der Opfer des Staatsterrorismus im Lázaro Peña Theater der Hauptstadt.
07.10.2016: Granma



Gebiet um Maisi

Gebiet um Maisi hat Priorität beim Wiederaufbau

Beschädigte Brücken und Straßenabschnitte verhindern, dass Kräfte zur Unterstützung und Ressourcen die vom Hurrikan Geschädigten erreichen.
07.10.2016: Granma




Hurrikan Flora: Fidel und Raúl während der Rettungsaktionen

Flora und Matthew - Ähnlichkeiten sind nicht zufällig

Flora forderte noch über 1000 Tote, aber die dabei gemachte Erfahrung hat dazu geführt, dass die Ziffer der verlorenen Menschenleben nach dem Durchzug des mächtigen Hurrikans Matthew bei null liegt.
07.10.2016: Granma



nach Matthew

Baracoa und seine Kontraste

Die Luftansichten von Maisí und Baracoa, den beiden meistgeschädigten Territorien des kubanischen Ostens, lassen keine Zweifel über die vom Hurrikan Matthew verursachten Schäden aufkommen, besonders was die Dächer der Wohnhäuser betrifft.
07.10.2016: Granma


Maisi

Maisi gibt es noch

Auch wenn das Schweigen im von der Außenwelt abgeschnittenen Maisi noch regiert, dringen nach und nach die Brigaden vor; sie steigen Anhöhen rauf und runter und räumen weg, was Matthew in dem Gebiet hinterließ, in dem Gebiet um Maisí, dem Ort an dem in Kuba zuerst die Sonne aufgeht.
07.10.2016: Granma


Hauptstrasse Guantánamo – Baracoa

Als gäbe es Cuba nicht…

"Unsere" sogenannt freien Medien – ob privat-kommerziell oder öffentlich-rechtlich – berichten vom Verwüstungszug des Hurrikans Matthew von Haiti, über die Dominikanische Republik zu den Bahamas bis Florida. Cuba wird in der Berichterstattung weitgehend ausgelassen.
07.10.2016: Vereinigung Schweiz-Cuba


Antonio Maceo

Revolte gegen die Herren

Die auf Zucker und Tabak ausgerichtete Ökonomie Kubas basierte lange Zeit ausschließlich auf Sklavenarbeit. Nach langen Kämpfen wurde vor 130 Jahren auf der karibischen Insel die Sklaverei abgeschafft.
07.10.2016: junge Welt


Brigaden in Baracoa

Das ganze Land eilt zu Hilfe

In Baracoa trafen inzwischen Brigaden unterschiedlicher Bereiche ein, um die Grundversorgung zu gewährleisten und mit dem Wiederaufbau zu beginnen. Unter den Zerstörungen, die Hurrikan Matthew angerichtet hat, ist besonders die Brücke über den Toa Fluss hervorzuheben, von der nur noch 50 Meter der ursprünglich 200 Meter langen Brücke stehen blieben.
06.10.2016: Granma


Kuba nach dem Sturm

Kuba nach dem Sturm – schwere Schäden in Baracoa und Umgebung

Nachdem Hurrikan Matthew am Dienstagabend mit Windgeschwindigkeiten von über 300 Stundenkilometern durch den Ostzipfel Kubas zog, verharren zur Stunde noch immer zehntausende Menschen in den Notunterkünften.
06.10.2016: Cuba heute


Baracoa se pone en pie

Baracoa se pone en pie (+ Videos)

A diferencia de hace dos días, cuando en las calles de Baracoa rugía el huracán Matthew y pocos se aventuraban a salir, hoy la ciudad cubana bulle con el ajetreo de sus habitantes, que poco a poco han iniciado el proceso de recuperación.
06.10.2016: Cubadebate



Hurrikan Matthew

Weiterhin Regen in großen Teilen des Landes

Der Einfluss einer ausgedehnten Zirkulation des Hurrikans hat zur Folge, dass große Teile des Landes weiterhin bewölkt sind und mit heftigen Regenfällen und Gewittern zu rechnen ist.
06.10.2016: Granma


Armee unterstützt den Wiederaufbau in Baracoa

Truppe der Östlichen Armee unterstützt den Wiederaufbau in Baracoa

Die Truppe kommt beim Säubern der unterbrochenen Straßen, den Sanierungsmaßnahmen in den Ortschaften, der Müllabfuhr, dem Zersägen zu Boden gefallener Bäume und ähnlichen Aufgaben zum Einsatz.
06.10.2016: Granma


Mahnwache zur Ehrung der Opfer des Terrorismus

Mahnwache zur Ehrung der Opfer des Terrorismus

Die Wache, an der Familienangehörige der beim Anschlag auf das Flugzeug von Cubana de Aviación an der Küste von Barbados ums Leben Gekommenen teilnahmen, fand am José Martí Denkmal auf dem Platz der Revolution statt.
06.10.2016: Granma



cubavsbloqueo

Mit einem KLICK gegen die US-Blockade protestieren!

Am 26. Oktober stimmt die UN-Vollversammlung wieder über die US-Blockade gegen Kuba ab. Über die Website cubavsbloqueo.cu/es kann jede und jeder ebenfalls gegen die Blockade protestieren.
05.10.2016: Cuba Sí



Baracoa nach Matthew

Baracoa nach Matthew, ohne Verlust an Menschenleben

Die jüngsten Kontakte mit Baracoa ergaben, dass es an dem Ort, der zu denen gehört, die in Kuba am schlimmsten getroffen wurden, kein Verlust an Menschenleben gegeben hat und auch niemand vermisst wird.
05.10.2016: Granma


Matthew trifft den Osten Guantanamos

Matthew trifft den äußersten Osten Guantanamos

Maisí, Imías und Baracoa in der Provinz Guantanamo und Moa im benachbarten Holguín bildeten die vorderste Front des Hurrikans.
05.10.2016: Granma


Cuba und der Huracán Matthew

Cuba und der Huracán Matthew

Schaltet man den Fernseher ein, läuft die Berichterstattung über die Vorbereitungen zum Schutz gegen den Hurrikan Matthew Dauerschleife, bzw. wird alle paar Stunden aktualisiert. Raúl ist in Santiago de Cuba, da der Hurrikan der Kategorie 4 vor allem den Osten der Insel treffen wird, bzw. in diesen Stunden bereits durch hohen Wellengang, starken Regen und Wind trifft.
04.10.2016: Berichte aus Havanna


Tausende Kubaner evakuiert

Tausende Kubaner in sichere Gebäude evakuiert

Der Schutz der Bevölkerung steht an der Spitze der Aktionen zur Verminderung der möglichen Schäden durch den Orkan.
04.10.2016: Granma



Matthew versetzt den Osten Kubas in Alarmbereitschaft

Matthew versetzt den Balkon des Ostens in Alarmbereitschaft

Seit vergangenen Samstag läuft die Evakuierung von über 230.000 Personen (prioritär die der 7.100 Familien, die in provisorischen Unterkünften leben), die in 235 Zentren sowie in Wohnungen von Angehörigen und Nachbarn unterkommen werden.
03.10.2016: Granma


Vorbereitung auf Hurrikan Matthew

Raúl: Das Wichtigste in dieser Phase ist vorbereitet zu sein

Der Präsident des Staats- und des Ministerrats, Armeegeneral Raúl Castro informierte sich über die Maßnahmen, die unternommen werden, um die Bevölkerung Guantanamos auf dem Laufenden zu halten.
03.10.2016: Granma


Kurs von Hurrikan Matthew

Weiter Gefahr durch Hurrikan Matthew im Osten Kubas

Der Kurs und die Entwicklung dieses mächtigen tropischen Zyklons muss besonders von Camagüey bis Guantanamo, aber auch in den zentralen Provinzen des Landes, mit unverminderter Aufmerksamkeit verfolgt werden.
03.10.2016: Granma


Studierende der Universidad de Oriente in Santiago de Cuba

US-Jugendprogramm in Kuba in der Kritik

NGO "World Learning" will künftige potentielle Führungsleute ausbilden. Schüler und Studierende in Kuba weisen "Manipulationsprogramm" zurück.
03.10.2016: amerika 21


Zyklon Alarmstufe für die Provinzen Camagüey, Las Tunas, Holguín, Granma, Santiago de Cuba und Guantanamo ausgerufen

Informative Note Nr. 3 des Nationalen Generalstabs der Zivilverteidigung über Hurrikan Matthew, 9 Uhr, 3. Oktober 2016.
03.10.2016: Granma

Terror gegen die Revolution

40 Jahre nach dem Anschlag auf ein kubanisches Verkehrsflugzeug lebt einer der Haupttäter noch immer unbehelligt von der Justiz in den USA.
01.10.2016: junge Welt

»Ich bin mit außergewöhnlichen Menschen aufgewachsen«

Gespräch mit Aleida Guevara March. Über die Aufgaben der europäischen Linken, die Auswirkungen der US-Blockade auf das Gesundheitswesen in Kuba und die Revolutionärinnen, die sie geprägt haben.
01.10.2016: junge Welt