<


Letzte Meldungen

Lockmittel Stipendium

USA versuchen, die kubanische Jugend für Contra-Aktivitäten gegen Regierung zu gewinnen.
30.11.2017: junge Welt

Erst kommt das Fressen

Organisationen und westliche Staats- und Medienvertreter basteln an einer ­journalistischen Opposition in Kuba. Auch die Taz hilft dabei.
12.10.2017: junge Welt

Zeitungsverkäufer in Havanna

Workshop der "taz" mit Journalisten aus Kuba zeigt Wirkung

Programm fand diesen Sommer zum dritten Mal in Jahresfolge statt. 60.000 Euro vom Auswärtigen Amt. Bundesregierung will Einfluss auf Kubas Medien nehmen.
17.09.2017: amerika 21



Netzwerk Cuba

Aus Deutschland werden Desinformationen über Kuba finanziert

Die deutsche Bundesregierung finanziert seit drei Jahren aus dem Bundeshaushalt ein Projekt, was die kubanischen Medien beeinflussen soll.
16.08.2017: Netzwerk Cuba

Gabriels fünfte Kolonne

Auswärtiges Amt nimmt Einfluss, auch auf kubanische Journalisten – Taz hilft.
10.08.2017: junge Welt

ZunZuneo

ZunZuneo
US-Geheimdiensprojekt Twitter-Klon »ZunZuneo« sollte Kuba destabilisieren.

Twitter-Klon
»ZunZuneo«

Im Dienste von USAID

USAID
Subversive Aktion von USAID zum Sturz der kubanischen Regierung aufgedeckt.

Jugendliche Agenten
im Dienste von USAID


Presse


Rotation

Der "gute" BRD-Staatssender

Der aus Steuermitteln finanzierte staatliche BRD-Auslandssender "Deutsche Welle" (DW) unterstützt mit seinem Budget die Aktivitäten kubanischer Systemgegner.
15.07.2017: Cuba Libre



Karikatur Qualitätsjournalismus

"Informationsseminar" für Kubaner …

Ende Juni empfängt die "taz Panther Stiftung" zum dritten Mal eine Gruppe kubanischer Blogger und Journalisten zu einem Workshop in Berlin.
30.06.2017: Vereinigung Schweiz-Cuba / Unsere Zeit




Dritter Weg der Konterrevolution

Westliche Geheimdienste tarnen Umsturzpläne in Kuba mit sozialdemokratischen Flausen.
30.06.2017: junge Welt

Verlässlicher Partner

Staatlich finanzierter taz-Empfang für kubanische Journalisten.
30.06.2017: Unsere Zeit

US-Botschaft in Havanna

US-Regierung wirbt für Subversionsprogramm gegen Kuba

5,6 Millionen US-Dollar für Programme zur "Förderung der Demokratie in Kuba". Granma: Typische Politik der Aggression und Einmischung vergangener Zeiten.
04.11.2016: amerika 21




Bekannmachung des US-Außenministeriums

Vereinigte Staaten verfolgen weiter Subversion gegen Kuba

Die Tinte der letzten präsidialen Verfügung von Barack Obama war noch feucht, als bereits auf der Website des US-Außenministeriums die Ausschreibung eines neuen Projekts der Einmischung gegen Kuba veröffentlicht wurde.
24.10.2016: Granma



Studenten verurteilen World Learning

Studenten verurteilen World Learning

Studenten der Universität Santiago de Cuba verurteilten die Aktionen der Organisation World Learning, mit denen die US-Regierung die kubanische Jugend manipulieren will.
29.09.2016: Granma


Zurückweisung von World Learning

Zurückweisung von World Learning geht weiter

Die Vorsitzende des Kubanischen Studentenverbandes (FEU) Jennifer Bello, prangerte im Namen von über 130.000 Studierenden der Organisation die von den USA aus finanzierten subversiven Pläne an.
28.09.2016: Granma


Einmischung abgelehnt

Kubanische Schüler und Studenten protestieren gegen als Jugendaustausch getarnte Regime-Change-Programme der USA.
26.09.2016: junge Welt

Millionen für den Umsturz

US-Regierung setzt Finanzierung von »Nichtregierungsorganisationen« zur Destabilisierung Kubas fort.
09.02.2016: junge Welt

Wieder mal gegen Kuba

CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung hofiert »Regimegegner«.
27.11.2015: junge Welt

Kubanische Kinder mit der KP-Zeitung Granma

Kubas neue Medienfront

Vor allem im Internet zeigt sich die Strategie der "Soft Power" gegen die Führung in Havanna. Ein Veranstaltungsbericht.
28.10.2015: amerika 21