Kuba helfen, der Welt zu helfen

Zehntausende Menschen unterstützen Petitionen gegen die US-Blockade.

Mehr als 50.000 Menschen haben allein bis Mitte Juli einen hauptsächlich von Künstlern und Publizisten aus Deutschland verfassten Aufruf unterzeichnet, in dem zur Solidarität mit Kuba und zu einer Beendigung der von den USA gegen die Insel verhängten Blockade aufgerufen wird.

Der Appell war im Juni auf der Internetplattform change.org veröffentlicht worden, zu den Erstunterzeichnern gehörten unter anderem der Regisseur Fatih Akin, Benny Adrion vom FC St. Pauli, der einst das Hilfsprojekt "Viva con Agua" mitbegründet hat, der Schauspieler und Gewerkschafter Rolf Becker, der Sänger Jan Delay, die Präsidentin der Akademie der Künste Berlin, Jeanine Meerapfel, die Schauspielerin Hanna Schygulla, Filmregisseur Wim Wenders oder auch der Historiker Michael Zeuske. Weitere prominente Namen auf der Liste sind der US-amerikanische Linguist Noam Chomsky und der aus der Schweiz stammende ehemalige UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler.

Die Resolution war nicht zufällig wenige Tage vor der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Deutschland lanciert worden und richtet sich direkt an die Bundesregierung: "Die kubanische Bevölkerung leidet seit 60 Jahren unter dieser längsten Blockade der Geschichte. Die UNO und EU wie auch die Bundesregierung verurteilen sie seit langem als völkerrechtswidrig, ohne dass dies irgendwelche Konsequenzen hätte. Im Gegenteil: deutsche und europäische Banken wie Unternehmen unterwerfen sich den unmenschlichen US-Sanktionen, um ihre wirtschaftlichen Interessen in den USA nicht zu gefährden. Und nun will BMZ-Minister Gerd Müller laut Presseberichten auch noch die Entwicklungszusammenarbeit mit Kuba streichen und damit die Blockadepolitik de facto verstärken. Damit muss endlich Schluss sein! Helfen wir der kubanischen Bevölkerung, so wie ihre Ärzte und Wissenschaftler der Welt helfen!"

Petition - Blockade In dem Appell erinnern die Erstunterzeichner an den Einsatz kubanischer Ärztinnen und Ärzten, die mehr als zwei Dutzend Länder der Welt im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie unterstützt haben insgesamt sind die Weißkittel von der Insel in mehr als 60 Ländern im Einsatz. Aufgegriffen wird in der deutschen Petition deshalb auch eine internationale Kampagne, die den Friedensnobelpreis für Kubas Henry-Reeve-Ärztebrigade verlangt. Diese Petition war unter anderem von dem US-Schauspieler Danny Glover, dem früheren brasilianischen Präsidenten Lula da Silva, Ecuadors Expräsident Rafael Correa und der US-Friedensaktivistin Alice Walker initiiert worden.

Auch in anderer Form zeigen Menschen in aller Welt ihre Hochachtung für die kleine und blockierte Insel, die der Welt einmal mehr vorgeführt hat, was Solidarität bedeutet. So wurden in Italien die kubanischen Ärztinnen und Ärzte mit Trikots des Fußballvereins Juventus Turin überrascht, die das Autogramm von Superstar Cristiano Ronaldo trugen. "Wenn sie für die kubanischen Ärzte sind, dann ja", habe Ronaldo auf die Frage geantwortet, ob er seinen Namenszug auf die Sporthemden setzen würde. Das berichtet der kubanische Journalist Enrique Ubieta, der seine Landsleute über Monate bei ihrem Einsatz in Italien begleitet und fast täglich über sie berichtet hatte. So konnte er auch informieren, dass den Medizinern zum Abschluss ihres Einsatzes Mitte Juli die Ehrenbürgerschaft der Stadt Turin verliehen worden ist.

Deutschland hat bisher auf den Einsatz der kubanischen Ärztinnen und Ärzte verzichtet, obwohl es einem Bericht des "Spiegel" zufolge bereits seit dem vergangenen Jahr Kontakte zwischen Berlin und Havanna über die Entsendung von Pflegekräften gibt. "Die Notsituation wegen Corona hat dazu geführt, dass jetzt auch über die Entsendung von Ärzten nachgedacht wird", zitierte das Hamburger Nachrichtenmagazin den Vertreter der deutschen Handelskammer in Havanna, Gunther Neubert. Ein Grund mehr, dass auch die deutsche Bundesregierung öffentlich den Einsatz Kubas im Kampf gegen das Coronavirus anerkennen und gegen die Blockade aktiv werden sollte.

Petition "Deutschland mit Europa Für ein Ende der Blockade gegen Kuba": kurzelinks.de/bfep

Nobel Peace Prize for Cuban Doctors: www.cubanobel.org


CUBA LIBRE Andre Scheer

CUBA LIBRE 4-2020