Zur Behandlung in Kuba:

Hilfsprogramm für die Kinder von Tschernobyl

Humanitäres Programm Tschernobyl

Tarara - Kuba

Das Zentrum zur Behandlung von Kindern, welche Opfer der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl wurden, ist das 27 km von Tarara entfernt Kinderkrankenhaus, im östlichen Teil der Provinz Havanna-Stadt.
Tarará war bis dahin das Internationale Pioniercamp 'José Martí', in dem über 3 Millionen Kinder ihre Ferien verbrachten. 1990 spendeten die Pioniere das Resort für die medizinische Behandlung der Kinder aus den Gebieten die von dem Reaktorunfall betroffen waren. Mit viel Enthusiasmus beteiligten sich Menschen aus der kubanischen Hauptstadt Havanna an dem Ausbau der Camp-Gebäude und im Juni 1990 erreichten die ersten Kinder aus Russland, Belorussland und der Ukraine das neue Behandlungszentrum.


Tschernobyl-Kinder

Medizinische Behandlung für "Tschernobyl-Kinder" in Kuba

Seit Beginn der Hilfsaktion 1990 über 24.000 Kinder medizinisch betreut. UN-Botschafterin: "Beispiel für humanitäre und internationalistische Politik".
01.05.2016: amerika 21


Tschernobylkinder

30 Jahre nach der Atomkatastrophe: Kuba bietet 800 Tschernobylkindern medizinische Behandlung

Das Care-Programm gilt betroffenen Kindern aus der Ukraine, Russland und Weißrussland.
27.04.2016: Granma



Kinder von Tschernobyl Ankunft in Kuba

Ankunft in Kuba
Foto: infomed-cuba

Kinder von Tschernobyl in Tarara - Kuba

Kinder von Tschernobyl in Tarará
Foto: El Habanareo

Kinder von Tschernobyl zur Behandlung in Kuba

Untersuchung und Behandlung in Tarará
Foto: Bohemia

Kinder von Tschernobyl zur Behandlung in Kuba

Schach spielen im Behanndlungszentrum
Foto: Bohemia

Kinder von Tschernobyl - Untersuchung in Tarara

Ukrainischer Junge
Foto: infomed-cuba

Kinder von Tschernobyl zur Behandlung in Kuba

Sophie und Dr. Xenia Laurenti
Foto: Juventud Rebelde

Unkrainische Kinder in Tarara - Kuba

Ukrainische Kinder in Tarará
Foto: infomed-cuba

Kinder von Tschernobyl zur Behandlung in Kuba

Kinder von Tschernobyl in Kuba
Foto: Prensa Latina

Kinderkrankenhaus in Tarara - Kuba

Kinderkrankenhaus in Tarara
Foto: infomed-cuba

Unkrainische Kinder in Tarara - Unterricht

Unterricht im Behandlungszentrum
Foto: infomed-cuba

Wohnbereich im Behandlungszentrum von Tarara - Kuba

Wohnbereich der Kinder von Tschernobyl
Foto: infomed-cuba

Speisesaal im Behandlungszentrum von Tarara - Kuba

Speisesaal für Patienten
Foto: infomed-cuba

Kinder von Tschernobyl zur Behandlung in Kuba

Behandlung und Freizeit am Strand
Foto: infomed-cuba

Kinder von Tschernobyl, Rehabilitation in Kuba

Rehabilitation
Foto: Tribuna de la Habana

Cubanische Hilfe bei Behandlung von Tschernobyl-Opfern als UNO-Memorandum

15.15.2011: Ukrainische Sektion des Europäischen Friedensforums (pdf)

"Die dankbare Ukraine - dem edlen Kuba"

Am 3. und 4. November 2010 fand in Kiew eine Konferenz "Die dankbare Ukraine - dem edlen Kuba" statt. Der Anlass dafür war mehr als gewichtig. In diesem Jahr ist der 20. Jahrestag des Beginns des Programms zur Heilbehandlung von ukrainischen Kindern, die infolge der Katastrophe von Tschernoby gesundheitliche Schäden erlitten haben.
17.12.2010: Ukrainische Sektion des Europäischen Friedensforums (pdf)

20 Jahre Betreuung von Kindern aus Tschernobyl
Ständige Präsenz einer Idee von Fidel

Es war am 29. März 1990. auf dem Internationalen Flughafen José Martí von Havanna war alles bereit für die Ankunft der ersten durch das Unglück von Tschernobyl geschädigten Kinder. Sie wurden zur medizinischen Betreuung hergebracht.
15.04.2010: CUBA LIBRE 3-2010

Kuba hilft Kindern von Tschernobyl

Auch nach 23 Jahren Gratisbehandlung.
13.05.2009: Neues Deutschland



Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

⇓ Anzeigen ⇓

Granma
Junge Welt - Probe-Abo
Soliarenas
Verlag Wiljo Heinen
PapyRossa Verlag
Melodie & Rhythmus
Antifaschistisches Infoblatt