Lateinamerikanische Hochschule für Medizin (ELAM)

Am 15.11.1999, wurde in Havana die Escuela Latinoamericana de Medicina (ELAM) eingeweiht. Sie soll sozial engagierten jungen Menschen aus armen Ländern und einfachen Verhältnissen die Möglichkeit eines kostenlosen Medizinstudiums geben, das sie befähigt, anschließend in sozialen Brennpunkten ihrer Heimatländer ihr medizinisches Wissen anzuwenden.

Spenden für die kubanischen Ärztebrigaden

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba unterstützt seit dem verheerenden Erdbeben in Haiti im Jahr 2010, die weltweit in Katastrophengebieten eingesetzten kubanischen Ärztebrigaden.

Spenden bitte unter dem Stichwort "Ärztebrigaden"
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE96 3702 0500 0001 2369 00, BIC: BFSWDE33XXX
Konto: 123 69 00, BLZ: 370 205 00
Abzugsfähige Spendenquittungen sind über unsere Geschäftsstelle erhältlich:
Maybachstr. 159, 50670 Köln, Tel. 0221-2405120, Fax 0221-6060080.

online:

Spenden


ehemalige Farc-Kämpferinnen und -Kämpfern kurz vor ihrem Abflug nach Kuba zum Medizinstudium

Kuba bildet ehemalige Farc-Kämpfer aus Kolumbien zu Ärzten aus

Bogotá/Havanna. Am Samstag ist die erste Gruppe von Mitgliedern der ehemaligen Rebellenorganisation Farc aus Kolumbien nach Kuba geflogen, um dort Medizin zu studieren.
28.08.2017: amerika 21

Exportschlager Gesundheit

Die medizinische Ausbildung in Kuba kommt Menschen in aller Welt zugute – selbst in den USA.
08.08.2017: junge Welt

Lateinamerikanische Medizinhochschule (ELAM) in Kuba

US-Mediziner absolvieren Studium in Kuba

New York. US-amerikanische Absolventen eines Medizinstudiums in Kuba haben in den USA ihre Zuteilung zu ärztlichen Einrichtungen erhalten.
20.03.2017: amerika 21




Community Doctors – the doctor I want to be

Filmtipp: Community Doctors oder eine ganz andere Art des Medizinstudiums

Eines der Highlights auf dem Filmfestival in Havanna waren dieses Mal für mich die hervorragenden Dokumentarfilme aus verschiedensten Ländern, aus und über Cuba, aber auch über kaum bekannte Themen und Laänder, wie die Westsahara oder die "Black Panther"-Partei in den USA. Mich hat der Film "Community Doctors – the doctor I want to be" über die lateinamerikanische Medizinhochschule ("Esculea Latinoamericana de Medicina", kurz ELAM) auf Cuba sehr begeistert.
24.01.2017: Berichte us Havanna


Nach Kuba für's Medizinstudium

Nach Kuba für's Medizinstudium

Am 4. Januar 2016 sind 862 junge Kongolesen in zwei Sonderflugzeuge in Brazzaville (Brazzastadt) eingestiegen und nach La Habana (Kuba) geflogen, um dort ein siebenjähriges (eigentlich sechsjähriges) Medizinstudium beziehungsweise ein Studium in der Instandhaltung von Gesundheitsausstattungen an der weltberühmten "Lateinamerikanischen Hochschule für Medizin" aufzunehmen und zu absolvieren.
10.01.2016: Welt-Leuchte


Kubas Lateinamerikanische Medizinschule

Kuba hat sich durch den Einsatz von Ärzten und medizinischem Personal weltweit als Verfechter fundamentaler humanitärer anliegen profiliert.
02.03.2015: Rotfuchs

"New York Times" verurteilt "Brain-Drain" der USA

Die renommierte "New York Times" - das Seriosität für sich in Anspruch nehmende Blatt der amerikanischen Bourgeoisie – veröffentlichte einen außergewöhnlich scharfen Kommentar zu dem von offizieller Seite in den USA geförderten "Brain-Drain" - der gezielten Abwertung durch Havanna ins Ausland gesandter Ärzte.
02.03.2015: Rotfuchs

15 Jahre ELAM

15 Jahre ELAM

Am 14. November 2014 feierte die Escuela Latinoamericana de Medicina in Havanna (Lateinamerikanische Hochschule für Medizin – ELAM) ihren 15. Geburtstag.
20.02.2015: Cuba Sí - revista


Lateinamerikanische Hochschule für Medizin (ELAM) Fotogalerie:
Lateinamerikanische Hochschule für Medizin (ELAM)

Am 15. November 2014 feierte die Lateinamerikanische Hochschule für Medizin (ELAM) ihr 15jähriges bestehen. Ein Blick auf die Hochschule, Ausbildung und Einsätze.

Lateinamerikanische Hochschule für Medizin


Félix Báez Sarría

Die Lateinamerikanische Medizinschule

Ein visionäres und humanistisches Projekt.
15.12.2014: Granma Internacional



Präsident von Niger

Präsident von Niger lobt Ausbildung der Ärzte in Kuba

Der Präsident der Republik Niger, Mahamadou Issoufou, würdigte gestern bei seinem Besuch in der Lateinamerikanischen Medizinschule (ELAM) das Gesundheitssystem in Kuba.
01.10.2014: Granma Internacional


Cuba Medical School educates U.S. doctors







Humanitäre Cuba Hilfe (HCH)

Cubas unglaubliche Entwicklungshilfe

Die Lateinamerikanische Medizinische Schule (ELAM) in Havana.
Vor mehr als 10 Jahren, genau am 15.11.1999, wurde in Havana die Lateinamerikanische Medizinische Schule (ELAM) eingeweiht.
28.04.2010: Humanitäre Cuba Hilfe (HCH)

Cuba Sí revista

In der Medizinausbildung ist Kuba eine Weltmacht

Die "Escuela Latinoamericana de Medicina" in Havanna feierte ihren 10. Geburtstag.
15.01.2010: Cuba Sí - revista

Jugendliche aus 28 Ländern werden zu Ärzten neuen Typs ausgebildet

Mit etwa 10.000 eingeschriebenen Studenten in den verschiendenen Jahrgängen, die auf die Medizinfakultäten des Landes verteilt sind, scheint die Einrichtung im Licht der Welt zu einem Symbol der menschlichen Entwicklung zu werden.
01.05.2007: Granma International (pdf)


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

⇓ Anzeigen ⇓

Granma
Junge Welt - Probe-Abo
Soliarenas
Verlag Wiljo Heinen
PapyRossa Verlag
Melodie & Rhythmus
Antifaschistisches Infoblatt