Kuba auf dem Festival der Jugend
2. bis 4. Juni
Jugendpark, Sachsenbergstraße, 51063 Köln

Nach Kuba
Auslandsaufenthalt Kuba: Fragerunde

Tag: Sonntag. 4. Juni
Uhrzeit: Treffpunkt 12:30 Uhr
Ort: Kleine Bühne


Das Proyecto Tamara Bunke ist ein gemeinsames Projekt der FG BRD-Kuba und der SDAJ, dass Jugendlichen ermöglicht, eine längere Zeit auf Kuba zu verbringen. Ehemalige TeilnehmerInnen werden von ihren Erfahrungen berichten und euren Fragen offen stehen. Das Treffen findet im Anschluss an die Buchvorstellung von Volker Hermsdorf (et al.) zur Mittagsessenszeit statt.


"Zeit für Widerstand!" – Das Festival der Jugend 2017



Auf Cuba von Cuba lernen und darüber berichten!

Proyecto Tamara Bunke 2016

In den Medien wird ständig über Cuba berichtet und so langsam blickst du nicht mehr durch? Du ahnst, dass die USA, nachdem sie Cuba jahrelang bekämpft und boykottiert haben nicht ernsthaft daran interessiert sein können, dem Land nun zu helfen? Dich verwirrt die widersprüchliche Berichterstattung? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir ermöglichen jungen Menschen für mindestens fünf Monate nach Cuba zu gehen und die Entwicklungen mit eigenen Augen zu beobachten. Dabei ist es uns völlig egal, ob du gerade mit der Schule fertig bist, mitten im Arbeitsleben stehst oder ein Auslandssemester in deinem Studium machen möchtest. Was du mitbringen solltest? Interesse an Cuba und die Bereitschaft deine Erfahrungen in Form von Artikeln anderen Menschen zur Verfügung zu stellen.


Die polytechnische Universität von Havanna, die CUJAE, bietet jungen Leuten die Möglichkeit Cuba kennen zu lernen. Sie bietet bestimmte Kurse an, die völlig unabhängig davon belegt werden können, ob man in Deutschland studiert oder jemals vor hat zu studieren. Es geht viel mehr darum, die Realität des cubanischen Sozialismus sowohl über die Theorie, als auch die Praxis kennenzulernen.
Am Department für Marxismus der CUJAE könnt ihr gesellschaftswissenschaftliche Kurse belegen, um einen ganz besonderen Einblick in den cubanischen Sozialismus zu bekommen. Angeboten werden zum Beispiel "Geschichte Cubas", "Die marxistische Philosophie“, "Politische Ökonomie des Kapitalismus" und "Politische Ökonomie des Aufbaus des Sozialismus". Für Studierende ist es in einigen Fällen sogar möglich, sich die Kurse für sein Studium anrechnen zu lassen. All diejenigen, die bisher nicht studieren brauchen sich aber keine Sorgen machen. Die Kurse finden in kleinen Gruppen statt und es kann sehr stark auf eure individuellen Bedürfnisse eingegangen werden. Um diese Kurse belegen zu können, aber vor Allem um sich mit Cubanerinnen und Cubanern unterhalten zu können, ist es unbedingt notwendig, dass ihr Spanisch lernt. Ihr solltet bereits ein wenig Vorwissen mitbringen, doch auf Cuba steigt ihr zusätzlich direkt mit einem Sprachkurs ein. Weil die CUJAE eine ziemlich große Uni ist, gibt es natürlich auch noch viel mehr Kurse, die dort belegt werden können, über die ihr euch hier informieren könnt.
Neben dem Studium und der politischen Arbeit innerhalb der Gruppe, um den Blog mit Inhalten zu füllen, ist es sehr wichtig, dass ihr euch auf die cubanische Kultur einlasst und individuelle Erfahrungen macht. Dementsprechend setzt die Teilnahme an dem Projekt eine hohe Selbstständigkeit und Eigenverantwortung voraus.
Die ehemaligen TeilnehmerInnen übernehmen in der Vorbereitung eine vermittelnde Rolle, stehen euch für alle Fragen im Vorbereitungsprozess zur Verfügung und bereiten gemeinsam mit der SDAJ und der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba ein Wochenende vor der Abfahrt vor.
Los geht es jeweils im Februar und im September eines Jahres und der Aufenthalt sollte mindestens fünf Monate lang gehen. Das nächst Vorbereitungstreffen, für die Gruppe, die im September 2016 fliegt, findet vom 27.-29. Mai statt.
Ihr habt Interesse? Meldet euch bei uns! berichteaushavanna@yahoo.de


Proyecto Tamara Bunke

Proyecto Tamara Bunke

Du Du wolltest Cuba schon immer kennen lernen? Du hast Lust den Sozialismus zu verstehen?
Du suchst noch das Richtige für ein Auslandssemester?
Du hast noch nie studiert, hast das eigentlich auch nichts vor außer um Cuba zu verstehen?
Du bist fertig mit der Schule und willst einfach nur raus?

All das ist möglich! Unser Proyecto Tamara Bunke sucht stetig nach neuen Teilnehmern, die ihre eigenen Spuren auf der kleinen Insel hinterlassen wollen. Dabei geht es uns nicht darum, ausschließlich vorgefertigte Ideen und Konzepte weiter zu reichen, sondern die Möglichkeit zu eröffnen eigene Wege zu gehen.



Das Ganze ist an der polytechnischen Universität von Havanna, der CUJAE, angesiedelt. Hier kann man natürlich in einem ganz normalen Auslandssemester alle erdenklichen naturwissenschaftlich/technischen Studiengänge belegen und es werden sogar in allen Fachbereichen Schnupperkurse angeboten. Die CUJAE bietet aber viel mehr: man kann Spanisch lernen, zahlreiche gesellschaftswissenschaftliche Kurse belegen, sich dem Marxismus annähern oder gemeinsam mit den cubanischen Studierenden tanzen, malen und schauspielern lernen. Es gibt die Möglichkeit auf dem Campus zu wohnen, drei kostenlose Mahlzeiten am Tag in der Mensa zu essen und sich nachmittags auf dem Basketballplatz oder dem Fußballfeld auszupowern. Nebenher sollte genug Zeit bleiben um Havanna zu erforschen und durch das atemberaubend schöne Land zu reisen. Unser Angebot ist eingebettet in einen politischen Rahmen, der zunächst nicht mehr fordert, als sich in der Gruppe zu überlegen, wie man am besten das Land kennenlerne möchte, um in Deutschland ein anderes Bild von Cuba transportieren zu können.
weitere Infos: Proyecto Tamara Bunke

Die SDAJ und die Freundschaftsgesellschaft-BRD-Kuba sind seit diesem Sommer Träger eines neuen Projekts, des "Proyecto Tamara Bunke". Ein Projekt, dass jungen Leuten - in unterschiedlichen Phasen ihres Lebens - ermöglichen soll Cuba kennenzulernen. Neben Spanisch-Kursen findet an der Universität CUJAE in Havanna vor Allem Unterricht in der Geschichte und dem politischen und ökonomischen System Cubas statt. In einigen Fällen können Studierende im Rahmen des Projektes ein Auslandssemester verbringen, aber auch direkt nach der Schule, vor oder nach der Ausbildung ist eine Teilnahme möglich. Vor Ort sollen die Teilnehmer mit offenen Augen das sozialistische Cuba erleben und über ihre Erfahrungen in dem Blog berichteaushavanna.wordpress.com berichten. (Wir haben euer Interesse am Projekt geweckt? Meldet euch bei uns! Immer im September und im Februar sollen Gruppen für fünf Monate nach Havanna starten!)
Kontakt: berichteaushavanna@yahoo.de.


Blog: Eine andere Welt ist möglich

Berichte aus Havanna

Die aus Deutschland an der CUJAE Studierenden berichten während ihres Aufenthaltes aus Havanna:

Ziel dieses Blogs ist es, ein Mosaik aus Eindrücken zu erschaffen, um euch an unseren Erfahrungen, Erlebnissen und Einschätzungen, während unserer Zeit auf Cuba, teilhaben zu lassen.
Berichte aus Havanna



Fotogalerie

Studenten der CUJAE

Universitätskomplex José Antonio Echeverría (CUJAE)


Ciudad libertad

Aprendemos español

Montag morgen, kurz vor Neun betrete ich die Ciudad libertad und mache mich auf den Weg zu meinem Spanischkurs. Dieser findet in der Ciudad libertad statt, einem ehemaligen Militärkomplex der nach der Revolution zu einer Bildungseinrichtung umgebaut wurde.
17.05.2016: Berichte aus Havnna


Projekt Tamara Bunke

Lernen, stufauf, stufab

Die Neuangekommenen des Proyecto Tamara Bunke machen ihre ersten Erfahrungen auf Kuba.
15.01.2016: Cuba Libre




CUJAE Studenten

Von Kuba lernen – wie einst Tamara Bunke

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba unterstützt die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) bei ihrem »Projekt Tamara Bunke« auf Kuba.
15.10.2015: Cuba Libre



50 Jahre CUJAE

Eine echte Errungenschaft der Revolution

Die Universitätsstadt José Antonio Echeverría feiert ihre ersten 50 Arbeitsjahre.
15.03.2015: Granma Internacional


50 Jahre CUJAE

Fünfzig Jahre einer bedeutenden Universität

Der von Fidel Castro gegründete Universitätskomplex José Antonio Echeverría (Cujae), besteht am 2. Dezember seit einem halben Jahrhundert.
03.12.2014: Granma Internacional



Die CUJAE: ein Ort zur Bildung revolutionärer Werte?!

CUJAE Bunker

Besuch von Gewerkschaftlern aus Norddeutschland.
28.11.2014: Berichte aus Havanna

Zwei Wochen in einer anderen Welt

Die Teilnehmer der Brigade »Los Cinco«, der ersten von zwei Solidaritätsbrigaden der SDAJ, fühlen sich nach den ersten zwei ihres drei Wochen dauernden Aufenthalts in Kuba auf dem ader CUJAE, der naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Havanna, mittlerweile wie zu Hause.
15.03.2015: Red Globe


Spenden bitte unter dem Stichwort "Proyekt Tamara Bunke"


auf das Spendenkonto
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE96 3702 0500 0001 2369 00, BIC: BFSWDE33XXX
Abzugsfähige Spendenquittungen sind über unsere Geschäftsstelle erhältlich:
Maybachstr. 159, 50670 Köln, Tel. 0221-2405120, Fax 0221-6060080.

Spenden

Herzlichen Dank an alle bisherigen Spenderinnen und Spender, sowie die unterstützenden Intitiativen, Publikationen und Gruppen