Cuba Libre

60 000 Dollar für Yoani Sánchez

Die US-amerikanische katholische Eliteuniversität Georgetown in Washington begrüßte am 9. September auf ihrer Homepage die kubanische Bloggerin Yoani Sánchez als neue Gaststudentin im Wintersemester 2014/2015.
15.12.2014: Cuba Libre

Sanchez' Visionen

Bloggerin läßt sich ihre Anti-Kuba-Propaganda fürstlich bezahlen.
29.10.2014: junge Welt

Organisierter Diebstahl

Auf Kuba wird untersucht, wie US-Behörden an Nutzerdaten für den Twitter-Klon »ZunZuneo« kamen.
19.04.2014: junge Welt

Immer dasselbe Schema

Putsch in Ukraine, Unruhen in Venezuela: Kubas Contras hoffen auf Dominoeffekt.
04.03.2014: junge Welt

Yoanis Weisheiten

Kuba solidarisiert sich mit Regierung Venezuelas. Contras hoffen auf deren Sturz.
Mit einer Solidaritätsveranstaltung im Kubanischen Institut für Völkerfreundschaft (ICAP) in Havanna haben Gäste der derzeit stattfindenden Internationalen Buchmesse und andere Persönlichkeiten am Dienstag (Ortszeit) ihre uneingeschränkte Unterstützung für das Volk und die Regierung Venezuelas bekräftigt.
19.02.2014: junge Welt

Yoani Sánchez

Bloggerin in »Nöten«

Ein Stückchen Seife, gefrorenes Hühnchen und die zehntausend Dollar der Yoani Sánchez.
01.02.2014: Letzebuerger Vollek




Sánchez in Berlin

Sánchez in Berlin

Nachdem Yoani Sánchez nach Verabschiedung der neuen Reisegesetze in Kuba ihren Pass erhalten hatte – ohne irgendwelche vorher groß von ihr angekündigten Probleme übrigens – startete sie ihre Welttour mit der Mission, ihren Propagandafeldzug gegen Kuba und das kubanische Volk nun weltweit fortzuführen.
01.08.2013: Cuba Libre


Verbreitung gefälschter Informationen

Nach ihrer dreimonatigen Welttournee lügt Bloggerin Yoani Sánchez nun wieder auf Kuba.
07.06.2013: junge Welt

Geschichten aus Kuba

Geschichten aus Kuba

Die kubanische Bloggerin und Aktivistin Yoani Sánchez: Authentische Stimme aus Kuba oder eine gewiefte Medienaktivistin?
24.05.2013: Telepolis



Spontane Aktion gegen Sánchez-Besuch in Heidelberg

Yoani Sánchez hat u.a. die Unterstützung der Grünen Partei.
21.05.2013: Solidaridad con Cuba Heidelberg e.V.

Yoani Sanchez - Todo por dinero

Fotogalerie:


Yoani Sánchez not welcome!
Am 8. Mai 2013 war die kubanische Regierungsgegnerin
Yoani Sánchez als Rednerin zu Gast in Berlin.
Yoani Sánchez not welcome!


Es war einmal in Kuba

Die kubanische Systemgegnerin und umstrittene Bloggerin Yoani Sánchez im spanischen Kulturinstitut
Yoani Sánchez musste das spanische Kulturkolleg Instituto Cervantes am Mittwoch durch den Hintereingang betreten. Vor dem Gebäude in der Berliner Rosenstraße hatten sich rund 60 Demonstranten versammelt, um gegen den Auftritt zu protestieren.
11.05.2013: Neues Deutschland

Cuba Sí - Yoani No! Kundgebung in Berlin

Cuba Sí - Yoani No!

Rund 60 Kuba-Freunde demonstrierten am 8. Mai 2013 vor dem "Instituto Cervantes" in Berlin gegen den Auftritt der kubanischen Systemgegnerin Yoani Sánchez. Ein Bericht.
10.05.2013: Cuba Sí



"Warum hast du dich mit rechtsextremen Politikern getroffen in Miami?"

Yoani Sanchez antwortet einfach nicht auf diese hochinteressante Frage - beim verunglückten Abend im Cervantes-Institut von Berlin am 8. Mai 2013. Anders als oft bei Talkshows üblich, wird die heikle, nicht beantwortete Frage nach ihren rechtsextremen Kontakten von Miami indessen nicht noch einmal gestellt…
09.05.2013: Klaus Hart Brasilientexte

Protest gegen kubanische Regierungsgegnerin


Mehrere Dutzend Personen haben am Mittwoch vor dem Instituto Cervantes, dem spanischen Kulturinstitut, in Berlin gegen einen Auftritt der kubanischen Internetaktivistin Yoani Sánchez protestiert.
10.05.2013: Weltnetz TV, Youtube

"Und Yoani revanchiert sich"

Redebeitrag der SDAJ auf der Kundgebung zum Auftritt von Yoani Sánchez im Instituto Cervantes.
09.05.2013: SDAJ

Kuba-Soligruppen »begrüßen« Bloggerin Yoani Sánchez in Berlin

Protest. Kuba-Soligruppen »begrüßen« Bloggerin Yoani Sánchez in Berlin

Mittwoch machte die auch von deutschen Medien als Oppositionelle hofierte Kubanerin Yoani Sánchez in Berlin Station. Auf Einladung der tageszeitung und der Organisation Reporter ohne Grenzen referierte sie auf dem Blogger-Kongreß »Re:publica«. Gegen ihren Auftritt protestierten am Tagungsort Vertreter von Kuba-Solidaritätsgruppen und linken Parteien.
09.05.2013: junge Welt

Kuba-Solidaritätsbewegung »begrüßte« Yoani Sánchez

»Bloggerin Yoani Sánchez erklärt ihre Strategien gegen Kubas Geheimpolizei« titelte die »Berliner Morgenpost« in ihrer Online-Ausgabe.
09.05.2013: Red Globe

Protestan en Alemania contra parcialidad del Instituto Cervantes en el tema Cuba

Erstaunt erhielten wir die Nachricht, dass das Cervantes Institut, welches die Vielfalt der Kulturen des spanischsprachigen Raumes zusammenbringen will, die Veranstaltung mit dem Titel "Der schwarze Frühling 2003" durchführen wird.
08.05.2013: yoanislandia


Protestkundgebung: Yoani $ánchez not welcome
Mittwoch, 8. Mai 2013, 19:00 Uhr - Instituto Cervantes, Rosenstr. 18-19, 10178 Berlin

Yoani Sanchez - Todo por dinero

Aufruf der Freundschafts-gesellschaft BRD-Kuba

Yoani $ánchez
not welcome



Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Berlin-Bbg.

Flugblatt: Yoani $ánchez not welcome

Protestkundgebung: Cuba Sí! Yoani No!

Aufruf der Antifaschistischen Linken Berlin





Antifaschistische Linke Berlin

Flugblatt: 40 Fragen an Yoani $ánchez


Telefonsammelwut

Wie angebliche NGOs einen konterrevolutionären Umsturz in Kuba zu organisieren versuchen. Systemgegnerin Yoani Sánchez will »arabischen Frühling« in Havanna.
08.05.2013: junge Welt

Berlinbesuch der Bloggerin

Antikommunistin Yoani Sánchez setzt ihre Weltreise in der BRD fort.
Die kubanische Systemgegnerin Yoani Sánchez soll im Rahmen ihrer Welttournee drei Tage lang in Berlin auftreten. Am heutigen Montag und am Dienstag will sie an der Internetkonferenz Re:publica teilnehmen. Für Mittwoch ist eine Veranstaltung im Instituto Cervantes geplant.
06.05.2013: junge Welt

Yoani Sánchez not welcome!

Spanisches Kulturinstitut "Instituto Cervantes" in Berlin bietet am 8. Mai, 19.30 Uhr, der kubanischen "Dissidentin" in seinen Räumen eine politische Bühne.
06.05.2013: Cuba Sí

Anti-Cuba-Politik der Grünen

Yoani Sánchez bekommt am Montag, dem 13. Mai um 20 Uhr eine Bühne im Deutsch-Amerikanischen Institut in Heidelberg
06.05.2013: Solidaridad con Cuba Heidelberg e.V.

Yoani Sánchez kommt zu früh - nach Berlin

Die von der Rechten weltweit als »Bloggerin« verehrte kubanische Regierungsgegnerin Yoani Sánchez macht auf ihrer nicht gerade umjubelten Welttournee Station in Berlin.
04.05.2013: Red Globe

Putschisten als Wächter der Pressefreihei

Halbjahrestagung der SIP in Mexiko: Yoani Sánchez lobt Batista - Diktatur - Medienmogule verschweigen Menschenrechtsverletzungen und Kinderarbeit
02.05.2013: Granma Internacional

Cuba Sí! Yoani No!

Dossier Yoani Sanchez Am 8. Mai soll die selbsternannte Dissidentin und Bloggerin Yoani Sanchez im Berliner »Instituto Cervantes« auftreten. Ihre von den USA gutbezahlte Aufgabe ist es, Stimmung gegen das sozialistische Gesellschaftsmodell Kubas zu machen. Dabei arbeitet sie auch eng mit faschistischen Gruppen zusammen und wünscht sich Kuba zurück in die Zeit des Diktator Batista. In verschiedenen Städten Lateinamerikas konnten bereits Proteste Auftritte von Sanchez verhindern. Auch in Berlin wird ihr Auftritt nicht unbeantwortet bleiben.
So rufen die Antifaschistische Linke Berlin (ALB) und Kuba-Solidaritätsgruppen zu einer Solidaritätskundgebung für die Kubanische Revolution am Mittwoch, 8. Mai, 19.00 Uhr vor dem Instituto Cervantes in der Rosenstr. 18-19 in Berlin auf.
25.04.2013: Red Globe

Widerstand macht krank

Kubanische Systemgegenerin Sánchez sagt Argentinienreise aus »gesundheitlichen Gründen« ab.
09.04.2013: junge Welt

Schulterschluß mit Faschisten

Von den Wirkungen der Welttournee der kubanischen Systemgegnerin Yoani Sánchez.
Nach einem längeren Aufenthalt in ihrer politischen Wahlheimat USA plant die kubanische Systemgegnerin Yoani Sánchez jetzt weitere Auftritte in Europa. Unter anderem wurde sie von Gegnern der kubanischen Revolution in der Schweiz, in Spanien und in Deutschland eingeladen. Am Dienstag kommender Woche nimmt Sánchez außerdem in Argentinien an einem Treffen von Putschisten und ultrarechten Politaktivisten aus Lateinamerika, Europa und den USA teil.
05.04.2013: junge Welt

Die kubanische Bloggerin und der "große böse Wolf"

Der merkwürdige Fall Yoani Sanchez
Die lange in den Vereinigten Staaten erwartete Ankunft von Yoani Sanchez wurde als Sieg für die Opposition in Kuba verkündet und als Beispiel dafür, wie bürgerliche Journalisten, wenn sie mit sozialen Medien bewaffnet sind, demokratischen Wandel in autoritäre Gesellschaften bringen können.
20.03.2013: Counterpunch (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Cuba kompakt

Yoani Sánchez auf Tournee

Top Dissidentin und Bloggerin in 80 Tagen um die Welt.
15.03.2013: Cuba kompakt

»Dissidenten« ante portas

(...) Wie immer dabei: Yoani Sánchez (...)
15.03.2013: Cuba Libre

Cuba kompakt

Lasst es uns in Deutschland unseren Freunden in Lateinamerika nachmachen!

Konfrontieren wir sie mit ihren eigenen Widersprüchen!.
15.03.2013: Cuba kompakt

Yoani Sanchez, Cuestión de principios

Vorbild Batista

Private Medienbesitzer Lateinamerikas beraten in Mexiko Strategien gegen den Fortschritt. Stargast ist eine kubanische Systemgegnerin, die über Pressefreiheit referieren soll.
07.03.2013: junge Welt

Yoani Sánchez und die extreme Rechte in Brasilien

Auf ihrer "Promotion-Tour" durch Lateinamerika und Europa hat sich die oppositionelle Kuba-Bloggerin Yoani Sánchez Ende Februar auch mit Exponenten der brasilianischen Rechten und Rechtsextremen getroffen, den Diktaturaktivisten und Folterbefürworter Jair Bolsonaro umarmte sie dabei herzlich.
05.03.2013: Netzwerk Kuba Österreich

Vierzig Fragen an Yoani Sánchez, die die Medien ihr nicht stellen

Am 22. Februar stellte die digitale chilenische Zeitung "Clarín" der kubanischen "Bloggerin" Yoani Sánchez einige Fragen, die – auch ohne Antworten – erhellen, was sich hinter der Staroppositionellen verbirgt, die derzeit auf Auslandsreise ist, u.a. in Deutschland.
01.03.2013: Unsere Zeit / (Flugblatt: Vierzig Fragen an Yoani Sánchez)

Yoani Sanchez, Karikatur von Carlos Latuff

Und so nimmt die internationale Tournee der kubanischen "Bloggerin", Yoani Sánchez, also ihren Lauf.

Wessen? Die der 37-jährigen, die Hunderttausende von Dollar für die Verbreitung von übler Meinung und Dreck über ihre eigene Regierung in Kuba einheimst und nichts über deren sehr positive Bilanz in der Verwirklichung von Menschenrechten verlauten ließ.
22.02.2013: Pravda.ru


`Mercenaria´ y `agente de la CIA´ gritaron en Brasil a la bloguera cubana Yoani Sánchez: ¿qué hay de cierto en todo ello?

22.02.2013: Cubainfomación

Eine Bloggerin auf Weltreise

20.02.2013: Red Globe

Das süße Leben der Yoani Sánchez auf Cuba

Entgegen dessen, was sie behauptet, führt die kubanische Dissidentin Yoani Sánchez ein Leben, das für die übergroße Mehrheit der Kubaner unerreichbar ist. Wenn man den Blog der kubanischen Dissidentin liest, kommt man nicht umhin, für diese junge Frau Mitgefühl zu empfinden, die offen ihre Opposition zur Regierung von Kuba bekennt.
29.12.2012: Global Research

Putschisten für die "Pressefreiheit". Neue Kampagne gegen Kuba

Die Interamerikanische Pressegesellschaft (SIP), eine Organisation der privaten Medienbesitzer, hat die kubanische "Bloggerin" Yoani Sánchez zur regionalen "Vizepräsidentin der Kommission für Presse- und Informationsfreiheit" ernannt.
26.11.2012: junge Welt

Die IAPA , das CIA-Kartell der kommerziellen Presse, ernennt eine „Vertreterin“ in Kuba, die zu ihr passt

Die Inter American Press Association (IAPA), - das CIA-Kartell innerhalb der kommerziellen Presse, deren Sitz in Miami nach Jules Dubois benannt ist, dem Agenten dieser Organisation, der sie neu gründete – bestimmte die Cyberspace-Söldnerin Yoani Sánchez zu ihrer Vertreterin in Kuba und bestätigt somit deren Verbindung mit den schmutzigsten Plänen der US-Geheimdienste.
19.11.2012: Granma Internacional

Lügen von Yoani Sánchez über Kirchenbesetzung

Enthüllungen über Lügen von Yoani Sánchez zu einer Sekte, die sich in Havanna verbarrikadiert hat. Die Informationsgeschwindigkeit, die die sozialen Netzwerke im Internet gewährleisten, haben die Bloggerin Yoani Sánchez und ihrem Mitarbeiter Orlando Luis Pardo einmal mehr bloágestellt.
16.09.2011: Cubainformación.tv / Weltnetz TV

Kohle machen mit Kuba-Kritik

Die deutsche Seite des regierungskritischen Blogs "Generación Y" wirbt für Werbeanzeigen. Unklare Grenzen zwischen Aktivismus und Kommerz.
23.03.2011: amerika 21

Salim Lamrani interviewt Yoani Sánchez

Der französische Journalist und Experte für die Beziehung Kubas zu den Vereinigten Staaten interviewte k¨rzlich die kubanische Bloggerin Yoani Sánchez in Havanna. Das Interview wurde auf der Website von Rebelion und der von Cubadebate veröffentlicht. Yoani Sánchez ist eine neue Figur in der Kuba-Opposition. Seit sie 2007 ihren Blog "Generación Y" geschaffen hatte, wurde sie mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet.
27.04.2010: Rebelion (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Die Widersprüche der cubanischen Bloggerin Yoani Sánchez

Yoani Sanchez - Todo por dinero
Nachdem der Name Yoani Sánchez derart häufig in unseren Medien erscheint, eine deutsche Tageszeitung sie Kolumnen schreiben lässt und sogar der US-Präsident persönlich ihre Fragen beantwortet, wollen wir diesen neuen Stern im cubanischen Dissidentenhimmel genauer beleuchten.
15.04.2010: Cuba Libre 2-2010


Sagt Yoani Sánchez die Wahrheit?

Kubanische Ärzte widersprechen der Bloggerin.
Yoani Sánchez ist zurzeit Kubas bekannteste Bloggerin, weil sie antikubanische Kräfte in den USA und Europa zur aktuellen Top-Dissidentin gemacht haben.
27.11.2009: amerika 21

Der Gipfel der Heuchelei

Dissidenten machen Lärm.
19.11.2009: Counterpunch (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

»Sie ist keine Bloggerin«

Die international hofierte kubanische Internet-Publizistin Yoani Sánchez stößt bei ihren Kollegen auf wenig Gegenliebe. Gespräch mit Norelys Morales Aguilera.
13.11.2009: junge Welt

Eine beruehmte Bloggerin

Wenn jemand in Westeuropa oder Nordamerika eine kubanische Bloggerin kennt, ist es Yoani Sanchez. Sie betreibt mehrere Blogs, schreibt Kolumnen und Artikel für diverse "westliche" Medien, erhaelt angesehene und lukrative Preise.
12.05.2009: Kritische Massen